Hochwasser-Schutzsysteme

Hochwasser ist jedes Jahr wieder ein Thema in Deutschland. Allerdings werden die Überschwemmungen immer schlimmer und die Flächen, die betroffen sind, immer größer. Doch bleibt nichts anderes übrig, als mit den klimatischen Veränderungen umzugehen und entsprechende Vorsorgemaßnahmen zu treffen. Immer bessere Hochwasserschutz-Systeme helfen dabei, das Wasser aus dem eigenen Keller herauszuhalten.

Im Ernstfall kommt man um die Verwendung von Sandsäcken als Hochwasserschutz zwar immer noch nicht herum, es gibt aber auch elegantere Lösungen, die direkt beim Hausbau integriert werden können um das Eigenheim möglichst "wasserdicht" zu machen, beispielsweise speziell abgedichtete Hochwasser-Schutztüren. Sollte das Wasser doch einmal durchdringen, gibt es hier eine Hilfestellung zum Thema Keller auspumpen. Darüber hinaus sollten Sie immer eine gute Versicherung im Rücken haben.

Von Hochwasser betroffen?

In unserem Blog lesen Sie, welche Sofortmaßnahmen Sie für eine einfache Abwicklung mit der Versicherung treffen müssen. Richtig dokumentieren!
http://blog.heimwerker.de/bauen-und-renovieren/hochwasser-sofortmassnahmen-fuer-betroffene/

Das Hochwasser trifft immer mehr Menschen, die zuvor nichts mit diesen Problemen zu tun hatten. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, genau zu wissen, wie man sich auf Hochwasser vorbereitet, sich währenddessen verhält und was man anschließend zu tun hat, um die eventuellen Schäden zu beseitigen. Wir informieren Sie daher umfassend über Grundlegendes zum Schutz vor Hochwasser.

Es sind die Klassiker unter den Hochwasserschutz Systemen: Sandsäcke. Allerdings unterscheiden Sie sich deutlich in Ihrer Machart und dienen unterschiedlichen Zwecken. Neben dem allseits bekannten Jute-Sandsack gibt es auch modernere Polypropylen Sandsäcke, die sich deutlich besser zur Lagerung eigenen. Wir erklären Ihnen, wie Sie Sandsäcke als Hochwasserschutz am besten einsetzen.

Türen und Kellerfenster sind neuralgische Punkte, an denen das Wasser leicht eindringt. Doch gibt es Möglichkeiten, das Eindringen des Wassers zu vermeidenoder zumindest zu bremsen. Sie haben dabei die Wahl zwischen mobilen Wänden, oder fest installierten Türen. Vor- und Nachteile der verschiedenen Varianten erklären wir Ihnen unter Hochwasser-Schutztüren.

Selbst die besten Hochwasser-Schutzsysteme sind nicht hundertprozentig dicht. Das merken Hausbesitzer, wenn der Keller unter Wasser steht. Zur Unterstützung der Schutzmaßnahmen und zur Beseitigung des Wassers, wenn der Pegel sinkt, ist eine Schmutzwasserpumpe unerlässlich. Hier erfahren Sie, was beim Keller auspumpen zu tun ist.

Mit Schäden durch Hochwasser muss immer gerechnet werden. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, eine entsprechende Versicherung im Rücken zu haben, die Sie bei größeren Schäden vor dem Ruin bewahrt und Sie unterstützt. Allerdings gibt es entscheidende Kriterien für Versicherung bei Überschwemmung und Hochwasser.

Ein Haus plant man in der Regel nur einmal im Leben. Grund genug, an alle Eventualitäten zu denken und das Haus so gut wie nur möglich zu planen. In Hochwasser gefährdeten Gebieten gehört auch der Schutz vor dem Wasser dazu. Doch auch nachträgliche Arbeiten können den Hochwasserschutz eines Hauses verbessern. Welche Möglichkeiten Sie konkret haben, erklären wir Ihnen unter Maßnahmen gegen Hochwasser im Hausbau einplanen.

Umweltschutz und Verbesserung des Klimas ist wichtig. Allerdings werden wir die Veränderungen nicht von heute auf morgen merken. Zumindest nicht die positiven. Unser Klimasystem ist dazu zu träge, um sofort zu reagieren. Dies bedeutet allerdings auch, dass wir immer stärker für die Umweltsünden des 20. Jahrhunderts büßen müssen. Es ist demnach unausweichlich, dass die Temperaturen steigen. Doch gibt es noch weitere Auswirkungen des Klimawandels.

Übertrage Bewertung...

Noch nicht bewertet. Jetzt bewerten! Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.


Bildnachweis
1. "Hochwasserschutz" (Hochwasser Magdeburg 2013) von tm-md, Flickr, Lizenz: CC BY-SA 2.0, zugeschnitten
2. "Sandsackwall" (Hochwasser-Heidelberg-2011-001) von HDValentin, Flickr, Lizenz: CC BY-SA 2.0, zugeschnitten
3. "Hochwasser-Schutzmaßnahmen" (Hochwasser-Heidelberg-2011-007) von HDValentin, Flickr, Lizenz: CC BY-SA 2.0, zugeschnitten
4. "Keller auspumpen" (Tauchpumpe NAUTILUS.jpg) von Rosenbauer (Uploaded by Henk Obee), Wikimedia Commons, Lizenz: CC SA 3.0, zugeschnitten
5. "Hochwasser Versicherungsnummer" (Versicherungsnummer, Gross Schwand) von Benediktv, Flickr, Lizenz: CC BY 2.0, zugeschnitten
6. "Hochwasserschutz beim Bau"von ~konny (Flickr) Lizenz: [CC BY 2.0]
7. "Satellitenbild" (International Space Station Image of Haiyan) von NASA Goddard Photo and Video, Flickr, Lizenz: CC BY 2.0, zugeschnitten

Am meisten gelesen