Treppen und Treppenbausätze

Treppenrenovierung

 

Treppen müssen im Laufe der Jahre viel aushalten. Körpergewichte, Schuhsohlen, Tierpfoten und Wischlappen gehören zu den täglichen Belastungen. 

Wenn beim Gang nach oben die schöne alte Holztreppe leise ächzt und knarrt, kann das auf Dauer sehr lästig und störend werden. Jedoch leidet nicht nur das schöne Aussehen der alten Treppe, sondern auch die Sichheit. Mit solchen Mängeln muss und sollte niemand leben.

Bevor die Treppe nun noch weiteren Schaden nimmt, sollten Sie Ihre Holzstufen renovieren. Hausbesitzer fürchten jedoch immense Kosten und tagelange viel Schmutz in den eigenen vier Wänden. Die Sorge ist jedoch unberechtigt. Mit Treppenrenovierungssysteme geht es kostengünstig, sauber und schnell, weil die alte Treppenbasis erhalten bleibt. Eine große Auswahl an Materialien ermöglicht individuelle Gestaltungen in jeder gewünschten Stilrichtung, von klassisch bis modern. Für die Stufen gibt es verschiedene Massivholzausführungen, aber auch Laminat, Kork und Linoleum zur Auswahl.

Nach der Renovierung ist die Treppe dann sofort begehbar und zudem noch leise und sicherer.


Wichtige Fragen zur Bewertung einer alten Treppe

  • Zustand Tragekonstruktion: Ist die alte Treppe noch neuwertig und für Jahrzehnte stabil, oder am Ende ihrer Standzeit? Sind die Wangenteile, die Anker ausgerissen, Stufen abgesunken?
  • Zustand Stufen: Sind diese noch waagerecht und eben, oder ausgetreten, das heißt reparatur- oder tauschbedürftig?
  • Aufdopplung der Stufen möglich? Werden gleichzeitig auch der Fußboden im Antritt- und Austritt-Geschoss ausgetauscht, so dass sich wiederum gleiche Stufenhöhen vom Beginn bis zum Ende der Treppe ergeben, oder will man nur die Stufen allein austauschen? Wie dick sind die neuen Auflagen?
  • Schrittmaß bzw. Steigung der Treppe: Ist der Auftritt der bisherigen Treppe zu kurz oder ausreichend, und die Steigung zu hoch oder angenehm, das bedeutet wie ist das gesamte Schrittmaß der Treppe?
  • Gleichmäßigkeit der Treppe: Ist die alte Treppe gut zu begehen? Sind alle Stufen gleichmäßig und geben beim Auftritt ein sicheres Gefühl, oder beschert der ungleichmäßige Auftritt eher Unbehagen?
  • Treppen(lauf)-Breite: Ist die bisherige Treppe bequem, oder zu schmal, insbesondere wenn auch mal sperrige Gegenstände transportiert werden müssen? Ist der Gesamtdurchmesser des Treppenloches ausreichend – auch im Hinblick auf eine Veränderung der Treppe?
  • Optische Nutzung: Ist die derzeitige Bauweise der Treppe prinzipiell ansprechend oder ist eine Verbesserung erwünscht – offener, mit mehr Raumwirkung oder geschlossener zur klaren Abgrenzung; Design zeitlos modern oder harmonisch angepasst?
  • Ist eine weiterreichende Nutzung der Treppe als bisher erwünscht, zum Beispiel mit Regalwand, mit einer Sicherheitsbeleuchtung?

Quelle: Treppenmeister

Treppe renovieren

Sie planen den Bau einer Treppe oder wollen eine alte Treppe renovieren oder sie sogar austauschen?

Auf der Seite www.bau-welt.de finden Sie weitere interessante Informationen, zum Thema: Treppe renovieren

 

Zurück zur Übersicht:  Baustoffe und Bauelemente

Weiter zum Thema: Holztreppen und Massivholztreppen

Übertrage Bewertung...

Noch nicht bewertet. Jetzt bewerten! Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Am meisten gelesen