Bauanleitung: Wanduhr mit Bild aus Europaletten bauen

Wanduhr mit Bild aus Europaletten bauen

Wanduhren können viele unterschiedliche Eigenschaften besitzen. Sie sehen modern aus, können rustikal sein, analog oder digital, ein Funkuhrwerk besitzen, ticken oder geräuschlos sein.... Die richtige zu finden, die dem eigenen Geschmack entspricht und dann noch alle geforderten Voraussetzungen erfüllt, ist trotz eines enormen Angebotes nicht immer leicht.

Leicht ist es aber, sich ein passendes Uhrwerk zu kaufen und dieses in ein optisch ansprechendes Gehäuse zu setzen. Aufgrund recht einheitlicher Bauformen lassen sich viele Uhrwerke sogar tauschen und somit das geliebte alte Sammlerstück mit einem Funkuhrwerk ausstatten.

Wer es jedoch ganz individuell mag, kann sich seine neue Wanduhr selber bauen.

Unsere Bauanleitung zeigt eine Wanduhr aus Palettenhaus, die sogar Platz bietet, um eigene Bilder zu befestigen. Mit dem ersten selbst gemalten Bild des Kindes erhält sie ihren ganz eigenen Charakter.

Werkzeugliste und Materialbedarf

Materialbedarf

Benötigte Werkzeuge

1. Schritt: Zuschnitt und Planung

Als Grundmaterial unserer Wanduhr eignet sich altes Holz, welches von einer Europalette oder ähnlichem stammen kann. In unserer Bauanleitung wird eine halbe Palette genutzt, die beim Bau anderer Palettenmöbel (Couchtisch) übrig blieb.

Die vorhandenen Bretter werden ohne besonderes Maße abgesägt und genutzt, was vorhanden ist. Eine spezielle Anordnung soll hier nicht vorgegeben werden. Vielmer kann im nächsten Schritt rumprobiert werden, wie sich die einzelnen Stücke optisch ansprechend anordnen lassen. bei Bedarf kann hier das ein oder andere Brett noch angepasst werden. Wichtig ist es jedoch in diesem Schritt schon zu entscheiden, welches später die Sichtflächen bilden sollen.

Bretter einer Palette absägen
Bretter einer Palette absägen
Für eine gute Anordnung etwas ausprobieren
Für eine gute Anordnung etwas ausprobieren

2. Schritt: Flächen der Wanduhr schleifen

Ist eine gute Anordnung der vorhandenen Bretter für unsere Wanduhr gefunden, können die Oberflächen bearbeitet werden. Für einen guten Abtrag, der bei Europaletten häufig nötig ist, eignet sich besonders ein Exzenterschleifer. Bandschleifer würden den Abtrag zwar erhöhen, eignen sich aber nur bedingt für unebene oder gewölbte Bretter.

Für Seitenflächen sollte ein kleineres Schleifgerät, wie ein Deltaschleifer oder Oszillationswerkzeug, genutzt werden. Diese sind leichter und lassen sich einfacher auf kleinen Flächen ansetzen.

Je nach Zustand der Bretter wird mit sehr groben Schleifpapier (40 - 80 Korn) vor und mit feinerem (180 Korn) nachgeschliffen. Kanten entgraten sich besser ohne maschinelle Hilfe von hand.

Großflächig mit dem Exzenterschleifer schleifen
Großflächig mit dem Exzenterschleifer schleifen
Deltaschleifer oder Oszillationswerkzeug für Seitenflächen
Deltaschleifer oder Oszillationswerkzeug für Seitenflächen

3. Schritt: Flammen der Oberfläche für eine deutliche Maserung

Vor dem nächsten Schritt sollten alle Bretter erneut positioniert werden, um sich einen Gesamteindruck zu verschaffen. Gefällt die helle geschliffene Oberfläche oder soll es doch rustikaler werden?

Wer eine Wanduhr mit einem besonders rustikalem Design bevorzugt, kann das Holz noch flammen (flammen, flämmen, Branding). Hierzu wird eine Flamme – eine gute Heisluftpistole eignet sich ebenso – gleichmäßig über die Holzfläche geführt und das Holz damit leicht angekokelt. Die Maserung reagiert hierbei schneller mit einer dunklen Verfärbung, was sie besonders hervorhebt.Die Stärke der Verkohlung kann dem eigenen Geschmack angepasst werden.

Wichtig beim Flammen ist ein gleichmäßiger Abstand der Flamme zum Holz und eine gleichbleibende geschwindigkeit, mit der die Flamme über das Holz geführt wird. Um dabei dunkle Stellen zu vermeiden, sollte die Flamme sehr flach gehalten werden, was die Fläche der Temperaturabgabe erhöht. Hilfreich ist es ebenso sich beim Abstand langsam heranzutesten. Ist der richtige Abstand gefunden, kann die Flamme zügig in Längstrichtung über das Holz geführt werden.

Wanduhr mit geschliffener Oberfläche
Wanduhr mit geschliffener Oberfläche
Flammen hebt die Maserung des Holzes hervor
Flammen hebt die Maserung des Holzes hervor

4. Schritt: Wanduhr aus Palettenholz verschrauben

Ein letzter Probeaufbau zeigt, ob das Design passt und die Wanduhr kann verschraubt werden. Wem die sichtbaren Schraubenköpfe gefallen, kann gerne von vorne verschrauben, ansonsten ist eine verdeckte Verschraubung von hinten vorgesehen. Hierbei sollte bereits darauf geachtet werden, wo später das Uhrwerk positioniert wird, um einen Kontakt zu vermeiden.

Bei einer reinen Wanduhr kann das Uhrwerk natürlich mittig positioniert und können große Zeiger verwendet werden. Um die Holzfläche zur Befestigung von Bildern zu nutzen, fallen die Zeiger kleiner aus und das Uhrwerk wird in einer Ecke oder am Rand untergebracht.

Sind die einzelnen Bretter etwas gewölbt, dürfen die Schrauben nicht zu fest angezogen werden! Einerseits könnte es passieren, dass das Palettenholz platzt, anderseits unterstützen die nicht plan aufliegenden Bretter das rustikale Design.

Position der Uhr bestimmen
Position der Uhr bestimmen
Je nach Geschmack sichtbar oder von hinten verschrauben
Je nach Geschmack sichtbar oder von hinten verschrauben

5. Schritt: Uhrwerk in unsere Wanduhr einbauen

Wird das Uhrwerk, wie bei unserer selbst gebauten Wanduhr so positioniert, dass sich zwei Bretter kreuzen, muss das hintere ausgesägt werden, um genügend Platz zu schaffen. Hierzu wird der Mittelpunkt gekennzeichnet und das hintere Brett mit der Lochsäge ausgesägt. Optimal ist hierzu eine Tischbohrmaschine, ein kräftiger Akku-Bohrschrauber reicht aber ebenso. Für eine bessere Führung der Lochsäge kann die Zentrierbohrung bereits vorher durch beide Bretter gebohrt werden. Am hinteren Brett dient sie der Lochsäge und im vorderen muss sie anschließend auf den passenden Durchmesser des Uhrwerkes aufgebohrt werden.

Mittiges Loch für Uhrwerk bohren
Mittiges Loch für Uhrwerk bohren
Mit der Lochsäge das hintere Brett ausschneiden
Mit der Lochsäge das hintere Brett ausschneiden

Nicht immer steht eine ausreichend große Lochsäge zur Verfügung, die ausreichend Platz für das Uhrwerk schafft. Ist dem der Fall, wird die Kontur des Uhrwerkes auf das Brett übertragen und kann mittels Stichsäge ausgearbeitet werden. Ebenso ist es möglich, die gesamte Kontur von vornherein mit der Stichsäge zu bearbeiten.

Das Uhrwerk sollte an dieser Stelle aber noch eingebaut werden, um es bei abschließenden Arbeiten nicht zu beschädigen.

Kontur des Uhrwerkes anzeichnen
Kontur des Uhrwerkes anzeichnen
Mit der Stichsäge ausschneiden und dem Uhrwerk anpassen
Mit der Stichsäge ausschneiden und dem Uhrwerk anpassen

6. Schritt: Wanduhr aus Holz ölen

Unbehandeltes Holz reagiert empfindlich auf Umwelteinflüsse, vergilbt und kann nicht feucht abgewischt werden. Möchte man dennoch die natürliche Optik des Holzes erhalten, kann die Oberfläche geölt werden. Dieses hat zusätzlich den Vorteil, dass das Holz etwas nachdunkelt und natürlicher aussieht.

Ölen der Oberfläche
Ölen der Oberfläche

Der Vorgang des Ölens ist recht einfach und kann ohne besondere Hilfsmittel ausgeführt werden. 

  1. Im ersten Schritt wird das Öl vollflächig satt aufgetragen und mit einem fusselfreiem Lappen verteilt.
  2. Nach etwa 10 - 15 Minuten sollte das Öl vom Holz aufgesaugt sein. Noch vorhandenes Öl wird mit einem Lappen verteilt und abgewischt.
  3. Zum vollständigen Aufnehmen des Öles sollte das Holz nun 12 Stunden trocknen. Sinnvoll ist es, esz über Nacht trocknen zu lassen.
  4. In selber Reihenfolge kann ein weiterer Ölauftrag erfolgen. Ist auch jetzt noch ein deutliches Aufsaugen des Öles zu erkennen, muss auch dieser Durchgang wiederholt werden
  5. Abschließend kann das Holz mit einem weichen Lappen etwas aufpoliert werden.

Achtung: Mit Öl getränkte Lappen können sich selbst entzünden. Sie sollten daher immer in einem verschlossenen Metallbehälter oder einem mit Wasser gefüllten Eimer aufbewahrt werden.

7. Schritt: Aufhängung an der Wanduhr befestigen

Die Aufhängung der Wanduhr sollte zum allgemeinen Stil der Uhr passen und ebenfalls etwas rustikal wirken. Passend dazu ist ein Hanfseil oder ähnliches, welches in jedem Baumarkt erhältlich ist. Dieses wird an den Enden verknotet und mit dem Tacker befestigt.

Die Verlegung des Seiles muss nicht exakt sein und kann teilweise auch sichtbar gestaltet werden. DLediglich die Tackerklammern sollten nicht zu sehen sein.

Nachdem die Aufhängung befestigt wurde, können auch das Uhrwerk eingebaut und die Zeiger aufgesteckt werden. Wer mag, kann zusätzlich Ziffern auf das Holz kleben oder den vorhandenen Platz zur Befestigung von Bildern nutzen.

Das Seil zur Aufhängung mit dem Tacker befestigen
Das Seil zur Aufhängung mit dem Tacker befestigen
Ein sichtbares Seil wirkt besonders gut
Ein sichtbares Seil wirkt besonders gut

Uhrwerk online kaufen

St. Leonhard Flüsterleises, schleichendes Uhrwerk..

Entwerfen Sie Ihre eigene Wanduhr - mit einem angenehm leisen UhrwerkAUSZEICHNUNGEN / BEWERTUNGEN / PRESSESTIMMEN:tina (01/14): Produktvorstellung.Mit...

Preis: EUR 6,90


TFA Dostmann 60.3024.01 Quarz-Uhrwerk mit..

TFA-Dostmann Sweep-Quarz-Uhrwerk mit Uhrzeigerset TFA 60.3024.01 Gestalte deine eigene Uhr zwei Uhrzeigersets Ideal um sich eine eigene Uhr zu...

Preis: EUR 7,80


Mudder Lautloses Quarz-Uhrwerk, Maximale..

Merkmale: Leichtes und einfaches Design Geeignet für Reparatur, Ersatz oder eine Uhr machen Material: Plastik und Aluminium Leistung: 1 * 1.5 V AA...

Preis: EUR 9,99


Übertrage Bewertung...

Noch nicht bewertet. Jetzt bewerten! Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Am meisten gelesen