Aluminium-Fenster

Error: no file object

Aluminium galt lange als Industriebaustoff und wurde deshalb in Wohnhäusern kaum als Fenstermaterial eingesetzt. Durch die Entwicklung und Einführung thermisch getrennter Profile gelten Aluminium-Fenster heutzutage aber als gleichwertige und dauerhafte Alternative zu Kunststoff und Holz.

 

Reines Aluminium jedoch ist zu weich, um daraus tragende Fensterteile herzustellen. Um die nötige Festigkeit zu erreichen, müssen dem Reinaluminium andere Metalle beigemischt werden, damit es die DIN-Vorschriften erfüllt.

 

Ein Aluminiumfenster ist wesentlich leichter als ein Kunststoff- oder Holzfenster.

 

Aluminium-Profile können in jeder beliebigen Farbe lackiert werden. Dafür muß die Oberfläche gereinigt, entfettet und chromatiert werden.


Spezialglossar: Einbau von Fenster und Gaube, Welches Fenster für welches Zweck?

Heimwerker Lexikon

Klicken Sie zum Schnellsprung auf die Buchstaben:

Am meisten gelesen