Valentinsherz aus Blumen basteln

Ein Herz zum Valentinstag aus Heideblüten

Blumen gehören zum Valentinstag einfach dazu. Der Nachteil von Schnittblumen ist in ihrer oft nur kurzen Lebensdauer zu finden. Zudem wirken sie häufig wenig kreativ. Wenn Sie Ihrer Liebsten ein besonderes Blumengeschenk machen möchten, finden Sie im Folgenden unterschiedliche Krankzvarianten mit saisonalen Frühblühern. Heidekraut sieht beispielsweise nicht nur im Garten schön aus, sondern kann auch zum Basteln eingesetzt werden. Die auch im Winter blühende Pflanze wird getrocknet und eignet sich durch ihre Farbe speziell für romantische Motive, so zum Beispiel für einen Valentinskranz als Blumenherz.

In diesem Artikel erläutern wir, wie ohne Klebstoff ein Valentinsherz aus Pflanzen gebastelt werden kann.

Schnittblumen sind ein klassisches Geschenk zum Valentinstag: Ob rote Rosen oder die Lieblingsblume der Liebsten – ein bunter Strauß kommt immer gut an. Doch warum nicht einmal eine romantischere Alternative wagen?

Versuchen Sie sich mit unserer Hilfe an einem Valentinsherz aus Blumen. Hier können Sie die filigranen Pflanzen entweder mit Draht an einer Vorlage befestigen oder aber selbst zu einem Kranz zusammenbinden. Weiches Moos, lange Füllgräser und breite Halme dienen als optische Auflockerung, während zusätzliche Dekoherzen oder Bänder das Gesamtkonzept abrunden.

Viel Spaß beim Nachbauen und Verschenken!

Ein Valentinsherz aus Heide

Was Sie zum Basteln alles brauchen.

Die Bastelmaterialien

Das Heideherz wird ganz einfach um eine Grundform herumgewickelt, die zunächst aus stabiler Pappe ausgeschnitten wird. Anschließend wird das Heidekraut mit Draht um diese Pappgrundform gewickelt. Wie das geht, erläutern wir Schritt für Schritt.

Das wird gebraucht:

  • Vier bis fünf Töpfe Heidekraut (z. B. erica gracilis, calluna vulgaris)
  • Moos
  • Stabile Schere
  • Blumendraht
  • Ein Stück Pappe, ca. 30 x 30 cm
  • Geschenkband aus Seide
Befestigen Sie das Moos mit dem Draht.

Moos für den Anfang

Bevor die Blumen ins Spiel kommen, benötigen Sie eine stabile Pappe, aus der Sie eine beliebig große Herzform ausschneiden. Sie dient als Unterlage und Vorlage zugleich.

Nun beginnt die Bastelarbeit mit Moos: Die stabilisierende Grundform des Heidekrautherzens wird aus Moos gefertigt, das zugleich weich und einfach zu formen ist. Mit dunklem Blumendraht wird das Moos auf der Pappschablone fixiert und mit den Fingern gekonnt in Form gebracht. Diese Moosschicht darf dabei gerne etwas breiter ausfallen, um eine optimale Grundlage für das nun folgende Heidekraut darzustellen.

Nach dem Moos folgt das Heidekraut.

Heidekraut anbringen

Nachdem die Grundform mit Hilfe des Moosteppiches fertiggestellt ist, wird das lilafarbene Heidekraut nach und nach um das Moosherz gewickelt. Dazu werden immer einige Zweige genommen und am Herz mit dem Blumendraht befestigt. Beginnen Sie dafür idealerweise in einer Ecke und arbeiten Sie sich langsam vor – Stück für Stück färbt sich das Moos nun rosa.

Überstehende Zweige werden einfach abgeschnitten, hervorstehende Teile werden mit Blumendraht in Form gebracht oder mit den Fingern unter dem Draht durchgezogen und auf diese Weise an Ort und Stelle fixiert. Kahle Stellen werden einfach mit kurzen Zweigen aufgefüllt.

Das fertige Valentinstagsherz aus Heide.

Fast fertiges Heideherz

Wenn das Herz nach und nach richtig schön rosa geworden ist, nähert sich das Werk der Vollendung. Die fertiggestellte Form wird anschließend nochmals mit Draht umwickelt, um ausreichende Stabilität zu erhalten. Scheuen Sie sich nicht den Draht einige Male kreuz und quer über das Heidekraut zu spannen: Der Draht wird hier zum wesentlichen Gestaltungselement und darf gut sichtbar sein. Wählen Sie daher einen farblich passenden Draht – etwa silber-, kupfer- oder goldfarben.

Abschließend wird das gesamte Herz flächendeckend mit Haarspray eingesprüht. Dies verleiht nicht nur Glanz, sondern auch zusätzliche Haltbarkeit.

Optional kann eine Schleife angebracht werden.

Band anbringen

Zum Schluss wird das dekorative Band angebracht. Auf Wunsch kann noch eine Schmucknadel in die Schleife eingearbeitet werden, diese ist jedoch keine Voraussetzung. Alternativ können Sie zudem auf selbstgebastelte Herzchen oder andere Anhänger zurückgreifen, doch auch ohne zusätzliche Dekoration wirkt das Blumenherz bereits sehr schön.

Vor Regen geschützt kann das Herz auch problemlos draußen aufgehängt werden, Frost macht dem Gesteck ebenfalls nichts aus. Fertig ist das selbst gebastelte Valentinsherz. Wir wünschen einen romantischen Valentinstag!

Dekoidee: Blumenherz aus Zwiebelblumen legen

Schnelle Dekoidee: Frühblüher in Herzform auf dem Frühstückstisch arrangieren.

Valentinsblumen und Valentinsherzen kann man auch ganz einfach zu einem Blumenherz zum Valentinstag zusammenfassen. Diese Dekoidee ist schnell und einfach umzusetzen und geht auch floristisch eher Unbegabten schnell von der Hand. Sie eignet sich daher besonders für last-minute-Zuneigungsbeweise am Valentinstag, wenn keine Zeit mehr für aufwendige Dekorationen bleibt.

Als saisonale Blumen bieten sich die frühblühenden Zwiebelblumen zum Valentinstag geradezu an, etwa aufgeblühte Hyazinthen, Tulpen und Osterglocken. Trennen Sie einige Einzelblüten (etwa der farbigen Hyazinthen) bzw. Blütenblätter (z. B. der Tulpenblüten) ab und drapieren Sie diese in Herzform auf dem Frühstückstisch. Zwei kleinere – noch nicht aufgeblühte – Hyazinthen vollständig mit intakter Blütenzwiebel belassen und am unteren Ende des Blumenherzens als Rahmen arrangieren. 

Wichtig für das Gelingen dieser fröhlichen Dekoidee ist der Kauf (oder das Pflücken) farblich variantenreicher Sorten. Ein großer Vorteil dieser Blumenherz-Idee: Die verwendeten Blüten sind zum Valentinstag gerade relativ günstig zu erstehen. Eine kleine Geste, die aber viel Eindruck machen kann.

Rosen zum Blumenherz binden

Rote Rosen symbolisieren die wahre Liebe.

Vom Floristen gestaltete Rosenherzen sehen wundervoll aus, sind aber gerade um den Valtentinstag herum auch unglaublich teuer. Ein selbstgebundendes Blumenherz ist daher nicht nur preisgünstiger, sondern drückt auch aus, dass der Verehrer es wirklich ernst mit der Beziehung meint.

Anleitung zum Blumenherz-Binden mit Rosenblüten:

Nachdem man eine ausreichende Anzahl kurzstieliger Rosen erworben hat, sollten diese entdornt und mit der Rosenschere auf eine gleichmäßige Länge gekürzt werden. Passen Sie bei diesem Schritt auf Ihre Hände auf – tragen Sie eventuell sogar Handschuhe, um Kratzer zu vermeiden.

Der wichtigste Punkt ist jetzt, wie man die Rosenstengel in eine ansprechende Herzform bekommt. Der floristische Anfänger verwendet als Trick eine herzförmige Backform. Diese wird mit befeuchteter Blumensteckmasse gefüllt, in die die gekürzten Stengel mit den Rosenblüten jetzt sorgfältig eingesteckt werden.

Die Rosenblüten müssen dicht an dicht stehen, damit die Steckmasse nicht mehr zu sehen ist. Den Rand sollte man allerdings aussparen, denn dieser wird abschließend mit Dekogrün wie Efeu oder Palmblättern umfasst werden. Das ganze wird dann mit Floristikdraht fixiert. 

Wer seiner Liebsten oder dem Liebsten eine besondere Freude jenseits von Pralinen und Blumensträußen schenken möchte, bastelt aus buntem Tonpapier oder Buchsbaumzweigen und Blumen verschiedene romantische Kränze. Kranz basteln zum Valentinstag

Rosen bei Amazon kaufen

MIFLORA Blumenstrauß 20 Rote Rosen mit..

• Imposanter Blumenstrauß, Rosensstrauß mit 20 Red Naomi Rosen mit XXL-Blütenköpfen - die Red Naomi ist die Königin der Rose. • Designed von...

Preis: EUR 39,95


Rosenstrauß aus 12 roten Rosen

Ein roter Rosenstrauß - ein wirklicher Klassiker! Dieser Rosenstrauß enthält so viele Rosen wie Sie möchten! Sie haben Hochzeitstag? Schenken Sie für...

Preis: EUR 29,90


Übertrage Bewertung...

Noch nicht bewertet. Jetzt bewerten! Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.


Bildnachweis
1. "Fertiges Valentinsherz"von Sondergruppe Azerca im ZVG e. V. (Sondergruppe Azerca im ZVG e. V.) Copyright: [Sondergruppe Azerca im ZVG e. V.]
2. "Valentinsherz Bastelmaterialien"von Sondergruppe Azerca im ZVG e. V (http://www.azerca.de/) Copyright: [Sondergruppe Azerca im ZVG e. V]
3. "Moos an Pappe binden"von Sondergruppe Azerca im ZVG e. V (http://www.azerca.de/) Copyright: [Sondergruppe Azerca im ZVG e. V]
4. "Heidekraut anbringen"von Sondergruppe Azerca im ZVG e. V (http://www.azerca.de/) Copyright: [Sondergruppe Azerca im ZVG e. V]
5. "Herz mit Draht umwickeln"von Sondergruppe Azerca im ZVG e. V (http://www.azerca.de/) Copyright: [Sondergruppe Azerca im ZVG e. V]
6. "Valentinsherz fertig – Schleife"von Sondergruppe Azerca im ZVG e. V (http://www.azerca.de/) Copyright: [Sondergruppe Azerca im ZVG e. V]
7. "Blumenherz aus Zwiebelblumen"von Informationsbüro für Zwiebelblumen (IZB) Copyright: [IZB]
8. "Herz aus Rosen"von Albrecht E. Arnold (pixelio.de) Copyright: [Albrecht E. Arnold]
9. "Romantischen Kranz basteln zum Valentinstag" PublicDomainPictures, Lizenz: CC0 1.0 / Pixabay

Am meisten gelesen