Infrarotwärmekabinen: Wie sie wirken und helfen

Gesunde Sauna-Alternative

Eine echte Alternative zur herkömmlichen Sauna ist das Entspannen in einer Infrarotsauna. Hier werden Infrarotstrahlen vom Körper absorbiert, die Haut wird durch die eindringende Strahlungswärme von innen her erwärmt und zur Schweißproduktion angeregt.

Die Wärme nimmt keinen Umweg über die Raumluft, sondern wirkt direkt auf den Körper ein. So wird der Schweiß von innen nach außen gedrückt und nicht wie beim Saunen von außen gezogen.

Das Saunieren in einer Infrarotkabine sorgt nicht nur für gemütliche Abende zu zweit, sondern ist auch sehr gesund. Jedoch ist auf die richtige Anwendung zu achten – dann steht der Entspannung nichts mehr im Wege.

Infrarotkabine: Anwendung, Wirkung und Gesundheit

Infrarotstrahlen sind das Transportmittel der Wärme – sie transportieren die Wärme von einem Element zum anderen. Es gibt drei Arten von Infrarotstrahlen, die mit der Strahlenlänge in Nanometern zusammenhängen:

  • IR-A: Der kurzwellige Bereich, der sehr heiß werden kann
  • IR-B: Der mittellange Bereich, den man häufig bei Wärmestrahlern vor Cafés oder Restaurants findet
  • IR-C: Der langwellige Bereich, den man durch das Sonnenlicht kennt

Die Wirkung auf den Körper ist unumstritten: Sie löst Verspannungen, regt den Blutkreislauf und die Durchblutung an und stärkt das Immunsystem. Außerdem werden durch den von innen kommenden Schweiß Gift- und Schadstoffe ausgespült, abgestorbene Hautzellen entfernt und der Körper komplett gereinigt. Die 4 cm in die Haut eindringenden Infrarotstrahlen lockern die Muskulatur, das Gewebe und lindern Schmerzen bei Arthrose und ähnlichen Krankheiten.

Anwendung der Inrarotkabine

Wie beim Saunieren sollten Sie sich auch hier an gewisse Spielregeln halten, um den Körper nicht überflüssig zu strapazieren. Vorweg möchten wir Ihnen sagen, dass Sie selbst entscheiden können, wann und wie oft Sie sich bestrahlen lassen. Allerdings reicht es aus, zwei- bis dreimal die Woche für 20 bis 30 Minuten in die Kabine zu gehen.

  1. Trinken Sie bereits vor dem Entspannen genügend Wasser, Saft oder ungesüßten Tee, damit Sie durch den hohen Flüssigkeitsverlust in der Infrarotkabine nicht in Schwierigkeiten geraten.
  2. Nehmen Sie eine kurze Dusche, bevor Sie sich in die Kabine begeben. Das ist hygienischer und sorgt für eine bessere und schnellere Schweißproduktion.
  3. Achten Sie auf eine gleichmäßige Bestrahlung. Setzen Sie sich gerade in eine aufrechte Position. So können die warmen Infrarotstrahlen überall hingelangen.
  4. Die Temperatur sollte angenehm sein, aber auf keinen Fall zu heiß. Auch die Außentemperatur sollte schön gemütlich sein, damit Sie sich nach dem Bestrahlen nicht erkälten.
  5. Nach der Bestrahlung stets fünf Minuten regenerieren und anschließend noch einmal lauwarm duschen. Das befreit die Haut von ausgeschwitzten Giftstoffen.
  6. Und zum Abschluss nochmals ausreichend trinken.

Standort der Infrarotsauna

Eigentlich können Sie die Infrarotkabine überall aufstellen. Ob im Schlafzimmer, im Wohnzimmer, in der Küche oder im Bad – wichtig ist nur, dass der Boden eben ist und die Kabine vor Spritzwasser geschützt ist. Außerdem sollte es natürlich ein Ort sein, an dem Sie sich wohlfühlen und an dem es schön warm ist, denn nur so kann man richtig entspannen. Achten Sie auch darauf, dass ein Fenster in der Nähe ist, um das Zimmer nach der Anwendung einmal ordentlich durchzulüften.

Ergonomische Rückenlehne aus Weichholz mit..

Diese Rückenlehne ist ergonomisch und passt sich dem Rücken gut an. Durch das Pappelholz ist diese Rückenlehne auch für die Sauna gut geeignet, da das...

Preis: EUR 24,80


Infrarot-Dampfdusche Korfu, Dampfbad, Wärmekabine,..

Das Modell Korfu besteht aus weißem Acryl, einem Aluminium-Rahmen und ist ausgestattet mit einem Dampf-Generator, sowie acht Infrarot-Strahlern. Die...

Preis: EUR 2.490,00


LoWell ❤ - Saunauhr - Sauna Sanduhr Aus..

Klicke jetzt auf den Einkaufswagen am Anfang der Seite, und fangen Sie an zu schwitzen! Eine Sanduhr darf in Ihrer heimischen oder öffentlichen Sauna...

Preis: EUR 19,95


Flächenstrahler oder Stabstrahler?

Die Strahler sind das Herzstück der Infrarotkabine. Aber nicht alle Strahler sind gleich: Es gibt Infrarot-Wärmekabinen, in denen die Infrarotstrahlen von Stabstrahlern ausgestrahlt werden und andere, in denen Flächenstrahler die IR-Strahlen verteilen.

Doch worin liegt der Unterschied zwischen Flächenstrahlern und Stabstrahlern?

Flächenstrahler

Flächenstrahler strahlen im Infrarot-C-Bereich. Infrarot-C-Strahlen sind Langwellenstrahlen und besitzen die gleiche Strahlkraft – also die gleiche Energie – wie der nichtsichtbare Bereich des Sonnenlichts. Der Vorteil dieser Technik besteht darin, dass die Strahler die Infrarotwärme gleichmäßig abgeben. Je nach Aufteilung der Flächenstrahler in der Kabine wird der Körper gleichmäßig bestrahlt und die Wärme verteilt sich im ganzen Körper. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie die Temperatur in der Kabine konstant halten, ohne unangenehme Temperaturschwankungen, wie sie bei anderen Systemen vorkommen. Auch gewährleisten die Strahler eine größere Bewegungsfreiheit in der Kabine. Der Nutzer kann sich unbedenklich an die Kabinenwand anlehnen, ohne Angst, mit starken Strahlen in Berührung zu kommen. Ein Aspekt, der besonders dann ins Gewicht fällt, wenn Kinder die Infrarotkabine benutzen.

Stabstrahler

Stabstrahler in IR-Kabinen werden meistens aus Magnesiumoxid, Quarz oder Keramik hergestellt. Im Unterschied zum Flächenstrahler strahlt der Stabstrahler eine Kombination aus Infrarot-B- und Infrarot-C-Strahlen aus. Einige strahlen auch im IR-A-Bereich. Hiervon ist jedoch Abstand zu nehmen, wie auch von der Strahlenschutz-Kommission (SSK) bestätigt. Die Bestrahlung erfolgt durch den Stabstrahler eher punktuell als flächendeckend. Während der Anwendung sollte deshalb eine aufrechte Sitzhaltung eingenommen werden, um optimale Erfolge zu erzielen.

Die Strahlenkombination aus IR-B und IR-Strahlung besitzt einen höheren Energiewert, da IR-B-Strahlen energiereicher sind und eine kürzere Wellenlänge als die IR-C-Strahlen besitzen. Das hat den Vorteil, dass der Körper in Infrarotkabinen mit Stabstrahlern ganz gezielt und in höherer Konzentration mit Tiefenwärme versorgt wird. Da jedoch die Temperatur im IR-B-Bereich sehr hoch ist, empfiehlt es sich, vor einer Anwendung im Zweifelsfall einen Arzt zu befragen. Auch Kinder sollten eine Kabine mit Stabstrahlern nur unter Aufsicht benutzen, da es zu unangenehmen Hautrötungen kommen kann, falls die empfindliche Haut den Strahlern zu Nahe kommt.

Infrarotkabinen online bestellen: Infrarotkabinen können Sie ganz einfach in allen Preisklassen online kaufen und sich nach Hause liefern lassen. Eine Infrarotkabine ist leicht selbst aufgebaut oder kann auf Wunsch vor Ort montiert werden.

Übertrage Bewertung...

Bewertung: 5.0 von 5. 1 Bewertung(en). Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

chris , d. 24-01-17 20:01:

Tolle Übersicht und der Wirkung von Infrarotkabinen kann ich nur zustimmen.  Schönen Gruß

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.


Bildnachweis
1. "Infrarotkabine"(Wikipedia.de) Copyright: [gemeinfrei]

Am meisten gelesen