Boden selbst verlegen - Frühjahrskur für den Balkon

RENOfloor® Fertigelemente - Das praktische System für Selbermacher

Endlich Frühling – genau die richtige Zeit, um auf dem Balkon mit Familie oder Freunden das schöne Wetter und die angenehmen Temperaturen zu genießen. Das dachte sich auch Familie Klumpp aus dem Allgäu. Schade nur, dass der keramische Bodenbelag ihres Balkons den Winter nicht heil überstanden hatte! Die Fugen waren rissig und spröde geworden und die Fliesen bröckelten. – Sollten sie deshalb auf Maibowle und Käsehäppchen im Freien verzichten? Kurz entschlossen nahm Frieder Klumpp die Sache selbst in die Hand. Auf der Suche nach einer praktischen Lösung entdeckte der begeisterte Heimwerker auf der Garten-Messe in München ein geradezu genial einfaches Bodenbelag- System zum Selbstverlegen: Fertigelemente von RENOfloor® aus kleinen, harzgebundenen Kieselsteinchen. Die handlichen 50 x 50 cm großen Platten können ohne mühsame Beseitigung des alten Belags einfach trocken auf dem vorhandenen Boden verlegt werden. Lediglich Fehlstellen und größere Risse werden ausgeglichen, dann der Untergrund gründlich gereinigt und mit Folie abgedichtet. Kein Bauschutt, kein Kleber, keine Wartezeit - Argumente, die vor allem Ehefrau Renate überzeugten. Heimwerken soll schließlich der ganzen Familie Vorteile bringen. 

Auch vom Ergebnis sind die Allgäuer hellauf begeistert. "Schwierig war eigentlich nur die Wahl der Farbe", schmunzelt Frieder Klumpp. "Bei so vielen phantastischen Farbmischungen fällt es nicht gerade leicht, die Wünsche aller Familienmitglieder unter einen Hut zu bringen. Schließlich muss der neue Balkonboden ja auch zu den Gartenmöbeln passen." Aus drei vorgemischten Farbpaletten und einer Vielzahl spezieller Farbtöne lassen sich ganz individuelle Kombinationen zusammenstellen. Die Farbvielfalt wird durch den Hauptbestandteil der RENOfloor® Fertigelemente erzeugt: ein feines Granulat aus rund gewaschenem Quarz oder Marmor in verschiedenen Körnungen und Farbtönen.

Fest verbunden durch ein transparentes, kristallklares Reaktionsharz, bilden die Steinchen eine natürliche und dabei enorm strapazierfähige Oberfläche, die absolut witterungs- und frostbeständig ist und sich deshalb besonders gut für den Außenbereich eignet. Ist die optimale Farbe erst gefunden, geht alles eigentlich ganz schnell. "RENOfloor® lieferte nicht nur den speziell für unseren Balkon hergestellten Belag," berichtet Frieder Klumpp, "sondern auch die passenden, selbstklebenden Dichtungsbahnen und die Randprofile." So konnte der geübte Heimwerker seinen 12 m² großen Balkon in wenigen Stunden auf Vordermann bringen: Schon am Nachmittag wurde das Werk mit Kaffee und Kuchen eingeweiht. Und wenn mal ein Happen Kirschkuchen oder ein Klecks Sahne daneben geht - kein Problem. Durch die neuartige Nano-Beschichtung der RENOfloor® Fertigelemente lässt sich Schmutz ganz einfach absaugen. "Doch dafür," zwinkert Frieder Klumpp fröhlich, "bin ich dann nicht mehr zuständig."

Balkon vorher
Balkon nachher

In nur fünf Schritten zum neuen Balkonbelag

Mit den praktischen Fertigelementen von RENOfloor® kann jeder auch ohne große handwerkliche Vorkenntnisse seinen Balkon mit einem echten Steinchenboden verschönern.

  1. Untergrund säubern, eventuell lose alte Platten entfernen und Löcher eben spachteln.
  2. Abschlussprofile rund um die Auslegefläche mit Kleber positionieren, dann festdübeln.
  3. Fläche und Wandanschluss mit Folie oder Flüssigkunststoff abdichten.
  4. Erste Reihe der Elemente ins Abschlussprofil stecken und mit Kleber
  5. Kleine Zwischenräume und komplizierte Ecken mit dem gleichfarbigen Flüssigkies aus dem Reparatur- Set ausfüllen, mit dem Spachtel glattstreichen.

Übertrage Bewertung...

Noch nicht bewertet. Jetzt bewerten! Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Am meisten gelesen


Fragen zur Renovierung im Forum