Duschvorhang

Welcher Duschvorhang ist der richtige?

Ein Duschvorhang ist in den meisten Fällen die am einfachsten zu installierende und kostengünstigste Form des Spritzschutzes bei der Körperpflege im Badezimmer. Duschvorhänge sind flexibel, in vielen Designs vorhanden und sehr leicht zu reinigen, da sie oftmals für die Waschmaschine geeignet sind und sich so mühelos sauber machen lassen. Haben sich einmal Stock- oder sonstige hartnäckige Flecken gebildet, kann der alte Duschvorhang ebenso einfach entsorgt und gegen einen neuen ausgetauscht werden. Der ausrangierte kann evtl. noch als Regenschutz für das Fahrrad oder Motorrad eingesetzt werden.

Duschvorhänge auswählen

Duschvorhänge gibt es heute in einer schier unendlichen Auswahl an Motiven, Materialien, Größen und Formen. Sie sind ebenso platzsparend wie dekorativ. Je nach Geschmack und passend zur bestehenden Badezimmereinrichtung können Duschvorhänge Karibikgefühle aufkommen lassen oder mit Taschen versehen als Hängeregal fungieren. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Eine Fülle an Herstellern liefert Anregungen für jeden Gusto und Geldbeutel.

Deko fürs Badezimmer

Duschvorhänge bringen Urlaubsgefühle ins Bad, wenn sie mit Motiven wie Stränden, Palmen, Meeresbrandung oder Sonnenuntergängen bedruckt sind. Wer es individueller liebt, lässt sein eigenes Urlaubsmotiv auf den Duschvorhang drucken. Jeder, der sein Bad ohne großen Aufwand verschönern will, findet im Duschvorhang ein ebenso zweckmäßiges wie dekoratives Utensil. Duschvorhänge sind insbesondere dann angebracht, wenn wie hier im Bild die Badewanne für das tägliche Duschen benutzt wird. 

Duschvorhang für die Badewanne

Steht die Badewanne mit nur einer Längsseite zur Wand, fällt die einfache Duschvorhanglösung aus, da zusätzlich eine der beiden kurzen Seiten, die in diesem Fall nicht an einer Wand anliegt, einen Spritzschutz benötigt. Zwar sind gebogene Duschstangen im Handel erhältlich: meistens ist eine solche um die Ecke gehende Duschstange aus Plastik und dementsprechend leichtgewichtig. Doch die Erfahrung zeigt, dass Duschvorhang umso schwerer wiegt, je nässer er ist und dementsprechend stark an der Halterung zieht. Mit der Zeit beginnt sich die gebogene Duschstange, welche nur an zwei Punkten an der Wand befestigt ist, unter diesem Gewicht allmählich Richtung Boden zu neigen.

In vielen Badezimmern sieht man behelfsmäßige Drähte oder Seile an der Zimmerdecke befestigt, nachträglich dazu angebracht, dass labile Kurvenstück oben zu halten. Die Lösung ist tatsächlich haltbar, doch in diesem Fall kann der Duschvorhang nicht mehr komplett zugezogen werden. Die Konstruktion lässt meist auch optisch zu wünschen übrig. Eine Alternative stellt ein sogenanntes Duschiglu bzw. eine sogenannte Duschspinne wie die bekannte Spirella dar. Allerdings kann man bei dieser Lösung nicht verhindern, dass der Duschvorhang beim Duschen am Körper klebt. Der Spritzschutz funktioniert bei dieser Lösung jedoch tadellos.

Warum klebt der Duschvorhang

Duschen kann so schön sein, doch die gesuchte Erlabung ist hin, wenn der kalte Duschvorhang förmlich magnetisch am Körper klebt und dort auch immer wieder landet, wie oft man ihn auch abschütteln mag.

Der Grund liegt in der Thermik, auch Bernoulli-Effekt genannt. Er sorgt an Tragflächen von Flugzeugen für den nötigen Auftrieb. Auch in der Duschkabine entsteht so ein Auftrieb durch die erwärmte Luft, welche aufsteigt und kalte Luft von unten mit sich zieht. Dieser Sogeffekt macht sich bei einer flexiblen Außenwand wie der eines Duschvorhangs bemerkbar: Er wird nach innen gezogen und bleibt an der nassen Haut kleben. Der Klebeeffekt kann jedoch im Voraus dazu eingesetzt werden, den Duschvorhang an der gekachelten Wand anzukleben. So bleibt das Duschen ein Genuss.

Im folgenden Video ("Wissen vor Acht") erklärt Ranga Yogeshwar den Effekt im Detail:

Duschvorhang: Montage und Pflege

Wenn die Wanne für das tägliche Duschen genutzt wird, erfüllt der Duschvorhang viele Wünsche auf einmal. Es empfiehlt sich, den Duschvorhang möglichst weit oben unter der Decke sowie senkrecht über dem äußeren Rand der Badewanne anzubringen. Auf jeden Fall sollte der Duschvorhang so gekürzt werden, dass sein unteres Ende nicht auf dem Wannenboden aufliegt. Es besteht die Gefahr, auf ihn zu treten, auszurutschen und den Spritzschutz abzureißen. Nicht zuletzt schadet das Aufliegen dem Material. 

Nach dem Duschen sollte man den Duschvorhang über den Wannenrand hängen,damit er frei hängend abtropfen und austrocknen kann. Um den Badezimmerboden nicht zu sehr einzunässen kann evtl. ein Handtuch untergelegt werden. Duschvorhänge sind in der Regel waschmaschinentauglich und lassen sich bei 30 Grad wieder auf Vordermann bringen.

Textil-Duschvorhang

Neben Duschvorhängen aus durchsichtigem und undurchsichtigem Kunststoff bzw. PVC kommen auch textile Gewebe als Spritzschutz zum Einsatz. Sie haben den Vorteil, leichter zu sein, nach dem Duschen schneller zu trocknen und auch eine Maschinenwäsche von bis zu 60 Grad Celsius zu vertragen.

Textilduschvorhänge haben eine edlere Optik, sind wasserabweisend imprägniert, unten beschwert und bestehen meistens zu 100% aus Polyester. Zum Erhalt der wasserabweisenden Eigenschaften können sie nach der Wäsche bei niedriger Hitze gebügelt werden.

Verrückte Motive und Arten

Duschvorhänge - ob aus Kunststoff oder in Textil - gibt es auch mit verrückten Motiven: fluoreszierende, Nachts leuchtende, Duschvorhänge mit Leopardenfelloptik. Wer kennt sie nicht, die berühmte Szene aus Hitchcocks Filmklassiker "Psycho", in der die Frau in der Dusche erstochen wird: ein Duschvorhang-Motiv, das Gäste überrascht, und bestimmt jeder schon einmal gesehen hat!

Duschvorhänge gibt es auch als Duschrollo oder Schiebevorhang. Und wenn sich doch einmal Stockflecken breit gemacht haben, können Sie diese mit Chlorlauge entfernen: Einfach den befallenen Bereich 15-20 min in einer Mischung aus einem halben Liter siebenprozentiger Chlorlauge und zehn Litern warmem Wasser schwenken, danach mit kaltem Wasser spülen und eine Maschinen- oder Handwäsche durchführen.

Übertrage Bewertung...

Bewertung: 2.6 von 5. 5 Bewertung(en). Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Am meisten gelesen