Bohrer schleifen – Anleitung

Bohrer schleifen – Anleitung

Ein stumpfer Bohrer ist nicht nur ein Ärgernis. Er birgt auch verschiedene Risiken. Angefangen beim überhitzten Bohrer, der Brandspuren am Holz hinterlässt, über den im Bohrloch abgebrochenen Bohrer bis hin zum Verletzungsrisiko.

Wenn kein Ersatz zur Hand ist und auf die Schnelle auch nicht besorgt werden kann, hilft nur: Bohrer schleifen! Besonders gut lassen sich Metallbohrer (Spiralbohrer) schleifen, auch Steinbohrer können einige wenige Male nachgeschliffen werden. Schwierig wird es beim Holzbohrer schleifen, aber auch das ist in Grenzen möglich.

Wie Sie Ihre Bohrer schleifen können, welche Hilfsmittel Sie benutzen können und was Sie unbedingt beachten sollten, erfahren Sie in dieser Anleitung. Wirtschaftlich sinnvoll ist es auf jeden Fall bei den größeren Ausführungen, die in der Anschaffung ihren Preis haben und deren Haltbarkeit deutlich länger ist, wenn Sie die Bohrer schärfen, sobald sie stumpf werden.

Bohrer richtig behandeln

Werden Bohrer richtig behandelt, so bleiben sie länger scharf.

  • Mit wenig Druck bohren und den Bohrer nur drehend ins Bohrloch senken und auch herausziehen.
  • Überhitzen vermeiden. Lieber langsam und mit Pausen bohren, als den Bohrer zu überhitzten, wodurch er brüchiger wird. Auch beim Schleifen nicht überhitzen.
  • Beim Metallbohren zwischendurch Bohr- und Schneidöl benutzen, das kühlt den Bohrer.
  • Blau verfärbte Bohrer haben bereits geglüht – vorsichtig beim Schleifen, brechen leicht.
  • Bohrer immer wieder in die Schachteln o. ä. Zurückstecken nach dem Gebrauch, damit sie sich nicht abstoßen.
  • Nie einen Bohrer für den falschen Werkstoff verwenden, das ruiniert ihn und/oder das Werkstück garantiert.

Werkzeuge und Hilfsmittel zum Bohrer schleifen (Kosten-Übersicht)

Westfalia Schärfstation auf heimwerker.de im Test.
Westfalia Schärfstation auf heimwerker.de im Test.

Manuell oder maschinell schleifen?

Von Hand zu schleifen erfordert mehr Übung, führt aber häufig zu präziseren Ergebnissen und die Gefahr, den Bohrer dabei zu stark zu erhitzen, ist geringer.

Holzbohrer lassen sich praktisch nur von Hand schleifen, es sei denn, Sie besorgen sich eine Profischleifmaschine für diese Bohrerart, die allerdings um die 1.500 Euro kostet und sich beim privaten Gebrauch kaum je amortisieren wird.

Per Hand mit Nadel- oder Schlüsselfeilen

Beim Schleifen von Hand Werkstück zwischen zwei Hölzern in einen Schraubstock einspannen – nur etwa zwei bis drei Zentimeter des Bohrers herausschauen lassen. Immer vom Körper weg schleifen. Bemühen Sie sich immer den Winkel in dem Sie die Feile führen gleich zu halten.

Für HSS Bohrer sind Diamantfeilen erforderlich, da diese spezielle Legierung zu hart für normale Nadel- oder Schlüsselfeilen ist.

Schleifbock nutzen zum Schleifen von Bohrern

Beim Schleifen mit einem Schleifbock auf jeden Fall eine Schutzbrille tragen, aber nie Handschuhe (kann zu sehr üblen Verletzungen führen, wenn die Scheibe einen Handschuh erfasst). Mit einer Bohrerschleif-Vorrichtung gelingen die Winkel exakt. Auf jeden Fall muss die Schleifscheibe gerade sein. Den Bohrer beim Schleifen nicht zu heiß werden lassen. Für Holzbohrer muss eine dünne Schleifscheibe eingesetzt werden.

Per Hand mit Nadel- oder Schlüsselfeilen

Beim Schleifen von Hand Werkstück zwischen zwei Hölzern in einen Schraubstock einspannen – nur etwa zwei bis drei Zentimeter des Bohrers herausschauen lassen. Immer vom Körper weg schleifen. Bemühen Sie sich immer den Winkel in dem Sie die Feile führen gleich zu halten.

Für HSS Bohrer sind Diamantfeilen erforderlich, da diese spezielle Legierung zu hart für normale Nadel- oder Schlüsselfeilen ist.

Bohrer schleifen – Maschine speziell für bestimmte Bohrerarten

Beim Schleifen mit einer Bohrerschleifmaschine genau die Anweisungen des Herstellers beachten – insbesondere, für welche Bohrer die Maschine geeignet ist, was sehr unterschiedlich ist. Die Einstellungen sind für die jeweiligen Bohrerarten vorgegeben. Achten Sie beim Kauf einer solchen Maschine auf Vergleiche und/oder Bewertungen. Gute Geräte sind nicht billig und oft nur für Handwerker sinnvoll. Allerdings kann man sich manche Geräte auch mieten.

Metall- bzw. Spiralbohrer schleifen

Unabhängig davon, ob Sie von Hand schleifen oder ob Sie Ihre Bohrer am Schleifbock bzw. in der Bohrerschleifmaschine bearbeiten – auf jeden Fall wissen sollten Sie beim Bohrer schleifen, wieviel Grad der Schliff haben muss.

Der Spitzenwinkel soll 118 Grad haben, bei dem sogenannten Freiwinkel sind es abfallend 3 bis 5 (max. 8) Grad, die Querschneide hat einen Winkel von 55 Grad zu der Mittelachse der beiden Hauptschneiden und ist bogenförmig.

Der Spitzenwinkel soll 118 Grad haben – während des Schleifens immer wieder messen.
Der Spitzenwinkel soll 118 Grad haben – während des Schleifens immer wieder messen.
Der Freiwinkel fällt außen an den Schneiden leicht ab, mit 3 bis 5 bis max. 8 Grad.
Der Freiwinkel fällt außen an den Schneiden leicht ab, mit 3 bis 5 bis max. 8 Grad.
Die Querschneide beschreibt einen leichten Bogen und hat einen Winkel von 55 Grad.
Die Querschneide beschreibt einen leichten Bogen und hat einen Winkel von 55 Grad.

Zur Kontrolle legen Sie eine Bohrerlehre an, schneiden sich selbst eine Schablone aus Pappe oder nehmen den Innenwinkel, zweier an einer Seite zusammengeklebten Muttern zur Kontrolle, das sind 120 Grad.

Setzen Sie unten an einer der beiden Hauptschneiden an und ziehen Sie Ihre Feile ohne viel Druck auszuüben, der Drehung folgend nach oben zur Spitze, wenn Sie manuell schleifen. Beim Schleifen am Schleifbock legen Sie den den Bohrer auf einem oder zwei Fingern auf, drehen ihn mit der anderen Hand im Uhrzeigersinn, der Schneide folgend zur Spitze. Sie ziehen dabei den Bohrer am hinteren Ende nach unten.

Prüfen Sie immer wieder die Winkel und schleifen Sie die andere Seite ebenso. Wenn alles richtig ausgeführt ist, ergibt sich die Querschneide aus dem Schleifen des Spitzenwinkels quasi von alleine, sie soll einen leichten Bogen beschreiben.

Bohrer zu schleifen gelingt mit einiger Übung immer besser und schneller.

Holzbohrer schleifen

Holzbohrer sind sehr viel schwerer zu schleifen, als Metallbohrer. Das Profil ist komplizierter und kleinteiliger und die Zentrierspitze ist beim Schleifen oft im Weg. Als Heimwerker ist das Schleifen von Holzbohrern am besten mit feinen Feilen von Hand zu machen. Mit einer dünnen Schleifscheibe geht es eventuell bei größeren Holzbohrern auch teilweise maschinell.

Die Spitze eines Holzbohrers ist sehr profiliert und nur mit sehr feinem Werkzeug zu schleifen.
Die Spitze eines Holzbohrers ist sehr profiliert und nur mit sehr feinem Werkzeug zu schleifen.

Wichtig: Die Zentrierspitze (insbesondere, wenn sie ein Gewinde hat) muss bei allen Holzbohrern und Flachfräsbohrern) vom Schleifen völlig unberührt bleiben, sonst arbeitet das Werkzeug nicht mehr genau.

Der Spitzenwinkel eines Holzbohrer soll 180 Grad haben, der Freiwinkel abfallend zwischen 1 und 2 Grad. Aufgrund des Spitzenprofils ist auch das Prüfen nicht ganz einfach. Einen entsprechenden Winkel aufzuzeichnen (z. B. mit einem Geodreieck) kann hilfreich sein. Beim Prüfen dann die Spitze auf die Zeichnung legen, um abweichende Tendenzen zu erkennen und zu korrigieren.

Eine Ausnahme unter den Holzbohrern stellen die sogenannten Flachfräsbohrer dar, die ein wesentlich einfacheres Profil haben und vergleichsweise leicht nachgeschliffen werden können. Dazu eignen sich beispielsweise Diamantfeilen oder auch der Schleifbock. Es müssen nur die beiden Scheiden geschliffen werden. Der Winkel sollte etwa 10 Grad haben und die beiden Schneidekanten müssen am Schluss horizontal genau auf einer Höhe liegen.

Stein- oder Mineralbohrer schleifen

Bohrer dieser Art müssen glücklicherweise selten nachgeschliffen werden. Es ist auch nur begrenzt möglich. Die Spitze der Bohrer ist aus Hartmetall. Das bedeutet auch, dass das Material leichter bricht beim Schleifen.

Bei vielen Steinbohrern gibt es eine kleine Markierung, die anzeigt, ab welchem Materialverschleiß der Bohrer ausgetauscht werden sollte. Ist diese bereits erreicht, ergibt nachschleifen auch keinen Sinn mehr.

Beim Schleifen auf einem Schleifbock muss eine Schleifscheibe für Hartmetall verwendet werden und besonders auf Überhitzung geachtet. Von Vorteil ist in dem Fall, wenn man eine Nasschleifmaschine hat. Ansonsten viel Zeit nehmen immer wieder abkühlen lassen und mit Bohr- und Schneidöl besprühen.

Die Spitzen von Steinbohrern können zwei oder mehr Schneiden haben, der Spitzenwinkel ist meist entweder 118 Grad oder 130 Grad – das lässt sich an einem unbenutzten Bohrer der gleichen Serie prüfen. Meist sind sie ganz einfach ausgeführt und ein Nachschleifen erklärt sich von alleine.

Bohrer schleifen – Fehler, die häufig passieren

  • Werkstück hat geglüht und ist blau angelaufen > besser ersetzen > künftig vermeiden
  • Schneiden ungleich lang – Bohrer bohrt zu groß > kürzere Schneide nacharbeiten
  • Spitzenwinkel ungleich – nur eine Schneide schneidet und wird schnell stumpf > nacharbeiten
  • Freiwinkel zu klein – Vorschub zu groß, Bohrer bricht leichter > nacharbeiten
  • Freiwinkel zu groß – Schneide bricht leicht aus und/oder der Bohrer hakt > den Schliff neu aufbauen

Warnhinweise

Beim Schleifen von Metall können jederzeit Funken und Späne fliegen. Auf jeden Fall eine Schutzbrille tragen und Kleidung aus nicht schmelzendem Material. Tragen Sie bei der Nutzung von Maschinen auf keinen Fall Handschuhe. Diese könnten von einer Schleifscheibe mitgerissen werden und dabei zu erheblichen Verletzungen führen. Entsprechend vorsichtig sollten Sie mit den bloßen Händen sein, um Abschürfungen durch die Schleifscheibe zu vermeiden.

Holzmann Maschinen BSG 13E Schleifgerät für..

macht stumpfe HSS-Bohrer einfach und schnell wie neu in nur 3 ArbeitsschrittenGeeignet für die gängigsten Metall-Bohrergrößen- und typen;...

Preis: EUR 43,80


Elektro Spiralbohrer Schärfgerät 110W BSG110

Präzises & einfaches Nachschleifen von Spiralbohrern. Ergonomisches Design und Standfestigkeit durch Gummifüße für leichte und sichere Handhabung. *...

Preis: EUR 36,99


Güde Universal Schärfstation GUS 650

Güde 94102 - Universal-Schärfstation mit Bohrer-Schärfgerät für alle anfallenden Schleif-/Schärfarbeiten (z. B. Messer (außer Wellenschliff), Scheren,...

Preis: EUR 24,99


Übertrage Bewertung...

Noch nicht bewertet. Jetzt bewerten! Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Am meisten gelesen