Bohrmaschine

Error: no file object

Wo früher noch mühsam mit dem Handkurbelbohrer gearbeitet wurde, ist heutzutage die Hilfe einer vollelektrischen Bohrmaschine nicht mehr wegzudenken. Holzbohrungen sind notwendig, um Löcher für Schraubverbindungen vorzubohren oder Einstichlöcher für die Stichsäge zu schaffen. Vorbohren hat den Vorteil, daß die Schrauben eine bessere Führung erhalten und daß das Holz nicht so leicht aussplittert. Der Durchmesser des Vorloches sollte halb so stark wie der der Schraube sein. Beim Bohren muß die Maschine grundsätzlich ganz gerade in die Bohrstelle gedrückt werden. Egal ob Sie waagrecht, von oben nach unten oder sogar über Kopf in Holzdecken bohren, Sie sollten sich immer möglichst genau vor der Bohrstelle befinden. Damit Sie nicht zu tief bohren, können Sie an der Bohrmaschine einen Tiefenbegrenzer anbringen. Er ist auch beim Serienbohren, wie zum Beispiel für Holzdübellöcher praktisch und sorgt für einheitlich tiefe Löcher. Mit solchen Maschinen können Sie auch schrauben und Bohrungen in Stahlbeton vornehmen. Weiterhin ist dieses vielseitige Werkzeug mit eingespanntem Korbrührer zum Mörtel und Klebermischen geeignet.


Spezialglossar: Werkzeugkunde und Materialkunde, Werkzeuge zum Bohren

Heimwerker Lexikon

Klicken Sie zum Schnellsprung auf die Buchstaben:

Am meisten gelesen