Tapetensymbole

Die wichtigsten Symbole, Kennzeichnungen und Anfertigungsnummern für Tapeten.

Tapeten aus deutscher Produktion und darüber hinaus auch die meisten Tapeten europäischer Herkunft sind mit Tapetensymbolen gekennzeichnet. Was die einzelnen Symbole im Detail bedeuten, können Sie hier nachlesen:

Zeichen 1

Wasserbeständig: frische Kleisterflecken können mit einem feuchten Schwamm weggetupft werden.

Symbol 2

Waschbeständig: leichte Verschmutzungen lassen sich mit einem Tuch und wenig Wasser entfernen.

Symbol 3

Hoch waschbeständig: Verschmutzungen können mit leichter Seifenlauge und Schwamm entfernt werden, Fette oder Lösemittel lassen sich nicht entfernen.

Symbol 4

Scheuerbeständig: wasserlösliche Verschmutzungen (auch Fette) können mit Seifenlauge oder Scheuermittel und Schwamm oder weicher Bürste entfernt werden.

Symbol 5

Hoch scheuerbeständig: wasserlösliche Verschmutzungen (auch Fette) können mit Seifenlauge oder Scheuermittel und Schwamm oder Bürste entfernt werden.

Symbol 6

Ausreichend lichtbeständig: ausreichende Farbbeständigkeit gegen Licht, bei längerer direkter Sonneneinstrahlung besteht Neigung zur Vergilbung.

Symbol 7

Befriedigend lichtbeständig: die Farbbeständigkeit gegen Licht ist befriedigend.

Symbol 8

Gut lichtbeständig: die Farbbeständigkeit gegen Licht ist gut.

Symbol 9

Sehr gut lichtbeständig: die Farbbeständigkeit gegen Licht ist sehr gut. Diese Tapeten sind auch bei Sonneneinstrahlung lange farbecht.

Symbol 10

Ausgezeichnet lichtbeständig: die Farbbeständigkeit gegen Licht ist ausgezeichnet. Diese Tapeten sind extrem farbecht.

Symbol 11

Hohe Weiße: diese Tapeten haben einen besonders hohen Weißegrad.

Symbol 12

Restlos trocken abziehbar: die Tapete lässt sich beim Renovieren trocken ohne Rückstand von der Wand oder Decke abziehen.

Symbol 13

Spaltbar trocken abziehbar: die Oberschicht der Tapete ist trocken abziehbar, die untere Schicht bleibt als Makulatur auf der Wand.

Symbol 14

Nass zu entfernen: die Tapete muss eingeweicht werden und mit Spachtel entfernt werden.

Symbol 15

Wand einkleistern: nicht die Tapete, sondern der Untergrund wird mit Kleister oder Kleber eingestrichen.

Symbol 16

Tapete einkleistern: nicht der Untergrund sondern die Tapete wird mit Kleister eingestrichen.

Symbol 17

Vorgekleistert: die Tapetenrückseite ist mit Kleister vorbeschichtet, der durch Wasser aktiviert wird.

Symbol 18

Ansatzfrei: Muster müssen beim Kleben nicht beachtet zu werden.

Symbol 19

Gerader Ansatz: gleiche Muster in gleicher Höhe werden aneinander geklebt.

Symbol 20

Versetzter Ansatz: die Muster auf der nächsten Bahn werden um jeweils eine halbe Musterhöhe versetzt geklebt.

Symbol 21

Zahlenansatz zum Rapport: die obere Zahl gibt die Musterhöhe an, die untere Zahl die Versatzhöhe für die nächste Bahn.

Symbol 22

Dupliert hochwertig: Prägetapete aus zwei gegeneinander kaschierten Papierschichten, die Prägung bleibt beim Tapezieren erhalten.

Symbol 23

Drei Papierlagen: diese Tapete besteht aus drei Papierlagen und ist somit besonders strukturstabil.

Symbol 24

Doppelnahtschnitt: schwere Tapeten werden mit überlappenden Nähten geklebt, welche dann mit dem Cutter geschnitten werden.

Symbol 25

Stoßfest: diese Tapeten haben eine extrem widerstandsfähige Oberfläche.

Symbol 26

Abgestimmter Stoff: passend zu dieser Tapete können Sie Stoffe kaufen.

Symbol 27

In Pfeilrichtung kleben: diese Tapetenbahnen müssen mit dem Pfeil zur Decke verklebt werden.

Symbol 28

Gestürzt kleben: benachbarte Tapetenbahnen müssen gegenläufig geklebt werden: jede zweite Bahn steht auf dem Kopf.

Symbol 29

Gleichmäßig an Wand und Decke: für gleichmäßige Wände und Decken.

Symbol 30

Für Wand und Decke: diese Tapeten sind für das Verkleben auf der Wand und der Decke geeignet.

Symbol 31

Schwer entflammbar: diese Tapeten sind nur schwer entflammbar.

Symbol 32

Strukturstabil: die Strukturen der Tapeten bleiben auch unter größerem Druck bestehen.

Geeignet für kreative Techniken: solche Tapeten sind ideale Untergründe für Wickel-, Wisch-, Schwamm- und Schablonentechniken.

Symbol 34

Keine Weichzeit: diese Tapete kann sofort nach dem Auftrag des Kleisters an die Wand gebracht werden.

Symbol 35

Schnelle Verarbeitung: diese Tapeten sind besonders schnell und einfach zu verarbeiten.

Symbol 36

Geringer Kleisterverbrauch: bei der Verarbeitung dieser Tapeten wird nur wenig Kleister benötigt.

Geringer Farbverbrauch: beim Überstreichen dieser Tapeten wird nur wenig Farbe verbraucht.

Symbol 38

Leicht überstreichbar: solche Tapeten sind leicht zu überstreichen.

Symbol 39

Mehrfach überstreichbar: diese Tapeten können ohne Bedenken mehrmals übertrichen werden.

Symbol 40

Reißfest: solche Tapeten sind besonders stabil und reißfest.

Symbol 41

Rissüberbrückend: mit dieser Tapete können kleinere Risse problemlos überbrückt werden.

Symbol 42

Prägestabil: diese Tapeten sind sehr prägestabil.

Symbol 43

Dimensionsstabil: beim Verarbeiten behält die Tapete ihre Propotionen bei und verzieht sich kaum.

Symbol 44

PVC-frei: diese Tapeten enthalten kein PVC (Polyvinylchlorid).

Glasfaserfrei: auf Glasfaser wurde bei der Herstellung dieser Tapete verzichtet.

Symbol 46

Kompostierbar: nach dem Gebrauch und der Entfernung von der Wand können diese Tapeten kompostiert werden.

Symbol 47

Geeignet für jeden Untergrund: diese Tapeten können auch auf schwierigen Untergründen verarbeitet werden.

Symbol 48

Wasserdampf durchlässig: diese Tapeten sind Wasserdampf durchlässig.

Symbol 49

Atmungsaktiv: auf einer Seite sind diese Tapeten luftdurchlässig.

Kontroll- und Eigenschaftskennzeichen

Importierte Wandbekleidungen aus anderen Erdteilen werden vielfach mit Kontrollkennzeichnungen und Eigenschaftskennzeichen ausgestattet, die der Europäischen Norm angepasst sind. Die Kennzeichnung auf beigefügten Kontroll-, Einroll-, Beilage- oder Beipackzettel informiert über die Herkunft der Tapeten, ihre Abmessungen, die Eigenschaften nach der Verarbeitung, die Verarbeitungstechnik und Möglichkeiten der Tapetenentfernung bei späteren Renovierungen.

Die verwendeten Piktogramme sind in der Europäischen Norm (DIN EN 235) festgelegt, nicht zutreffende Eigenschaftsmerkmale, die in der Kennzeichnung ausgelobt sind, können weitreichende Folgen haben und Rechtsprobleme aufwerfen.

Anfertigungsnummern

Außerdem ist die auf dem Etikett aufgedruckte Anfertigungsnummer wichtig. Der Käufer sollte auf jeden Fall die Anfertigungsnummern der einzelnen Rollen vergleichen, denn unterschiedliche Nummern deuten daraufhin, dass die Rollen entweder an verschiedenen Tagen oder auf verschiedenen Maschinen angefertigt sind. Dadurch können sich leichte, aber dennoch störende Abweichungen in den Farbtönen, im Glanzgrad und in der Struktur ergeben. Auf einer Fläche sollten möglichst nur Tapeten verarbeitet werden, die die gleiche Chargennummer tragen.

Erklärungsvideo Tapetensymbole

Übertrage Bewertung...

Bewertung: 3.8 von 5. 4 Bewertung(en). Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Am meisten gelesen