Kellerböden und Fußböden strapazierfähig streichen

Anleitung: Kellerboden mit Zement- oder Fußbodenfarbe behandeln

Kellerböden müssen hohe Belastungen aushalten und sollten dennoch sauber und ansehnlich sein. Damit mineralische Böden starapazierfähig und zugleich pflegeleicht bleiben, streicht man sie mit einer wasserverdünnbaren Zement- und Fußbodenfarbe.

Handelt es sich jedoch um einen Heizungskeller, muss ölfeste Farbe auf den Fußboden aufgetragen werden.

Die wasserverdünnbare Zement- und Fußbodenfarbe ist abriebfest, chemikalienbeständig und eignet sich für Keller-, Werk- und Lagerräume, die einer mittleren Belastung ausgesetzt sind. In dieser Anleitung erklären wir die einzelnen Schritte, wie Sie den Kellerboden selber streichen.

Materialliste

  • Wasserverdünnbare Zement- und Fußbodenfarbe
  • Gegebenenfalls Tiefgrund
  • Große Lammfellrolle
  • Kleine Lammfellrolle
  • Teleskopstange
  • Deckenbürste
  • Heizkörperpinsel
  • Besen oder Staubsauger
  • Eimer
  • Kantholz
  • Abdeckpapier, Abdeckfolie
  • Klebeband

Vorschriften für Heizungskeller

Beim Streichen von Wänden und Böden in Heizungskellern gibt es besondere Anforderungen, die von einem Gutachter kontrolliert werden:

  1. Es muss ölfeste Farbe verwendet werden
  2. Die Farbe muss in drei Schichten aufgebracht werden
  3. Die drei Schichten müssen im oberen Bereich der Wand sichtbar gemacht werden, indem sie fächerförmig überlappen und die mittlere Schicht in einem anderen Farbton gestrichen wird (z. B. erste Schicht Grau, zweite Blau, dritte wieder Grau).

Vorbereitungen vor dem Streichen

Grundierung auf Kellerboden auftragen

Vor dem ersten Anstrich saugen Sie groben Schmutz und Staub mit einem Staubsauger auf oder reinigen den Keller mit einem Besen. Hartnäckiger Schmutz lässt sich mit Wasser binden und kann mit einem Schrubber aufgewischt werden. Erst wenn der Boden staub-, schmutz- und fettfrei ist, darf die Farbe aufgetragen werden. Außerdem muss der Boden vollständig trocken sein. Bei Verwendung eines Reinigungsmittels ist mit klarem Wasser nachzuwischen, um Reinigerrückstände zu vermeiden.

Kellerboden grundieren

Wird er zum ersten Mal gestrichen, wird zunächst eine Grundierung mit Tiefgrund aufgetragen. Dieser verleiht der Zementfarbe eine bessere Haftung und empfiehlt sich ebenfalls bei stark saugenden und sandenden Untergründen. Die Grundierung wird in gleichmäßigen Bahnen aufgetragen.

Der erste Anstrich

Nach dem Trocknen der Grundierung (circa 12-48 Stunden) verdünnen Sie die Zement- oder Betonfarbe zu 10 % mit Wasser und streichen die Ränder sowie Ecken mit einer kleinen Lammfellrolle oder mit einem Pinsel. Danach folgt der großflächige Anstrich der Bodenfläche. Wie bei der Grundierung ist die Farbe deckend in Bahnen aufzutragen.

Zwischen- und Endanstrich für den Kellerboden

Im letzten Schritt streichen Sie den Kellerfußboden mit unverdünnter Zementfarbe. Bei Altanstrichen ist vor dem Endanstrich noch ein Zwischenanstrich mit unverdünnter Farbe erforderlich, sobald die aufgetragene Farbe vollständig getrocknet ist. Hierzu gießen Sie diese auf dem Boden aus und verteilen die Farbe gleichmäßig mit einer Lammfellrolle.

Tipp: Zweimaliges Streichen erhöht die Haltbarkeit des Anstrichs. Außerdem sollten Sie die Arbeit nicht unterbrechen, sondern den Boden fertig streichen, da sonst deutliche Ansätze nach dem Trocknen sichtbar bleiben.

Nach 24 Stunden ist der Boden wieder begehbar, da die Zement- und Fußbodenfarbe schnell trocknet. Je nach Hersteller ist sie in verschiedenen Farben erhältlich, zum Beispiel Grau, Silbergrau, Beigegrau oder Hellgrau. Nach der Behandlung bleibt der Kellerboden langfristig widerstandsfähig, belastbar und ist leicht zu reinigen.

Produkte zum Thema bei Amazon kaufen

BAUFIX Boden-Flüssigkunststoff dunkelgrau

- BAUFIX Boden-Flüssigkunststoff ist ein hochwertiger Schutzanstrich zum Versiegeln und Beschichten von Beton-/Estrich-Untergründen und...


Pufas fix 2000 Ölsperrbeschichtung Beton- und..

fix 2000 Ölsperrbeschichtung Beton- und Fußbodenfarbe   Heizölbeständiger Schutzanstrich mit bauaufsichtlichem Prüfzeugnis für innenliegende...

Preis: EUR 32,07


JANSEN Aqua Methacryl Boden Siegel 750ml Beton und..

Aqua Methacryl Bodensiegel ist eine wasserverdünnbare Kunststoff-Dispersionsfarbe, die sich sowohl im Außen- als auch im Innenbereich auf...

Preis: EUR 20,08


Profi-Tipp: Anstrich für den Garagenboden

Beim Streichen der Sockelflächen dient ein Kantholz als Auflage für gerade Linien. Setzen Sie Zement- und Fußbodenfarbe nicht in Garagen ein, da die Weichmacher aus dem Gummireifen die Lackierung anlösen. Welche Farbe Sie für den Garagenboden benötigen und wie Sie ihn streichen, erklärt unsere Anleitung Garagenboden streichen mit Garagenfarbe.

Übertrage Bewertung...

Bewertung: 3.1 von 5. 48 Bewertung(en). Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

Redaktion Heimwerker.de , d. 13-03-17 10:18:

Hallo Jörg,

um die Vorbehandlung des alten Anstriches beurteilen zu können, ist es wichtig, diesen zu kennen. Du solltest an einer nicht sichtbaren Stelle testen, ob sich die Anstriche "vertragen". So lässt sich nur schwer eine Empfehlung geben.

Viele Grüße,
Dein Team von heimwerker.de

Jörg Geiling , d. 06-03-17 10:41:

?- Frage:
1. Um einen alten Anstrich neu zu überstreichen, würde ein Abwischen mit einer entsprechenden Verdünnung ausreichen?
Klar ist, für einen ausgebesserten und neu gemachten Boden erst mit Tiefengrund behandeln.
2. Es handelt sich in meinem Falle um eine Waschküche im Keller, welche Farbe bzw. welchen Farbtyp würden Sie empfehlen?
Danke für hilfreiche Tipps
Jörg Geiling

Redaktion Heimwerker.de , d. 20-02-17 09:23:

Hallo Herr Braun,

prinzipiell sollte Zementfarbe ausreichend sein. Diese lässt sich (je nach Oberfläche) auch wischen. Wie lange sie jedoch hält oder sich abnutzt, lässt sich pauschal nicht sagen. Hiefür wenden Sie sich bitte an unser Forum, in dem es sicher Mitglieder gibt, die über eigene Erfahrungen berichten können.

Viele Grüße,
Ihr Team von heimwerker.de

Herr Braun , d. 16-02-17 10:17:

Guten Tag,

wir haben in unserem Haus schwimmenden Strich im Keller liegen. Wir wissen nun nicht ob eine Grundierung + Zementfarbe ausreichend ist oder ob wir statt der zementfarbe lieber ein Epoxiharz-Produkt verwenden sollen. Preislich ist Epoxi doppelt so teuer pro Quadratmeter.

Ist so eine Zementfarbe ein Lack, damit man darüber wischen kann?
Wir waschen im Keller und haben je menge Regale stehen. Wie lange wird es dauern, bis solch eine Zementfarbe bröckelt?

MfG
Herr Braun

Redaktion heimwerker.de , d. 15-02-17 07:55:

Hallo Jana,

Flüssigkunststoff ist kein Ersatz für Estrich.
Wurde die Bodenplatte fachgerecht abgedichtet, kannst Du diese natürlich so lassen und nach eigenen Wünschen Beschicht. Vorher sollte sie aber auf jeden Fall grundiert werden.

Viele Grüße,
Dein Team von Heimwerker.de

Jana , d. 12-02-17 14:40:

Hallo Redaktion,

wir planen im Keller Flüssigkunststoff anzubringen, u.a. um das Geld für Estrich zu sparen. Im Keller wird sich der HWR befinden, die Luft-Wasser-Wärmepumpe und er soll als Lagerplatz und Werkstatt dienen, also mittlere Belastung. Können wir den Flüssigkunststoff direkt auf der sauberen Bodenplatte (Beton) aufbringen oder ist eine Abdichtbahn erforderlich? Müssen wir vorher abschleifen? Kleinere Unebenheiten wollten wir eigentlich abspachteln.

Vielen Dank für Eure Rückmeldung.
Jana

Redaktion - heimwerker.de , d. 29-02-16 08:37:

Hallo Ulli,

mit der entsprechenden Vorbereitung (Grundierung) sind so gut wie alle stabilen Untergründe fliesbar. Wichtig ist natürlich, dass die Farbe gut hält und sich nirgendwo vom Untergrund löst. Wenn Du das vorher prüfst, alles gut reinigst und zur Sicherheit noch grundierst, lässt sich auch Betonfarbe sehr gut fliesen.

Viele Grüße,
Dein Team von heimwerker.de

Ulli , d. 26-02-16 13:29:

Hallo zusammen,

kann ich auf die Betonfarbe später auch nochmal Fließen aufbringen oder muss ich dann die Farbe erst wieder abschleifen?

Heimwerker.de-Redaktion , d. 22-10-15 07:27:

Hallo Det,

in der Regel sind Anstriche mit Zementbodenfarben trittfest, dies trifft auch auf einige Flüssigkunststoffe zu. Im trockenen Zustand schützt ein Anstrich mit Flüssigkunststoff den Boden vor Nässe und Feuchtigkeit und eignet sich als strapazierfähige Bodenbeschichtung.

Viele Grüße,
das Team von heimwerker.de

Det , d. 21-10-15 15:56:

Frage zum Flüssigkunststoffboden.
Ist ein Boden, der mit dieser Farbe gestrichen wurde nicht sehr rutschig?

Redaktion - heimwerker.de , d. 08-06-15 06:17:

Hallo Walker,

wenn ein Abschaben mit dem Spachtel keine Lösung ist, helfen nur noch Maschinen zum Schleifen oder Fräsen. Wobei Schleifplätter bei dieser Farbe sicher schnell verkleben und die Fräse sicher eine bessere Alternative darstellt.
Da der Keller aber nur auf halber Höhe verputzt ist, könnte sich der Aufwand lohnen diesen Putz mit der Farbe ab zu schlagen und die Wände komplett neu zu verputzen.

Viele Grüße,
Dein Team von heimwerker.de

Walker , d. 03-06-15 12:40:

Hallo,

Wir mussten unseren einwandigen Stahltank entfernen, da beim Einbau der Kellerboden um und unter dem Tank nicht gestrichen wurde.

Jetzt haben wir Gas und einen leeren ExTankraum.

Frage: wie bekomme ich die Ölfestefarbe von der Wand(Putzhalbhoch, Rest Backstein)?

Danke schonmal

Heimwerker.de-Redaktion , d. 08-10-14 14:23:

Hallo,

die Vorschriften bezüglich einer ölfesten Farbe gelten nur für Heizungskeller mit einer Ölheizung. Die Spezial-Farbe verhindert, das gelagertes Öl in den Boden und in das Grundwasser gelangt. Bei einer Gasheizung, z. B. einer Gastherme, besteht diese Gefahr nicht, sodass ein Anstrich mit einer ölfesten Farbe nicht erforderlich ist.

Viele Grüße,
Heimwerker.de-Redaktion

Lady_Tweety , d. 08-10-14 13:56:

Ich hab mal eine Frage bezüglich der Vorschriften für Heizungskeller. Gilt das auch für Gasheizungen? Wir rüsten nämlich gerade um von Öl auf Gas und wollen unseren Boden streichen, muss das dann auch Ölfest sein?

Heimwerker Redaktion , d. 08-08-13 10:34:

Hallo Ingo!

Es gibt Steinschleifscheiben für Exzenterschleifer, ich gehe davon aus, dass sie auch für dein Modell verfügbar sind. Wenn du Detailfragen zum Schleifen von Estrichböden hast, kann ich Dir unser Forum wärmstens empfehlen. Unsere Moderatoren helfen Dir bei solchen Fragen gerne weiter. Die URL ist forum.heimwerker.de, oder per Mausklick über den Navigationspunkt "Interaktiv" rechts oben auf dieser Seite.

Viele Grüße aus der
Heimwerker-Redaktion

weitere Kommentare anzeigen

Ingo , d. 08-08-13 10:11:

Hallo,

ich Zuhause einen alten Exzenterschleifer von Bosch. Kann ich diesen auch verwenden um den Untergrund zu schleifen? Danke im Vorauß für die Antwort.

Gruß,

Ingo

Heimwerker-Redaktion , d. 11-06-13 08:28:

Hallo!

Wie der Name schon sagt, ist diese Farbe speziell für Zement-Untergründe entwickelt worden. Für Spanplatten kann man ganz normale Acrylfarbe verwenden. Allerdings sollten die Platten vorher vorbehandelt werden:

1. Mit 180er-Schleifpapier anschleifen
2. Mit Tiefengrund vorstreichen, trocknen lassen
3. Mit feinerem Schleifpapier schwach anschleifen
4. Mit Acrylfarbe streichen

Die Schritte 3 und 4 kann man für eine dritte Farbschicht noch einmal wiederholen.

Wichtig ist, dass vor jedem Anstrich der Staub von den Schleifdurchgängen gründlich entfernt wird. Wenn Saugen nicht reicht, ruhig noch einmal feucht wischen und trocknen lassen – aber nicht zu nass wischen, sonst fangen die Platten an aufzuquellen.

Wenn es noch Fragen gibt, einfach in unserem Forum anmelden. Unsere Profis helfen Dir bei Heimwerker-Fragen schnell und kompetent weiter! -> forum.heimwerker.de

Schöne Grüße aus Düsseldorf
Die Heimwerker-Redaktion

AN , d. 10-06-13 19:27:

Hallo,

ich habe eine Frage zu dem Boden.
Lässt sich die Farbe auch auf einen Trockenestrich aus (ggf. vorbehandelten) Spanplatten auftragen?

MfG

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.