Anleitung – Wandmuster streichen

Anleitung – Wandmuster streichen

Ein kreatives Wandmuster kann mehr als nur ein Zimmer verschönern. Das zeigt bereits der Effekt senkrechter Streifen, die eine niedrige Deckenhöhe kaschieren. Horizontale Streifen hingegen würden Sie noch mehr stauchen, den Raum jedoch in die Länge ziehen.

Schaffen Sie mit dem richtigen Wandmuster ein stimmiges Gesamtbild, passend zu Ihrem Wohnraum. Mit der Technik, die wir Ihnen in unserer ersten Anleitung vorstellen, können Sie Wandmuster mit Quadraten, Rauten und Streifen malen. Soll es rund statt eckig werden, zeigen wir Ihnen im Anschluss, wie Sie eine Schablone selbst basteln können.

Für eine harmonische Farbgestaltung des Wandmusters, sollten Sie Farben aufgreifen, die bereits in Ihrer Einrichtung oder Dekoration vorhanden sind. Ob Wohnzimmer, Schlafzimmer oder Küche, die verschiedenen Möglichkeiten zum Streichen eines Wandmusters, bieten für jeden Raum das passende Motiv.

Materialliste und Werkzeugbedarf

Schritt 1: Vorbereitungen vor dem Wand streichen

Die Wand muss sauber und trocken sein und sollte bereits einen Anstrich in ihrer Grundfarbe erhalten haben. Zum Test wischen Sie mit Ihrer Hand über die Wand. Bleibt ein Staubfilm auf Ihrer Haut zurück, reinigen Sie die Fläche vorab mit einem feuchten Tuch und lassen sie trocknen. Löcher und Risse sollten zuvor mit fertiger Spachtelmasse und einem Malerspachtel ausgeglichen und anschließend mit der Wandfarbe überstrichen werden.

Lichtschalter- und Steckdosenabdeckungen, die im Bereich des Wandmusters liegen, entfernen und Öffnung mit Malerkrepp abkleben. Wichtig: Einsprechende Leitung stromlos legen und die Sicherung gegen ein unbeabsichtigtes Einschalten sichern. Fußboden und Möbel mit Abdeckfolie schützen.

Stromlos schalten und Abdeckungen entfernen.
Stromlos schalten und Abdeckungen entfernen.
Abdeckfolie mit Malerkrepp erleichtert das Abkleben.
Abdeckfolie mit Malerkrepp erleichtert das Abkleben.

Schritt 2: Wandmuster einzeichnen und abkleben

Bevor Sie beginnen ein Muster abzukleben, zeichnen Sie es mit Bleistift vor. Bedenken Sie bei Ihrer Planung, dass unter dem Malerkrepp die Wandfarbe zu sehen bleibt. Möchten Sie dies vermeiden, muss das Malerkrepp später versetzt werden. Für gerade Linien und gleichmäßige Abstände verwenden Sie eine Wasserwaage und ein Lineal.

Jetzt können Sie beginnen das Muster abzukleben. Spezielles Abklebeband für scharfe Farbkanten eignet sich hierfür am Besten. Kleben Sie das Band entlang der vorgezeichneten Bleistiftlinien.

Für gerade Linien eine Wasserwaage oder Richtscheit verwenden.
Für gerade Linien Wasserwaage oder Richtscheit verwenden.
Mit Malerkrepp sauber abkleben und gut andrücken.
Mit Malerkrepp sauber abkleben und gut andrücken.

Schritt 3: Trick für scharfe Farbkanten

Die Bleistiftlinien mit einem Radierer entfernen. Bei hellen Farben könnten Sie sonst später durch scheinen. Radiergummireste mit einem sauberen Pinsel weg fegen.

Jetzt kommen wir zum entscheidenden Trick, der Ihnen auch bei einer groben Wandstruktur zu klaren Farbkanten verhilft. Streichen Sie das Muster beziehungsweise die Kanten am Klebeband mit der Farbe Ihrer Wand vor. Möchten Sie also auf einer weißen Wand ein Wandmuster malen, streichen Sie entlang des Malerkrepps mit weißer Farbe das Muster vor. So werden die Zwischenräume zwischen Wand und Abklebeband verschlossen. Die dunklere Farbe, die anschließend darüber gestrichen wird, kann dann nicht mehr hinein laufen.

Bleistiftlinien mit einem Radierer vorsichtig entfernen.
Bleistiftlinien mit einem Radierer vorsichtig entfernen.
Am Klebeband mit der Wandfarbe vorstreichen.
Am Klebeband mit der Wandfarbe vorstreichen.

Schritt 4: Wandmuster mit Farbe ausmalen

Flächen können Sie eine (kleine) Malerrolle verwenden. Möchten Sie ein zweifarbiges oder buntes Wandmuster streichen, beginnen Sie mit der helleren Farbe. Wird diese später überstrichen, scheint sie nicht durch.

Fahren Sie zuerst mit dem Pinsel die Ränder nach, so dass bis in jede Ecke Farbe aufgetragen wird. Danach die größeren Flächen ausmalen. Wenn die Farbe nicht richtig deckt oder ungleichmäßig erscheint, eine zweite Schicht, nach dem Trocknen der ersten, aufpinseln.

Ränder und kleine Flächen mit Pinsel streichen.
Ränder und kleine Flächen mit Pinsel streichen.
Große Flächen mit einer Malerrolle ausmalen
Große Flächen mit einer Malerrolle ausmalen.

Schritt 5: Zum richtigen Zeitpunkt Malerkrepp abziehen

Ein weiterer Tipp für glatte Kanten, ist das Abdeckband zum richtigen Zeitpunkt zu entfernen. Doch wann sollten Sie das Malerkrepp entfernen, sodass die Farbe nicht mehr verläuft und auch nicht so trocken ist, dass sie blättert?

Die Lösung: Ist die Farbe frisch aufgetragen, glänzt sie. Sobald die Farbe matt wird, ist sie leicht angetrocknet. Jetzt ist der perfekte Moment zum entfernen des Tapes.

Anfassen oder Möbel anstellen, sollten Sie jedoch erst, nach einigen Stunden, wenn die Farbe komplett getrocknet ist. Mit dieser Technik lassen sich viele verschiedene Wandmuster mit geraden Kanten streichen. Für runde Formen lesen Sie einfach unten weiter.

Verschieden dicke Streifen als Wandmuster für die Küche.
Verschieden dicke Streifen als Wandmuster für die Küche.
Modernes Wandmuster für die Dachschräge im Flur.
Modernes Wandmuster für die Dachschräge im Flur.

Wie Sie eine Wandschablone selbst machen

Mit dünnem Karton, Tonpapier oder einer Folie können Sie selbst eine Schablone für ein Wandmuster herstellen. Folie hat den Vorteil, dass Sie nicht von der Farbe aufgeweicht wird und somit wiederverwendbar ist. In unserer Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie mit einem Glas eine Schablone für Punkte an der Wand herstellen. Natürlich funktioniert dieser Trick auch mit anderen Vorlagen. Für ein Wandmuster mit Blumen, Sternen und Mond eignen sich beispielsweise Back- und Sandformen gut. Sie können sich das gewünschte Motiv auch auf Papier ausdrucken, ausschneiden und auf das Tonpapier oder die Folie übertragen.

Materialliste und Werkzeugbedarf für Wandschablonen

Schritt 1: Schablonenmotiv abzeichnen und ausschneiden

Das Glas auf das Kartonpapier oder die Folie stellen und den Kreis mit einem Bleistift nachfahren. Achten Sie auf eine schnittfeste Unterlage um den Untergrund nicht zu verkratzen. Anschließend mit dem Cutter oder einem Skalpell entlang der Bleistiftlinien ausschneiden.

Kreise auf das Tonpapier aufzeichnen.
Kreise auf das Tonpapier aufzeichnen.
Mit einem Skalpell oder dem Cutter die Formen ausschneiden.
Mit einem Skalpell oder dem Cutter die Formen ausschneiden.

Schritt 2: Schablone an der Wand befestigen

Die fertige Schablone an der gewünschten Stelle mit Malerkrepp an der Wand befestigen. Soll sich das Muster wiederholen, können Sie sich mit Bleistift Hilfslinien am äußeren Rand der Schablone anzeichnen. Beim Versetzen der Schablone legen Sie sie an Ihrer Hilfslinie erneut an und sorgen so für gleichmäßige Abstände zwischen den Punkten.

Bei einem unebenen Untergrund ist es ratsam, den Kreis mit Acryl nachzufahren. Das Acryl direkt auf die Kante zwischen Wand und Schablone auftragen. Anschließend mit einem Finger die „Naht“ glatt streichen und kurz trocknen lassen. Mit Acryl erzielen Sie so denselben Effekt wie beim oben beschriebenen Trick für scharfe Farbkanten.

Schablone mit Malerkrepp an der Wand befestigen.
Schablone mit Malerkrepp an der Wand befestigen.
Acrylspritze an der Kante zur Schablone ansetzen nachfahren.
Acrylspritze an der Kante zur Schablone ansetzen nachfahren.

Schritt 3: Farbe auftragen

Sie können Sprühfarbe oder Wandfarbe zum Ausmalen verwenden. Bei Sprühfarbe die Angaben auf der Dose beachten und entsprechend anwenden.

Um Wandfarbe aufzutragen, eignet sich ein Stupfpinsel sehr gut. Den Pinsel nur leicht mit Farbe benetzen und auftupfen. So vermeiden Sie, dass sie verläuft. Sobald die Farbe matt wird, ist sie angetrocknet und die Schablone kann entfernt werden. Ziehen Sie das Malerkrepp ab und achten Sie darauf, das Muster noch nicht zu berühren. Jetzt können Sie die Schablone versetzen und wie beschrieben fortfahren.

Mit dem Stupfpinsel die Farbe gleichmäßig auftragen.
Mit dem Stupfpinsel die Farbe gleichmäßig auftragen.
Hilfslinien helfen bei einer gleichmäßigen Verteilung der Muster.
Hilfslinien helfen bei einer gleichmäßigen Verteilung.

Weitere Hilfsmittel für Wandmuster

Frogtape für interessante Kanten

Neben den vorgestellten Techniken gibt es weitere Hilfsmittel für kreative Wandmuster.

Verschiedene Streichtechniken sorgen für tolle Farbeffekte auf Ihrer Wand. Tupfen Sie die Farbe zum Beispiel mit einem Schwamm oder einem Effekttupfer auf. Durch die ungleichmäßig aufgetragene Farbe entsteht ein interessantes Muster, ähnlich einem Strukturputz. Oder Sie streichen die Farbe anstelle eines Pinsels mit einem Besen an die Wand. Dadurch erhalten Sie ein feines Streifenmuster.

Eine weitere Variante, ist das Streichen eines Wandmusters mit einer Effektwalze. Das Muster der Rolle verleiht Ihrer Wand den Look einer Tapete. Diese verschiedenen Streichtechniken eignen sich gut um eine komplette Wand mit einem Muster zu versehen.

Für aufwendige Kunstwerke, wie das Lieblingstier als Wandbild für das Kinderzimmer, gibt es fertige Schablonen im Handel. Als letzten Tipp, kommen wir zurück zu den klassischen Wandstreifen. Statt geradem Abklebeband können Sie diese auch mit Zick-Zack Malerkrepp abkleben.

Und jetzt, viel Spaß beim Wandmuster streichen!

Rayher Hobby RAYHER 3847500 Schablone..

Für kreative Papierkünstler und Scrapbooking-Fans! In unserem umfangreichen Sortiment finden Sie alles rund um das Thema "Papiergestaltung". Von...

Preis: EUR 9,49


Malerschablonen, Einzelziffern von 0-9, 10cm

Malerschablonen mit Umbugaus Zinkblech 0,2 mmSchriftart: Blockschrift nach DIN 1451Schrifthöhe: 100 mmLiefereinheit:1 Set Ziffern von 0-9von König...

Preis: EUR 35,43


Zahlenschablone Nr.04 | Zahlenhöhe 15cm | 1 Satz..

Anwendung:Fixieren Sie die Schablone gut mit Malerkrepp oder Stencil-Kleber, glatt auf dem zu dekorierenden Gegenstand/Untergrund oder auf die...

Preis: EUR 17,95


Übertrage Bewertung...

Bewertung: 5.0 von 5. 1 Bewertung(en). Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Am meisten gelesen