Gartengestaltung leicht gemacht

Moderne Gartengestaltung

Die Gartengestaltung ist leichter als viele denken

Sind auch Sie ein glücklicher, frisch gebackener Gartenbesitzer und wissen nur nicht, wie genau Sie nun an die Gestaltung herangehen sollen? Wir versuchen, Sie ein wenig an die Hand zu nehmen und Ihnen die wichtigsten Tipps und Kniffe zu erklären. Immerhin sind einige Punkte wichtig, damit wir uns überhaupt in unserem Garten wohl fühlen: Von  wetterfesten Outdoormöbeln über ein paar hübsche Pflanzen bis hin zu "luxuriösen" Extras wie einem kleinen Gartenteich.

Bei der Gartengestaltung ist es daher entscheidend, sich nicht nur auf einen Aspekt zu beschränken und etwa nur den Garten schön zu bepflanzen. Denn was haben Sie von all der Pflanzenpracht, wenn Sie sich am Ende des Tages nicht einmal mit einem Glas des selbstgemachten Eistees auf Ihren gepflegten Gartenstuhl setzen können, weil Sie keine Outdoor-Möbel besitzen?

Außerdem ist es von Vorteil, sich ein Konzept zu überlegen, bevor Sie mit den Gartenarbeiten beginnen, damit Sie von vornherein wissen, wohin Ihre Terrasse mit der Sitzecke kommt, wo welche Beete angelegt werden und in welcher Ecke des Gartens sich schließlich der Teich befinden soll. So ärgern Sie sich am Ende nicht, dass der Teich genau dort ist, wo Sie sich gern hinsetzen würden und das neu angelegte Blumenbeet muss nicht der Sitzgruppe weichen.

Outdoormöbel – wetterfeste Einrichtung für den Garten

Outdoor
Wetterbeständige Outdoor-Möbel laden zum Verweilen und Entspannen ein.

Der wohl wichtigste Punkt bei der Garteneinrichtung sind die Outdoor-Möbel. Hier sollten Sie in erster Linie auf eine ausgeschriebene Wetterbeständigkeit achten, da man nur Freude an seinen neuen Gartenmöbeln hat, solange man sich nicht bei jeder kleinen Regendusche darum bemühen muss, all seine Möbel ins Trockene zu bringen.

Als klassische Möbel für den Garten haben sich lackierte Holzmöbel oder auch Kunststoffmöbel bewährt. Ebenso gut bieten sich Möbel aus Polyrattan an, da sie durch ihre markante Struktur äußerst robust sind und dennoch stilvoll aussehen.

Bei all diesen Stühlen sollte man jedoch auf ein bequemes Sitzpolster achten, da Gartenmöbel aus diesen Materialien ohne Posterung oft weniger bequem als der Wohnzimmersessel sind. Als komfortable Alternative, ohne dabei auf spannendes Design verzichten zu müssen, gibt es schließlich Sitzsack-Sessel von professionellen Designermöbel-Herstellern wie FASHION FOR HOME im Angebot, die sich auch als Outdoormöbel eignen.

Der Sitzsessel "relax! Pool" ist durch seine rote Farbe garantiert ein echter Hingucker im Garten und bleibt durch seine UV-beständige und wasserfeste PVC-Beschichtung auch nach Jahren noch so schön kräftig gefärbt. Die Luftpolster in seinem Innern sorgen dabei für absolut bequemes Sitzen, sei es nun am Pool, auf der Terrasse oder auch bei fehlendem Sonnenschein drinnen in der Wohnung.

Die richtige Garten-Bepflanzung braucht seine Zeit

Zusammen mit der Familie macht Gartenarbeit richtig viel Spaß und kann zur Entspannung dienen.

Wer zum ersten Mal die Pflege und Gestaltung eines Gartens übernimmt, sollte sich ein wenig Zeit nehmen, um sich in die Gartenarbeit einzufinden. Gerade wenn man noch wenig Ahnung von der Konzeption eines Gartens hat, sollte man sich vorher in Ruhe überlegen, wo welcher Platz im Garten für bestimmte Pflanzen genutzt werden kann. Eine andere wichtige Frage befasst sich mit der Wahl der Blumensorten, die man anpflanzen möchte. Abgesehen davon sollten auf die Bodenbeschaffenheit und den Lichteinfall geachtet werden, denn nicht jede Pflanze wächst an jedem Ort im Garten gleich gut: Einige Pflanzen gedeihen nur an eher schattigen Plätzen, andere brauchen dagegen direkten Sonneneinfall.

Auf jeden Fall aber sollten Sie sich bewusst machen, dass ein Garten viel Zeit in Anspruch nimmt: Pflanzen müssen gegossen, das Unkraut gejätet und selbst angebautes Gemüse sowie Kräuter geerntet werden. Außerdem ist es zum Herbstende wichtig, den Garten winterfest zu machen.

Natürlich ist Gartenarbeit nicht nur anstrengend, sondern kann auch absolut entspannend sein – besonders, wenn man sich zusammen mit seiner Familie um die Gartenpflege kümmert. Die Zeit im Garten ist eine gute Gelegenheit, um sich auszutauschen und seinen Kindern im Garten spannende Alternativen zu Computer und Co. aufzuzeigen. Die Arbeit und investierte Zeit wird sich demnach in jedem Fall lohnen, wenn der Garten in voller Blütenpracht erstrahlt.

Ein Teich für eine stimmige Gartengestaltung

Ist der Teich erst einmal fertig angelegt und bepflanzt, wird er zu einem Plätzchen im Garten, das Sie gern und häufig aufsuchen werden.

Nicht zuletzt sollte man neben den Outdoormöbeln und den Gartenpflanzen an ein wenig Wasser denken. Denn Wasser im Garten bringt Energie und steigert das allgemeine Wohlbefinden. Hat man viel Platz, kann man sogar einen kleinen Bach anlegen, bei kleinen Gärten reicht ein Gartenteich völlig aus, denn auch der lässt sich in den unterschiedlichsten Größen anlegen, sodass man etwa mit einem Teichbecken (HIER gibt’s Tipps dazu) ein süßes hübsches Wasserbett anlegen kann, während man mit einer größeren Teichfolie einen richtig ausladenden Tümpel im eigenen Garten erschaffen kann.

Zunächst sollte der Bereich markiert werden, in dem sich der Teich später befinden soll und dann je nach Größenvorstellung des Teiches entweder mit einem Spaten oder – bei größeren Projekten – mit einem Bagger ausgehoben werden. Nachdem die Folie bzw. das Becken ordentlich platziert wurde, können die einzelnen Teichzonen mit Kies bedeckt werden. Das hilft dabei, dass der künstliche Boden aus dem Sichtfeld verschwindet und Pflanzen leichter eingesetzt werden können.

Nachdem der Teich schließlich nach Wunsch bepflanzt wurde, kann das Wasser eingelassen und der Rand mit Steinen versehen werden. Sie werden sehen: Ihr Teich mausert sich schon bald zum zentralen Punkt in Ihrem Garten, der gern und häufig besucht wird.

Pflanzkübel im Garten - wetterfeste Kübel für außen

Was zu einer besonders schönen Atmosphäre beiträgt, sind schicke Dekoelemente, die im Garten verteilt aufgestellt werden. Insbesondere Pflanzkübel und Blumentöpfe stehen im privaten Grün hoch im Kurs. Doch Kübel ist nicht gleich Kübel! Wetterfeste Pflanzkübel für außen

Blumenkasten selber bauen

So ein Blumenkasten selber zu bauen ist ein sehr schönes Freiluftprojekt. An sonnigen Tagen finden auch die Heimwerker vor die Tür und schrauben, basteln und malen an der frischen Luft. Was liegt näher als einen hübschen Blumenkasten zu basteln und sich dran zu freuen? Blumenkasten selber bauen

Hochbeet aus Ziegel selber bauen

Hochbeete sind eine Mischung aus Komposter und Beet – um es einfach zu machen. Der verrottende Kompost erzeugt Wärme und die lässt die Pflanzen besser gedeihen. Aus diesem Grund heißt unser Projekt: Hochbeet selber bauen! Damit das Gemüse kräftig wächst. Hochbeet selber bauen

Ein schönes Gartentor aus Massivholz ist ein wahres Schmuckstück für jede Gartenbegrenzung – sei es ein Zaun, eine Mauer oder eine Hecke. Das gilt erst recht, wenn das Tor selbstgebaut ist. Unsere Bauanleitung zeigt Schritt für Schritt, mit welchem Material und Werkzeug jeder ein Gartentor bauen kann. Gartentor bauen

Neben dem klassischen Gartenzwerg und seinen modernen Adaptionen gibt es noch unzählige weitere Möglichkeiten, seinen Garten zu dekorieren. Viele von diesen Dekoideen, finden sich hier auf unseren Seiten für verschiedene Gartenstile oder in unserer Bastel-Abteilung. Einige andere haben wir in der Rubrik Gartendeko zusammengefasst.

Steine im Garten sind vielseitige Gestaltungselemente. Vom geradlinigen Design-Garten mit Betonelementen bis zum Naturstein-Idyll inmitten bepflanzbarer Gabionen und Bruchstein-Mauern gibt es eine breite Palette an steinernen Gestaltungselementen. Gartensteine

Chinesische oder asiatische Gärten im Allgemeinen verbinden auf faszinierende Weise eine klare, häufig sogar strenge Formensprache mit dem Versuch, ganze Landschaften im Kleinen abzubilden. Je nach Geschmack kann man nur ein paar Elemente integrieren oder den Garten konsequent gestalten als Chinesischer Garten.

Japanische Gärten basieren auf ähnlichen Prinzipien wie chinesische Gärten. Im Laufe der Jahrhunderte hat sich jedoch eine eigene Formensprache entwickelt, die Ausdruck der japanischen Philosophie und Geschichte ist. Bei uns erfahrt Ihr, wie ein Japanischer Garten bei Euch zu Hause entstehen kann.

Zu einer lauen Sommernacht im Garten oder auf dem Balkon gehört eine stimmungsvolle Atmosphäre. Am leichtesten erreicht man dies durch das richtige Licht. Ob beleuchtete Gartenwege, wetterfeste Strahler oder einfache Windlichter – hier gibt es verschiedene Ideen für pragmatische bis romantische Gartenbeleuchtung.

Der Trend geht seit langem zum Biogemüse und -obst. Leider liest man nicht nur Gutes über (angeblich) schadstoffreie und klimaneutrale Lebensmittel. Wer auf Nummer sicher gehen will, baut sein Gemüse deshalb am besten selbst an. Wer nicht weiß wie das geht, ist bei uns genau richtig. Hier geht es zur eigenen Ernte aus dem privaten Nutzgarten.

Der eigene Garten ist der perfekte Ort für den Nachwuchs, sich mal richtig schmutzig zu machen und auszutoben. Ein Evergreen unter den Spielgeräten im privaten Grün ist der Sandkasten. Er bietet immer neue Herausforderungen für die kleinen Baumeister und ist günstig in der Anschaffung. Wie man selbst einen Sandkasten bauen kann, erfährt man in unserer Sandkasten-Bauanleitung.

Übertrage Bewertung...

Noch nicht bewertet. Jetzt bewerten! Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

Redaktion Heimwerker.de , d. 06-03-17 09:00:

Hallo Chris,

ja, sogenannter Rollrasen beschleunigt die Begrünung des Gartens. Allerdings sind die Vorbereitungen nicht minder aufwändig und Rollrasen ist natürlich auch sehr teuer.

Viele Grüße,
Dein Team von heimwerker.de

Chris , d. 01-03-17 09:27:

Ich bin neu umgezogen und mein Garten sieht sehr traurig aus. Ich habe schon eine grobe Vorstellung wie es aussehen sollte. Ich möchte auch nicht allzu viel Zeit, die ich auch nicht habe, investieren. U.a. möchte ich in meine "Einöde" einen Rasen einpflanzen. Ich habe von sog. Fertigrasen gehört, was dementsprechend zeitsparend sein sollte.

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.


Bildnachweis
1. "Gartengestaltung"von brewbooks (Flickr.com) Lizenz: [CC BY-SA 2.0]
2. "Katze auf Holztisch im Frühling" (Originalbild): Yvonne Huijbens (YvonneH), Lizenz: CC0 1.0 / pixabay.com
3. "Familie im Garten"von © skynesher / iStockphoto.com Copyright: [© skynesher / iStockphoto.com]
4. "Gartenteich"von © cjmckendry / iStockphoto.com Copyright: [© cjmckendry / iStockphoto.com]
5. "Pflanzkübel im Garten - wetterfeste Kübel für außen" (Originalbild): cocoparisienne, Lizenz: CC0 Public Domain / Pixabay
6. "Blumenkasten selber bauen"
7. "Hochbeet aus Ziegel selber bauen"
8. "Gartentor bauen"von rioncm (Flickr.com) Lizenz: [CC BY 2.0]
9. "Gartendeko"von Dano (Flickr.com) Lizenz: [CC BY 2.0]
10. "Findlinge"von shining.darkness Copyright: [Flickr, CC BY 2.0]
11. "Chinesischer Garten"von János Balázs (flickr) Lizenz: [CC BY-SA 2.0] Copyright: [flickr CC BY-SA 2.0]
12. "Japanischer Garten"von WindRiver (flickr) Lizenz: [CC BY 2.0]
13. "Gartenbeleuchtung"von gordonplant (Flickr.com) Lizenz: [CC BY 2.0]
14. "Nutzgarten"von Southern Foodways Alliance (Flickr.com) Lizenz: [CC BY 2.0] Copyright: [Flickr, CC BY 2.0]
15. "Sandkasten bauen"von b0angles (Flickr) Lizenz: [CC BY 2.0] Copyright: [b0angles CC BY 2.0 (Flickr)]

Am meisten gelesen


Diskussionen im Garten-Forum