Der Klassiker: Edles Weiß

Decken und Wände richtig streichen

Ganz in Weiß

Keine Farbe lässt Räume mehr erstrahlen: Weiß verbreitet Klarheit, Leichtigkeit und Ruhe. Möbel und Dekor kommen perfekt zur Geltung. Hervorragende Qualität, sehr gute Deckkraft und die beste Verarbeitung. Für leuchtend weiße Wände bietet Dulux gleich mehrere streichfertige Qualitätsfarben wie  UniversalWeiß, WohnweißPlus und PremiumWeiß.

Die verschiedenen Sternekategorien geben Ihnen einen direkten Überblick über die drei Qualitätsstufen unserer Top-Weißdispersionsfarben. Lesen Sie hier mehr.

Bevor es losgeht

Räumen Sie den Raum möglichst leer. Damit der Anstrich gelingt, sollten Sie den Untergrund gründlich reinigen. Er muss sauber, trocken und tragfähig sein. Kleben Sie alle Flächen ab, die Sie nicht streichen möchten. Ihre Böden schützen Sie durch Abdeckfolie vor Farbspritzern. Die Qualität des Untergrunds testen Sie durch einfaches Drüberwischen mit der Hand. Ist er sandend oder kreidend, empfehlen wir eine Grundierung mit Dulux Tiefgrund.

Von oben nach unten arbeiten

Beginnen Sie immer mit der Decke. Zuerst streichen Sie mit einer kleinen Perlonrolle oder einem Heizkörperpinsel die Übergänge zu den Wänden und die Ecken, dann bearbeiten Sie die Decke mit einer großen Farbrolle längs zum Lichteinfall. Jetzt das Gleiche an den Wänden. Beginnen Sie am besten mit der aufwändigeren Fensterwand. Damit die Farbe gleichmäßig und nicht zu dick aufgetragen wird, streifen Sie überschüssige Farbe an der Rolle stets mit dem Abstreifgitter ab. Mit der Stielverlängerung, der Teleskopstange, erreichen Sie bequem die höchsten Stellen.

Die Technik macht's

Für ein gleichmäßiges Anstrichergebnis auf großen Flächen tragen Sie die Farbe mit der Rolle leicht quer auf. Verteilen Sie die Farbe nun in Längsrichtung. Die einzelnen von Ihnen gestrichenen Bahnen sollten sich dabei etwas überlappen. Versuchen Sie jede Wand zügig zu streichen, um Ansätze und Rollerstreifen zu vermeiden. Zwischen den einzelnen Wänden fallen zeitliche Verzögerungen nicht so stark auf.

Profi-Tipp

Nutzen Sie zum Abkleben von nicht zum Streichen vorgesehenen Flächen (z. B. Fenster, Türen) ein mindestens 3 cm breites Klebeband und arbeiten Sie an den Rändern mit der kleinen Farbrolle – so bleiben die angrenzenden Flächen sauber.

Wir empfehlen

  • Dulux PremiumWeiß
  • gegebenenfalls DuluxTiefgrund
  • kleine Lammfellrolle
  • große Lammfellrolle
  • Heizkörperpinsel
  • Abstreifgitter
  • Teleskopstange
  • Abdeckpapier, Abdeckfolie
  • Klebeband

Übertrage Bewertung...

Noch nicht bewertet. Jetzt bewerten! Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.


Bildnachweis
1. "Weißes Sofa"(Glasurit / AkzoNobel)
2. "Graue Decke"(Glasurit / AkzoNobel)
3. "Ecken streichen"(Glasurit / AkzoNobel)
4. "Decke weiß streichen"(Glasurit / AkzoNobel)
5. "Farbe mit Rolle auftragen"(Glasurit / AkzoNobel)
6. "Dulux-Farben"(Akzo Nobel)