Feuerstelle selber bauen

Ein Lagerfeuer im eigenen Garten

Im Garten gehören Wasser und Feuer zu den schönsten Möglichkeiten, die man zur Gartengestaltung neben Pflanzen hat. Eine Feuerstelle im Garten ist dekorativ und praktisch, denn wenn man sie planvoll anlegt, braucht man keinen extra Grill zu bauen.

Als Material eignen sich Vintage-Ziegelsteine, manche Natursteine oder Polygonalplatten oder auch eine Mischung dieser Materialien. Beispielsweise könnt Ihr den unterirdischen Teil aus Backsteinen machen und die Verblendung oben aus Natursteinen oder Polygonalplatten.

Bei der Auswahl der Steine bitte beachten, dass manche im Feuer bersten können. Das kommt bei Feuersteinen und ähnlich scharfkantig abplatzenden Steinen vor. Aber auch bei rauen Steinen mit einem hohen Kalkanteil, die Feuchtigkeit gespeichert haben. Gut geeignet sind Ziegel und recht glatte Natursteine mit viel Quarz. Im Zweifel einfach beraten lassen oder weiter nachforschen. Es finden sich teilweise widersprüchliche Aussagen.

Viel braucht Ihr nicht für Eure Feuerstelle
Viel braucht Ihr nicht für Eure Feuerstelle

Benötigtes Material:

oder

Werkzeuge:

Je nach gewünschter Halbwertzeit der Feuerstelle verwendet Ihr Mörtel, Erde, Splitt und/oder Sand. Mit einem Spaten und ein bisschen Arbeitseifer, schon sind alle wichtigen Dinge vorhanden und es kann losgehen. Der Platz sollte allerdings gut überlegt sein, denn Nachbarn und auch das eigene Zuhause wollen nicht ständig geräuchert werden. Ganz wichtig: Alles Brennbare muss natürlich auf Abstand bleiben.

Schritt 1: Kreis markieren

Durchmesser sollte passend zum Grillrost gewählt werden. Dann nimmt man einen Zelthering oder etwas Ähnliches, steckt es in die Mitte und befestigt eine Schnur daran in der Länge des Kreisradius. Man kann den Spaten auch einfach im passenden Abstand an das Seil binden (unten über dem Blatt).

Mit dem Spaten wird dann rundum eingestochen.

Kreisrund abstechen
Kreisrund abstechen
Je nach Umgebung Erde abtragen
Je nach Umgebung Erde abtragen
… oder mit Erde und/oder Sand anfüllen
… oder mit Erde und/oder Sand anfüllen

Schritt 2: Feuerstelle ausheben

innerhalb des umstochenen Kreises wird nun Schicht für Schicht mit dem Spaten ausgehoben, bis die gewünschte Tiefe (in unserem Beispiel hier eine Backsteinhöhe) erreicht ist.

Wenn die Feuerstelle in eine vorhandene Vertiefung gesetzt wird, muss die Oberfläche u. U. mit Erde auf das Niveau angefüllt werden.

Schritt 3: Feuerstelle aufbauen

Boden unten gut verfestigen und mit einer Schicht Sand bedecken und rundum die Steine setzen. Wer mag, kann auch hier schon mit Mörtel arbeiten. In unserem Beispiel verzichten wir darauf, da sich die Gartenprojekte immer mal wieder verändern und man so flexibel bleibt. Sind alle Steine gut gesetzt, wird außen herum auch noch ein Kreis mit Steinen gesetzt, damit der Grillrost auf einer ebenen Fläche steht und Halt findet.

Beim Setzen der Steine wird mit einer kleinen Schaufel immer soviel Material weggenommen oder dazugegeben, wie nötig ist, um die Steine auf eine Höhe zu bringen. Eine Wasserwaage oder ein Brett können dabei hilfreich sein.

Einen Rand aus flachen Ziegelsteinen
Einen Rand aus flachen Ziegelsteinen
Steine rundum setzten
Steine rundum setzten

Schritt 4: Einsanden

Steine werden wie beim Pflastern gut eingesandet. Der Sand wird mit einem Besen in die Fugen gekehrt. Dabei darf gerade am Anfang eher mehr als zu wenig Sand verwendet werden. Ihr müsst später sogar vermutlich noch mal nachsanden.

Schließlich möchte man die Feuerstelle im eigenen Garten möglichst schnell einweihen.

Sand in die Zwischenräume kehren
Sand in die Zwischenräume kehren
Ausgewaschene Lücken später auffüllen
Ausgewaschene Lücken später auffüllen

Schritt 5: Sand nachfüllen

Nach dem ersten Regen oder auch einfach nach einiger Zeit spült sich wahrscheinlich etwas der Splitt oder Sand zwischen den Steinen heraus. Mit einer Schippe etwas Sand auffüllen und in die Fugen fegen, das ist alles, was die Feuerstelle vielleicht an Wartung benötigt.

Würstchen auf dem selbstgebauten Grill
Würstchen auf dem selbstgebauten Grill

Schritt 6: Feuerstelle fertig

Zum Schluss muss natürlich ein Feuer gemacht werden und das ein oder andere Würstchen auf den Grill. So einen Grill zu bauen ist wirklich kein Hexenwerk.

Grillrost online kaufen

dancook Grillrost, 40cm - (Produkt Nr 120 122),..

Dancook Grillrost für 45 cm Grill

Preis: EUR 16,95


Weber 8407 Grillrost Smokey Joe

Grillrost-Variation von Weber - Ihr Grillzubehör Die Grillrost-Variation von Weber gibt es von Durchmesser 37 cm bis Durchmesser 57 cm. Die Grillroste...

Preis: EUR 21,77


Gusseisen Grillrost, massiv und emailliert, rund,..

Gusseisen Grillrost Universelles, emailliertes Grillrost, aus massivem Gusseisen. Das Auge isst mit, schöne Grillmuster - nicht nur auf Steaks....

Preis: EUR 29,95


Übertrage Bewertung...

Noch nicht bewertet. Jetzt bewerten! Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Am meisten gelesen


Diskussionen im Garten-Forum