Beckenwassererwärmung durch Blockheizkraftwerke

Fast kein privates Schwimmbad kommt heute ganz ohne Poolheizung aus. Sie sorgt im Schwimmbecken nicht nur für eine angenehme Badetemperatur, sie sorgt auch dafür, dass die chemische Aufbereitung des Wassers auf einem ausgeglichenen Niveau bleibt. Das hält die Wasserqualität konstant und damit auch die Ausgaben für Chemikalien und Co. Mittlerweile bietet der Handel eine Vielzahl unterschiedlicher Heizsysteme an und das sowohl für Innenpools als auch für Außenschwimmbecken. Blockheizkraftwerke (kurz BHKWs) gehören zu den beliebtesten Systemen auf dem Markt.

Zentral geführt oder selbst gesteuert?

BHKWs sind nichts anderes als spezielle Öfen, die durch Feuerkraft das Poolwasser gleichmäßig erwärmen können. Dabei gibt es unterschiedliche Arten von BHKWs. Die Hersteller bieten netzgeführte, wärmegeführte und stromgeführte Modelle an. Bei einem netzgeführten BHKW hat der Betreiber selbst keinen Einfluss auf die erzeugte Leistung, den Bedarf regelt eine Zentralstelle in Abhängigkeit zu der Strommenge, die im gesamten Netz benötigt wird. Anders ist das bei einem stromgeführten BHKW. Dieses findet sich häufig bei autonomen Stromnetzen. Hier hat man die Möglichkeit, nicht nur seinen eigenen Strombedarf zu decken, sondern die Mehrenergie in das öffentliche Stromnetz einzuspeisen und auf diese Weise noch etwas Geld zu verdienen. Am häufigsten sind aber wärmegeführte BHKWs in Ein- und Zweifamilienhäusern zu finden. Diese können aus einem oder auch mehreren Aggregaten bestehen und darüber den Wärmebedarf regeln.

Der Vorteil der BHKWs

Allen gemein ist die Tatsache, dass sie dezentral arbeiten und die Transportwege zwischen BHKW und Verwertungspunkt gering bleiben. Dadurch erhöht sich der Wirkungsgrad, denn wenig Wärme geht verloren. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Heizsystem so von zusätzlichen Energiequellen unabhängig ist. Die Kosten für Strom und Energie bleiben nach der Anschaffung gering. Viele BHKWs produzieren sogar viel mehr Energie, als für die Beheizung des Pools benötigt wird. In diesem Fall lässt sich die überschüssige Energie weiter verkaufen und damit noch ein kleiner Gewinn erwirtschaften. Dank staatlicher Subventionen bleiben auch die Anschaffungskosten dieser kleinen Kraftwerke übersichtlich. Außerdem gibt es noch weitere gute Eigenschaften zu verzeichnen: Diese moderne Heiztechnik spart nämlich CO2 ein und leistet damit einen großen Beitrag für den Klimaschutz. Damit die Umsetzung für den eigenen Pool schön einfach bleibt, gibt es künftig Komplettsysteme, sodass zum neuen Schwimmbad auch das passende Blockheizkraftwerk angeschafft werden kann. So erhalten Kunden das komplette System und sparen auch noch Kosten im Doppelpack.

Kostenersparnis durch Selbstmontage?

Nicht nur der Anschaffung von Blockheizkraftwerken für das Schwimmbad liegt im Trend, auch die Frage: „Kann ich das BHKW selber einbauen?“, stellt sich immer häufiger. Hier sind es vor allen Dingen Kostengründe, die dafür sprechen, es mit der Selbstmontage zu versuchen. Vorausgesetzt natürlich, ein gewisses technisches Grundverständnis ist vorhanden. Viele Unternehmen und Hersteller bieten inzwischen, als Alternative zu fertigen Modellen, eigene Bausätze mit Aufbauanleitungen an, um die Montage zu vereinfachen und im Zweifelsfall die Kosten für einen Profi zu ersparen. Wichtig ist hier, das Thema Sicherheit im Auge zu behalten, denn nur eine richtig montierte Heizanlage erzielt am Ende auch die gewünschte Wirkung und stellt im Betrieb kein Sicherheitsrisiko da. Im Zweifelsfall kann es sich lohnen, nur Teile der Anlage selbst aufzubauen und für die letzten Arbeitsschritte einen ausgebildeten Installateur zu Rate zu ziehen. 

Wann die staatliche Förderung entfällt

Als Standort bietet sich sowohl der eigene Keller als auch eine Garage oder ein Gartenhaus an. Das BHKW sollte in jedem Fall geschützt stehen. Je nach Standort und gewünschtem Heizmaterial lässt es sich dann noch fein konfigurieren. Umweltfreundliches Heizmaterial wären hier zum Beispiel Holzpellets, aber auch Frittenfett ist denkbar. Für den Selbsteinbau und die Konfiguration gilt so oder so, dass beides auch Nachteile bietet. Nicht nur das Thema Sicherheit ist schwierig, auch insgesamt stellt die Selbstmontage für den Heimwerker mitunter ein großes Risiko dar, weshalb wir dringend davon abraten. Entstehen Schäden an der Anlage, so haftet der Hersteller nicht für die Kosten. Das geschieht nur dann, wenn das BHKW professionell eingebaut wurde.

Außerdem fallen bei der Montage von selbstgebauten BHKWs die staatlichen Förderkriterien weg, denn die gelten ausschließlich für gelistete Modelle. Unterm Strich ist es also nicht zwingend sparsamer, selbst Hand anzulegen und das eigene Schwimmbad künftig mit Heizenergie zu versorgen. Alternativ zu den teuren Listenmodellen kann sich ein Bausystem durchaus lohnen, aber dazu sollte vorab eine genaue Gegenrechnung erfolgen, um die tatsächliche Ersparnis zu ermitteln.

Autor

Johannes P. Berenz, Geschäftsführer der Hesselbach GmbH.

Bücher zum Thema

Blockheizkraftwerke: Ein Leitfaden für den..

Ein Leitfaden für den Anwender.Broschiertes BuchBlockheizkraftwerke nutzen Energie besonders effizient, weil sie in einem Prozess Strom und Wärme...

Preis: EUR 29,80


Der Energieheimwerker Band 1: Das Mini..

Energiekriese, Klimawandel und steigende Strompreise? Nicht mit dem Energieheimwerker! Bauen Sie sich jetzt Ihr eigenes, günstiges Blockheizkraftwerk...

Preis: EUR 14,95


Mikro-BHKW-Systeme für den Gebäudebereich

Broschiertes BuchDarstellung aller aktiven, Elektroenergie erzeugenden heizungstechnischen Anlagen im Gebäudebereich:- Technologien und Systeme...

Preis: EUR 29,00


Übertrage Bewertung...

Noch nicht bewertet. Jetzt bewerten! Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.


Bildnachweis
1. "Beckenerwärmung durch Blockheizkraftwerke"von Vaillant Copyright: [Vaillant]
2. "Blockzeitkraftwerke für Privathaushalte"von Vaillant Copyright: [Vaillant]
3. "Kleines BHKW"von Vaillant Copyright: [Vaillant]

Am meisten gelesen

Von heimwerker.de getestet

Testsiegel heimwerker.de

 

Sie sind stolz auf Ihr Produkt und möchten das unter Beweis stellen ? Oder betreiben Sie einen Shop und möchten Ihren Kunden zeigen, dass Sie gute Qualität verkaufen?

Dann melden Sie sich bei uns und Sie erfahren alles Wichtige über unsere Testberichte.

redaktion@heimwerker.de


Diskussionen im Garten-Forum