Lattenrost selbst bauen: Tennisballbett

Lattenroste mit einzeln federnd gelagerten Stützelementen sind teuer. Das Prinzip das dahintersteckt lässt sich jedoch relativ leicht selbst nachbauen: Mit Tennisbällen. Folgende Bauenanleitung für einen Tennisball-Lattenrost zeigt, wie es geht.

Materialliste

AnzahlBauteilMaterialMaße
4BalkenFichte Kantholz950 x 100 x 130
10LattenBirke Multiplex950 x 100 x 9
20TennisbälleD=65
4HolzdübelRiffeldübel, Buche6 x 30
4Kistenbeschlägezweiteilig

Tipp:

Gebrauchte Tennisbälle werden von Tennisvereinen oft kostenfrei und in ausreichender Menge abgegeben - freundliches Fragen wird meist belohnt!!!!

Dieser Bauplan bezieht sich auf Matratzen mit 90 bis 100 cm Breite, das Prinzip lässt sich aber auch auf andere Matratzengrößen übertragen.

  • Bohrungen für Tennisbälle: D=45
  • Fichte Kantholz gehobelt und zweimal farbig lasiert

Lattenrost selber bauen: Arbeitsschritte

  1. Kantholz ablängen und aneinander stoßende Stirnseiten der Kanthölzer mit Buchstaben markieren.
  2. Latten zuschneiden.
  3. Position der Bohrmittelpunkte markieren.
  4. Bohren der Lochvertiefungen in den Kanthölzern.
  5. Löcher in Latten bohren.
  6. Alle Flächen mit Körnung P 120 schleifen.
  7. Fasen aller Kanten, Lochkanten nur leicht für besseren Sitz der Bälle brechen.
  8. Position der Kantholzstoßflächen mit je zwei Holzdübeln fixieren.
  9. Alle Sichtflächen mit Clou-Lacklasur farbig grundieren.
  10. Zwischenschliff mit Körnung P 220.
  11. Decklasur mit Clou-Lacllasur mit weichem Pinsel in Maserrichtug auftragen.
  12. Kistenbeschläge seitlich an den Kanthölzern anschrauben.
  13. Tennisballbett zusammenstecken.

Bauplan

Alle Teile werden nur ineinander gelegt. Die erforderliche Stabilität wird durch das Gewicht der Matratze erreicht.

Die durchgehenden Löcher in den Latten können mit Kreisschneidern herausgetrennt werden.

Die Lochvertiefungen in den Balken werden mit Forstnerbohrern (z.B. Protool WD C 45 x 100 s2) gebohrt.

Bohren mit Protool-Bohrsystemen

A. Der Tiefensteller dient der exakten Tiefenbegrenzung.

B. Bei geöffneten Fixierschrauben kann der Tiefensteller auch als senkrechte   Bohrhilfe genutzt werden.

C. Der Zentrierbohrer ermöglich ausrissfreies Durchbohren von zwei Seiten.

D. Lange Zentrierspitzen werden bei Schrägbohrungen eingesetzt.

E. Schaftverlängerungen erlauben Tieflochbohrungen.

Variante mit Nachttisch/Buchablage – Materialliste

  • 2 Latten, Birke Multiplex, 1250x100x9
  • 1 Ablage, Birke Multiplex, 500x250x9
  • 4 Tennisbälle, D=65

Mit freundlicher Genehmigung von Festool

Bücher zum Thema bei Amazon kaufen

Praxisbuch Holz: Techniken – Werkzeuge – Projekte

Preis: EUR 39,95
Erscheinungsdatum: 2010-09-01
ISBN: 3831017042

Inhalt:
Techniken - Werkzeuge - ProjekteGebundenes BuchIn der Zeit der Massenproduktion haben selbst entworfene und handgefertigte Möbelstücke und...


Möbel bauen aus Paletten: Angesagte Designer zeigen ihre besten Ideen.

Autor: Aurélie Drouet
Preis: EUR 17,95
Erscheinungsdatum: 2014-02-28
ISBN: 3784352855

Inhalt:
Angesagte Designer zeigen ihre besten IdeenBroschiertes BuchDo it yourself - abgekürzt DIY - ist ein Zeitgeist-Phänomen wie kaum ein anderes. Dieses...


Übertrage Bewertung...

Bewertung: 3.8 von 5. 13 Bewertung(en). Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

Redaktion - heimwerker.de , d. 06-07-15 11:21:

Hallo,

das hängt natürlich vom Holz und der späteren Belastung ab. Mein einem weiteren Längsbalken wärst Du immer auf der sicheren Seite.

Viele Grüße,
Dein Team von heimwerker.de

Silbiq , d. 04-07-15 20:06:

Hallo,
wenn ich ein 140cm breites Bett bauen möchte, nehme ich am besten einfach noch eine weitere Reihe an Längsbalken dazu und verlängere dann die Querbalken ? Oder kann ich das Gestell auch einfach breiter ziehen ohne dass mir die Querbalken unterm hintern durchbrechen ?

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Am meisten gelesen