Angenehm billig: Fertighaus aus Polen

Ein Fertighaus billig zu kaufen ist gar nicht so schwer. In vielen Bereichen der Industrie wird bereits die kostengünstige Produktion in osteuropäischen Ländern, wie z.B. Polen genutzt. Das bringt nicht nur Vorteile für die Produzenten, sondern bietet auch lukrative Angebote für den Endkunden. Mittlerweile ist dieser Trend auch im Fertigbaubereich zu beobachten. So können deutsche Bauherren ebenfalls von diesen Vorteilen profitieren und ihr Haus aus Fertigbauelementen errichten, welche in Polen vorgefertigt wurden. 

Wie funktioniert das Ganze?

Wer ein Fertighaus billig erstehen möchte und dabei im Ausland operieren muss, mag vielleicht verunsichert sein. Viele Bauherren sind zunächst skeptisch, da sie sich nicht vorstellen können mit einem ausländischen Unternehmen solch ein kostenintensives Projekt anzugehen. In den meisten Fällen ist dies jedoch erst gar nicht nötig, denn viele deutsche Fertigbauunternehmen spezialisieren sich mittlerweile auf den Import von Fertigbauhäusern aus Polen. Diese Unternehmen sind in Deutschland angesiedelt und verfügen über direkte Kontakte zu Produktionsstätten in Polen oder betreiben selbst eigene Werke in Osteuropa. 

Welche Qualität bietet ein Haus aus Polen?

Qualitativ stehen die meisten Häuser aus Polen den deutschen Fertigbauten in nichts nach.  Die Hersteller produzieren nach deutscher Fertigbau Technologie und nutzen hochwertige Materialien für die Fertigstellung der einzelnen Elemente. Manche Hersteller geben daher bis zu 30 Jahre Garantie auf ihre Fertighäuser. Wer also sein Fertighaus billig in Polen fertigen lassen möchte, hat Glück.

Dennoch gibt es auch im Fertigbau schwarze Schafe welche nicht die geforderten Qualitätsstandards einhalten. Schützen können Sie sich jedoch davor, indem Sie Anbieter wählen, welche über deutsche Qualitätszertifikate verfügen. Denn um ein solches Zertifikat zu erlangen, müssen die Firmen sehr hohe Auflagen erfüllen, bei denen selbst einige deutsche Unternehmen ins Wanken geraten. Achten Sie zusätzlich auf die Herkunft der einzelnen Rohmaterialien, wie z.B. Holz. Auch hier gibt es viele Betrüger, welche Billigholz aus Ländern wie der Ukraine oder Weißrussland verwenden.

Wer ist für das Fundament verantwortlich?

Im Fertigbau ist es generell üblich, dass der Bauherr für das Fundament (Grundplatte oder Kellerausbau) verantwortlich ist. Doch wie sieht es bei einem Haus aus Polen aus? Nach deutschem Recht ist es ausländischen Unternehmen untersagt  Fundamente in Deutschland zu errichten. Aus diesem Grund werden hierfür meist Ortsansässige Unternehmen herangezogen. Um die Abwicklung können Sie sich selbst kümmern, jedoch bieten die meisten Fertigbauunternehmen auch einen entsprechenden Service, so dass Sie keinen zusätzlichen Aufwand tätigen müssen. 

Wie erfolgt die Endmontage?

Der Aufbau des Hauses läuft im Prinzip genauso ab, wie bei Fertigbauten die in Deutschland produziert wurden. In diesem Fall kommt jedoch das Material, sowie die manpower aus Polen. Die polnischen Handwerker sind zuverlässige Fachmänner, welche das Haus in Handumdrehen auf die Beine stellen. Bei Unternehmen mit Zertifikat haben Sie in der Regel mit sehr gut ausgebildeten und professionellen Fachkräften zu tun.

Je nach Wunsch kann auch eine schlüsselfertige Übergabe erfolgen, bei der Sie sich selbst um nichts mehr kümmern müssen. Sobald der Bau abgeschlossen ist, erhalten Sie den Schlüssel und können in ihr neues Eigenheim einziehen.

Fazit:

Behalten Sie den Bezug zu Ihren eigenen Wünschen, wenn Sie ein Fertighaus billig kaufen möchten. Suchen Sie generell nicht nach dem billigsten Angebot, sondern nach dem Seriösesten, so werden Sie lange Freude am günstigen Eigenheim haben. Nutzen sie zudem Förderprogramme mit denen der Staat den Bau von Energieeffizienten Häusern unterstützt. Selbst die in Polen hergestellten Häuser werden bereits der  deutschen Energieeinsparverordnung 2009 gerecht und sind somit auf jeden Fall förderungswürdig.

Übertrage Bewertung...

Bewertung: 3.2 von 5. 9 Bewertung(en). Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Am meisten gelesen