Duschkabinen

Unterschiedliche Duschmodelle für ein modernes Badezimmer

Duschkabinen und Dampfduschen nehmen in den Baumärkten immer größere Ausstellungsflächen ein und die angebotenen Variationen werden ebenfalls zahlreicher. Kunden haben es allerdings nicht einfach, bei den Qualitäten immer sofort die Unterschiede zu erkennen.

Dampfduschen ist gesund und ein echter Wellness-Beitrag im Eigenheim. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit verhältnismäßig geringen Mitteln eine Dampfdusche oder ein kleines Dampfbad in Ihrem Haus einbauen. Der Vorteil: Die Kabine lässt sich gleichzeitig als Dusche nutzen.

Erfahren Sie alles rund um die unterschiedlichen Möglichkeiten einer Duschinstallation im eigenen Badezimmer.

Duschen gewinnt zunehmend Freunde – schon aus Umweltgesichtspunkten. Außerdem ist die Anschaffung einer luxuriösen Duschkabine in den letzten Jahren immer günstiger geworden. Was früher nur für Wellnessoasen und Luxushotels bezahlbar war, ist nun mit Preisen um die 1000 Euro für jeden erschwinglich geworden. Doch worauf muss der Kunde achten, welche Einstiegsmöglichkeit ist für ihn ideal bzw. eher ungeeignet und welche Aspekte sollten noch vor dem Kauf berücksichtigt werden? Dieser Artikel gibt Anhaltspunkte für den sicheren Kauf ihrer Duschkabine.

Duschkabinen werden heute in einer Vielzahl unterschiedlicher Einstiegsvarianten angeboten. Einfache Modelle sind ab rund 200 Euro erhältlich. Designorientierte Funktions- Duschkabinen, die Wellness- Elemente wie Massagedüsen, Dampferzeuger, integrierte Sitze und andere Details aufweisen, erfordern weit größere Investitionen.

Bei der Auswahl des für den Kunden geeigneten Modells, sind die Gegebenheiten im Bad maßgeblich: Im kleinen Bad sind Rund- oder Fünfeckduschen und Eckeinstiege ideal. In Duschkabinennähe installierte Sanitärelemente stören beim Einstieg über die Ecke in der Regel nicht. Tür und Seitenwand- Kombinationen sind für das mittelgroße Bad perfekt. Bei eingeschränktem Freiraum um die Duschkabine sollten allerdings Einstiegstypen wie Schiebe-, Falt- oder Pendeltür gewählt werden. Im großzügigen Bad entfalten Lösungen mit Drehtüren, Drehdiagonaleinstiegen oder Rundduschen mit großen Türflügeln ihre Wirkung.

Duschpaneel mit Massagedüsen

Duschkabine, Dampfdusche oder Dampfdusche mit Whirlwanne?

Vor dem Kauf Ihrer Dusche sollten Sie sich die folgenden Fragen stellen:

Wie viel Platz haben Sie in Ihrem Badezimmer für die Dusche zur Verfügung?

Eine normale Duschkabine hat die Maße 90x90 cm. Für kleinere Badezimmer eignen sich auch noch Duschkabinen in der Größe 80x80. Wer hingegen an einer etwas geräumigeren und luxuriöseren Dampfdusche interessiert ist, sollte mit Maßen von 100x100 cm rechnen. Noch ausladender ist die Dampfdusche mit integrierter Whirlwanne. Hier müssten Sie zwischen 150x150 cm bis 160x160 cm einkalkulieren.

Welche Einstiegshöhe sollte Ihre Dusche maximal haben?

Sowohl die normale Dusche, als auch die Dusche mit integrierter Dampfdüse gibt es sowohl mit "bodengleicher Duschwanne", als auch Wannenrand von ca. 60 cm. Altersgerecht ist hier natürlich eine Dusche mit möglichst tiefem Einstig. Duschkabinen mit integrierter Whirlwanne haben hingegen alle eine Einstiegshöhe von ca. 60 cm.

Wie viel Luxus/Wellness möchten Sie für Ihre neue Duschkabine?

Hier treffen die Kosten auf die persönlichen Bedürfnisse. Wenn Sie morgens nur kurz unter die Dusche springen möchten und nicht viel Wert auf zusätzliche Möglichkeiten wie Dampfdusche oder Whirlpool interessiert sind, reicht eine ganz normale Dusche, die Sie auf Wunsch auch mit verschiedenen Massagedüsen bestellen können.

Die Dampfdusche geht hingegen schon einen Schritt weiter. Von integriertem Radio, Dampfsauna für Aromadampfbäder bis zur Lichttherapie ist für alles gesorgt.

Wem das noch nicht genug ist, dem bringt die Dampfdusche mit integrierter Whirlwanne den absoluten Entspannungseffekt. Diese Duschen sind sogar für zwei Leute konzipiert und bieten entsprechend viel Platz. Teilweise sind diese Luxusduschen sogar mit eigenem Telefonanschluss versehen, damit Sie unter der Dusche telefonieren können. 

Wie viel Geld sind Sie bereit für Ihre neue Dusche auszugeben?

Der Kostenfaktor bringt meistens die Entscheidung. Daher hier einmal die groben Kosten im Überblick:

  • eine normale Dusche bekommen Sie für 200 - 600 Euro
  • eine Dampfdusche kostet zwischen 500 - 3500 Euro
  • eine Dampfdusche kombiniert mit Whirlwanne gibt es für 2000-5000 Euro

Expertentipp

Qualitätskriterien bei Duschkabinen:
Die Dusche verfügt über ein Einscheiben-Sicherheitsglas in 3, 4, 6 oder 8 mm Stärke, Kunststoffgläser sollten eine Stärke von 1,7 bis zu 4 mm haben. Darüber hinaus sollten die Profile aus pulverbeschichtetem Aluminium bestehen, die Tür weist eine Magnetverschlussleiste auf und läuft auf Kugellagerlaufrollen. Zusätzlich sollten die Kunststoffteile aus ABS sein.

Sonderanfertigungen wie Türen mit verkürzter Seitenwand, ggf. mit Ausschnitt, werden bei Kombinationen von Dusch- und Badewanne benötigt. Gleiches gilt für die Duschkabine in der Mansarde – Schrägschnitte an Türen oder Seitenwänden sind erforderlich. Die Duschkabinen der Hersteller, die sich auf Sonderanfertigungen spezialisiert haben, werden diesen Anforderungen gerecht.

Duschen in der Badewanne ist nicht zwangsläufig ein schlechter Kompromiss. Badewannen mit abgeschrägter oder abgerundeter Vorderfront, die sich zum Fußende verjüngen, bieten eine ausreichende Standfläche zum Duschen. Badewannen- Aufsätze wie Badewannen-Faltwände, einteilige Schwingtüren oder komplett geschlossene Systeme wie Badewannen- Schiebetüren oder -Falttüren machen den Duschspaß in der Wanne perfekt.

Duschkabinen: Glasduschkabine oder Kunststoffduschkabine?

Glasduschkabinen: Auf Sicherheitsglas achten

Duschkabinen mit Einscheiben- Sicherheitsglas erfreuen sich heute großer Beliebtheit. Für sie spricht zum einen die hohe Schlag- und Stoßfestigkeit und ihre Unempfindlichkeit gegen Hitze und Kälte. Eine Vielzahl von Glastönungen, Strukturen und in der Regel per Siebdruck aufgebrachte Dekore werden angeboten.

Alle Einscheiben- Sicherheitsgläser sind thermisch behandelt, so dass die Scheibe größtem Druck standhält. Sollte es dennoch einmal zu Bruch kommen, zerfällt die Scheibe in kleine, stumpfkantige Stücke, bei denen eine Verletzungsgefahr äußerst gering ist. Ein großes Plus der Echtglas- Duschkabinen ist die relativ leichte Pflege.

Für Einscheiben-Sicherheitsglas wird von einigen Herstellern eine spezielle Oberflächenversiegelung angeboten. Das Spritzwasser läuft so schneller ab, Kalk- und Wasserablagerungen – die wenigen, die sich noch festsetzen – lassen sich mit minimalem Pflegeaufwand entfernen.

Dichtefaktoren für Duschabdichtungen (DF 1 bis 3)

DF 1 = 100% dicht Türprofile mit integrierten Magnetleisten
DF 2 = 95% dicht Für den normalen Alltagsgebrauch absolut ausreichend
DF 3 = 85% dicht Glas pur, rahmenlos, passiver Spritzschutz, Wasseraustritt möglich

Kunststoffglas-Duschkabinen

Kostengünstiger sind nach wie vor Kunststoffglas- Duschkabinen. Sie sind robust und ebenfalls mit den unterschiedlichsten Dekoren zu erhalten. Besonders beliebt sind Ornamentstrukturen und Tropfenmuster, da Wassertropfen und -spritzer nach dem Duschen optisch nicht übermäßig ins Gewicht fallen. Da sich jedoch Kalk- und Wasserablagerungen leichter festsetzen, sehen ungeputzte Kunststoffglas-Duschkabinen nach häufigem Duschen oft milchig und unansehnlich aus. Darüber hinaus sind die Kunststoffgläser extrem kratzempfindlich und dürfen keinesfalls mit scharfen Reinigern behandelt werden. Eine Reinigung ist somit erschwert.

Duschabtrennung und Duschkabinentür

Von der einfachen quadratischen Duschkabine über Designduschen bis hin zu Dampfduschen kann heute der Kunde aus einer Vielzahl an Arten und zu unterschiedlichsten Preisen auswählen. Die Minimale Anforderung für einen Spritzschutz beim Duschen ist natürlich der Duschvorhang. Davon möchten wir uns bei diesem Thema jedoch distanzieren und thematisieren stattdessen die "luxoriöseren" Möglichkeiten der Duschabtrennungen. Der Hauptunterschied ist jedoch die gewählte Art der Duschabtrennung. Bei der Wahl der richtigen Abtrennung kommt es zum einen auf den Nutzen an (z.B. eine Duschabtrennung für die Badewanne) auf das gewünschte Material (Duschabtrennung aus Glas, Duschabtrennung aus Plexiglas).

Schiebetüren und Falttüren

Neben den räumlichen Bedingungen im Badezimmer sind auch andere Kriterien bei der Kaufentscheidung wichtig:

Schiebetüren und Falttüren, die mit kugelgelagerten Laufrollen geführt werden, garantieren ein leichtes Öffnen und Schließen. Ein Problem kann jedoch die Reinigung der unteren Laufschiene sein. Hier sammeln sich Kalk und Wasser und lassen sich nur mühevoll beseitigen.

Zu beachten ist bei der Entscheidung für eine Schiebetür, dass die Profilflächen möglichst glatt mit wenigen Riefen sind. Innenliegende Magnetleisten erleichtern die Reinigung ebenfalls. Bei der Auswahl von Schiebetüren und Falttüren kann der Heimwerker heutzutage größtmögliche Dichtheit erwarten, d. h. ein Wasseraustritt beim Duschen oder Öffnen der Tür ist praktisch ausgeschlossen.

Klapptüren und Schwingtüren

Kinderleicht zu reinigen sind Klapp- und Schwingtüren. Auch hier sollte jedoch auf möglichst glatte Profilflächen geachtet werden. Ein weiterer Vorteil dieser Duschkabinen ist der komfortable Einstieg, der ein müheloses Betreten der Dusche sicherstellt. Manche Kunden empfinden die nicht absolut dichten Klapp- und Schwingtüren als unzureichend und bemängeln außerdem bei den nach außen öffnenden Türen den Wasseraustritt nach dem Duschen, obgleich die meisten Hersteller hier mit wirkungsvollen Dicht- und Ablaufleisten optimale Prävention anbieten.

Oberflächenversiegelung bei Duschkabinentüren

Bei einigen Duschen wird Glas mit spezieller Oberflächenbeschichtung angeboten – Wasser läuft schneller ab und Kalk kann sich kaum noch festsetzen.

Im Bild links mit Beschichtung und rechts ohne Beschichtung.

Mehr zur Versiegelung von Glas und Plexiglas im Bad.

Duschabtrennung

Um eine Duschabtrennung anzubringen, müssen Sie diese mit der Wand verschrauben. Doch durch ungünstig verlaufende Rohre, ist dies nicht immer möglich. Auf der Seite www.henkelhaus.de finden Sie eine Anleitung, wie Dank modernster Klebetechnik das montieren doch möglich ist. Hier geht es direkt zur Duschabtrennung.

 

 

Tipp

Handhabungskriterien bei Duschkabinen:
Eine Dusche sollte ausschwenkbare Schiebeteile zur leichteren Reinigung haben, mit wahlweise nach links oder rechts arretierbare Türelementen oder nach außen oder innen öffnende Türen.

Rahmenlose Duschkabine

Duschkabinen ohne Rahmen

Designbewusste Käufer greifen zu nahezu rahmenlosen Duschkabinen, die in 6 oder 8 mm starkem Glas angeboten werden. Modelle, die nur aus Beschlägen und Glas bestehen, bestechen durch ihre anspruchsvolle Optik. Nachteil hier ist jedoch, dass selbst leichte Wandschrägen die Installation von gänzlich rahmenlosen Kabinen unmöglich machen. Alternativen sind Modelle mit einem Festteil, das mit Wandanschlussprofil montiert wird, kombiniert mit einer Tür, die mittels Beschlägen gehalten wird. Auch bei Auswahl dieser Typen gilt die Aussage "nicht 100%ig dicht".

Dem Fitness- und Wellness-Anspruch gerecht werden Duschkabinen, die mit sinnvollen Funktionselementen wie Duschkopf, Schwallbrause, Mischbatterie, Massagedüsen, Dampferzeuger, Duschradio, Duschbeleuchtung und weiteren pfiffigen Details ausgestattet sind. Hier hat der Kunde die Wahl zwischen Kompletteinheiten, die mit Acryl-Rückwänden und -Himmel erhältlich sind und Funktions-Duschkabinen, die mit Spezialwannen wie übliche Duschkabinen vor den im Bad vorhandenen Fliesen installiert werden.

Rahmenlose Duschabtrennungen aus dem Fachhandel

In einer schönen, optisch luftigen Duschabtrennung aus Glas, beispielsweise mit dem Duschtyp 260 von Heiler, beginnt der Tag schon vor dem Frühstück mit Genuss. Alles ist hell und blitzblank, denn mit den oberflächenbündigen Scharnieren der Serie HeiLine FB 45 ist die rahmenlose Glasdusche äußerst leicht zu pflegen: Ein paar Wischer mit dem Abzieher genügen und auch das nächste Familienmitglied hat den morgendlichen Durchblick. Allerdings kann die neue Duschabtrennung erst gefertigt werden, wenn der Badumbau fast abgeschlossen ist. Damit die neue Duschabtrennung perfekt sitzt, müssen Duschtasse und Wände nämlich exakt aufgemessen werden. Der Vorteil: Da jede Glasscheibe im Heiler-Werk nach Aufmaß gefertigt wird, sind auch schiefe Wände oder vom rechten Winkel abweichende Ecken für den Hersteller aus Waghäusel kein Problem.

Der Einbau selbst ist eine Wissenschaft für sich ist und gehört unbedingt in die Hände eines geschulten Sanitär-Installateurs. Die bis zu 35 kg schweren, 8mm dicken Glasscheiben aus Einscheiben-Sicherheitsglas muss der geübte Fachmann in systematischer Reihenfolge und mit viel Gefühl, Sorgfalt und Präzision setzen. Die formschönen Beschläge versteht er sicher zu montieren, zu justieren und millimetergenau einzustellen. In nur zwei bis drei Stunden ist er mit dem Kompletteinbau fertig. Wenn die Silikonfugen an Wand und Duschtasse nach 24 Stunden ausgehärtet sind, kann das Duschvergnügen im neuen Bad beginnen.

Je nach Geschmack gibt es die modernen Duschabtrennungen in schlichtem, klarem Kristallglas, in Strukturglas und in verschiedenfarbig getöntem oder im Einbrennverfahren bedruckten Glas. Zur großen Standardauswahl von Heiler gehören einfache Abtrennungen für Nischenduschen, Zwei- bis Fünfeck- oder gerundete Duschabtrennungen und die unterschiedlichsten Varianten für Badewannen. Aber auch Sonderanfertigungen sind für den Hersteller aus Waghäusel kein Problem.

Wer interessiert ist, wendet sich direkt an die Alois Heiler GmbH, Kirrlacher Straße 21, 68753 Waghäusel, Fax 07254/9322-60, E-Mail info@heiler-glasduschen.de oder findet weitere Informationen im Internet unter www.heiler-glasduschen.de. Eine persönliche Beratung gibt es natürlich auch beim Sanitär-Installateur vor Ort.

Dampfdusche

Das Dampfbad für Zuhause

Duschen mit Dampf: Wer gern ins türkische Bad geht und das feuchte Klima dort viel besser als die trockene finnische Sauna verträgt, könnte vielleicht über den Einbau einer Dampfdusche in seinem Haus nachdenken.

Anders als eine Sauna ist Dampfduschen energiesparender und belastet den Kreislauf weniger, zudem ist der Einbau auch in vorhandene Duschkabinen relativ unkompliziert und mit einigen Umbauten machbar.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine ganz neue Dampfdusche in Ihrem Haus einbauen können oder eine vorhandene Dusche, beispielsweise auf dem Dachboden oder im Keller, recht preiswert nachrüsten können.

Dampfbad / Dampfdusche selber bauen – Bauplan

Damfbad selber bauen – Bauskizze

Der Eigenbau einer Dampfdusche bzw. eines kleinen Dampfbades ist eigentlich nicht besonders schwierig und unterscheidet sich nur wenig vom Bau einer ebenerdigen Dusche.

Damit der Dampf jedoch in der Dusche verbleibt und nicht oben heraus steigt, muss die Duschkabine in sich geschlossen sein. Ein Entlüftungsrohr ist dennoch notwendig, auch um Sauerstoff in die Kabine zu lassen. Ferner sollten eine Beleuchtung oder große Glasflächen eingebaut werden – Dunkelheit und Dampf kann zu verhaltener Panik führen.

Eine vollflächige Verfliesung mit Tiefengrund und Mauerwerksabdichtung schützt die Wände vor diffundierender Feuchtigkeit. Um die Dampfdusche auch als normale Dusche nutzen zu können, ist der Einbau eines verschließbaren Lüftungsgitters zum umgebenden Raum sinnvoll. Im Dampfbetrieb kann dieses geöffnet, im Duschbetrieb geschlossen werden. 

Dampfgenerator: Für dicke Luft in der Dampfdusche

Die Wahl des Dampfgenerators sollte den Abmessungen Ihrer Dampfdusche angemessen sein. Ein zu großer Generator verbraucht zu viel Strom, ein zu kleiner Generator läuft womöglich heiß und/oder erzeugt nicht genug Dampf. Lassen Sie sich beim Kauf eines Dampfgenerators bei einem Fachhändler beraten.

In jedem Fall benötigt der Dampfgenerator die folgenden Anschlusskomponenten:

  • Stromanschluß (vorzugsweise seperat abgesichert)
  • Frischwasseranschluß
  • Abwasseranschluss
  • Dampfrohranschluss mit Durchführung in die Dampfdusche

Dampfbad selber bauen

Ein Dampfbad selber bauen ist bei genügend Platz im Eigenheim selbstverständlich auch kein Problem: Die Komponenten müssen lediglich etwas größer gewählt werden. 

Je nachdem, wie Sie Ihr Dampfbad oder Ihre Dampfdusche gestalten wollen können Sie natürlich auch Zubehör einbauen: So erzeugt ein (wasserfester) Lautsprecher in Verbindung mit Ambient-Musik sicherlich pure Entspannung, eine Bank oder eine Liege für den nötigen Komfort.

Dabei kann man sich selbstverständlich an Vorbildern wie dem türkischen Hammam, der russischen Banja oder dem japanischen Sento-Dampfbad orientieren – für die Innen- und Außengestaltung gelten außer der Dampf- und Hitzeverträglichkeit der Materialien keine kreativen Grenzen.

Glossar der Duschkabinen-Fachbegriffe

ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol)
Es handelt sich um einen thermoplastischen Kunststoff. Dieses "Sanitär-Acryl" ist ein hochwertiges Material mit glatter porenfreier Oberfläche, schmutz- und bakterienabweisend. Sanitär-Acryl wird im Sanitärbereich für Duschwannen hauptsächlich als durchgefärbtes Plattenmaterial verwendet. Duschwannen aus ABS werden überwiegend im "Tiefziehverfahren" hergestellt.

Dampferzeuger
Elektrische Geräteeinheit, die den notwendigen Wasserdampf für den Betrieb eines Dampfbades erzeugt. Der von dem Dampfgenerator erzeugte Dampf wird über eine Zuführung mittels einer Düse in die Kabine geführt. Der drucklos arbeitende Dampferzeuger wird je nach Typ an die Frischwasserleitung angeschlossen oder mittels eines Wasserreservoirs betrieben.

Duschbeleuchtung
Das Beleuchtungssystem dient zur Erhellung des Innenraumes einer Kabine bzw. Dampfbades/Sauna. Die Beleuchtung muß den spezifischen Einsatzbedingungen gerecht werden (Wasserdichtigkeit, Temperaturbeständigkeit, etc.). Die jeweiligen nationalen elektrischen Sicherheitsbestimmungen für den Einsatz in Bädern müssen berücksichtigt werden.

Magnetverschlussleiste

Eine Magnetverschlussleiste ist ein Kunststoffprofil mit einem eingeschlossenen Magnetkern. Die Magnetverschlussleisten dienen zum Schließen und Abdichten der Türen einer Duschkabine und müssen stets paarweise (Nord- und Südpol) verwendet werden.

Massagedüsen
Spezielle Brauseköpfe (z. B. Kopf-, Hand- und Seitenbrausen), die aufgrund ihres speziellen Strahlbildes eine leicht "massierende" Wirkung haben und die Durchblutung der Haut unterstützen.

Mischbatterie
Die Mischbatterie führt das in getrennten Rohren in der Wand zugeführte Kalt- und Warmwasser zusammen und leitet das gemischte Wasser weiter zu den entsprechenden Verbrauchern (Brausen, Wanneneinlauf, etc.). Die Hauptfunktionen der Mischbatterie sind die Mengenregulierung und Temperaturregelung des austretenden Mischwassers.

Pulverbeschichtetes Aluminium
Die Oberfläche des Aluminiums wird durch eine Kunststoffschicht geschützt. Der Kunststoff wird als Pulver auf die Oberfläche aufgetragen und anschließend in einem Ofen bei ca. 170 bis 200°C aufgeschmolzen.

Schwallbrause
Spezielle Brausen (meist Kopfbrausen), die das Wasser schwallartig austreten lassen. Häufiger Einsatz im Saunabereich für Kaltwasser.

Spezialwannen
Duschwannen, die spezielle Funktionen in Verbindung mit einer Duschkabine übernehmen und/oder die nach speziellen Verfahren bzw. aus speziellen Materialien hergestellt wurden.

Wellness
Mit Wellness wird der Trend zum Körpergefühl, Fitness, Wohlfühlen umschrieben.

Duschabtrennung bei Westfalia kaufen

90cm - Verstellbereich von 88-92cm,..

Die Duschabtrennung besteht aus 6mm dickem Sicherheitsglas, wodurch bestmögliche Stabilität gewährleistet wird. Unser Ziel: Einmal und für immer. Deta...

Preis: EUR 419,00


8 mm Duschtrennwand ENTRY-PF 120 x 200 cm

8 mm Duschtrennwand ENTRY-PF 120 x 200 cm - Glasscheibe aus 8 mm dickem Sicherheitsglas (ESG) - teilsatiniert in 65 - 135 cm Höhe -...

Preis: EUR 169,00


Übertrage Bewertung...

Noch nicht bewertet. Jetzt bewerten! Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

A.Dan , d. 28-05-16 12:11:

Super Hilfreich!
Vielen Dank für die Informationen.

Besten Gruß

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Am meisten gelesen