Estrich glätten

Error: no file object

Estrich glätten (Foto: Knauf)

Nehmen Sie nun ein größeres Reibebrett, lassen Sie es vollflächig aufliegen, und glätten Sie den Estrich mit leichtem Druck und kreisenden, unverkrampften Bewegungen. Entstehen dadurch leichte Vertiefungen, füllen Sie diese auf.

Glätten Sie nun die Oberfläche mit der Glättkelle, besser mit einer Estrichkelle, indem Sie die Kelle auf einer Seite leicht anheben und mit sanftem Druck über die Estrichfläche führen. Der Estrich wird nun glänzend.

Wenn Sie eine besonders feste und glatte Oberfläche wünschen, können Sie die feuchte Oberfläche entweder mit der Hand oder durch ein altes Sieb mit Zement bestreuen und mit der Estrichkelle oder Glättkelle in die Estrichoberfläche einstreichen. Für sehr widerstandsfähige Oberflächen können Sie so etwa ein Kilo Zement pro Quadratmeter Estrichfläche einarbeiten. Es entsteht nun eine sehr feine und harte Oberfläche. Wird die Oberfläche zu trocken, spritzen Sie mit den Fingern einige Tropfen Wasser darauf.

Verfahren Sie mit Ihren weiteren Arbeitsabschnitten genauso, bis der Estrich fertig ist.


Spezialglossar: Ausbauen und Renovieren, Estrich herstellen

Heimwerker Lexikon

Klicken Sie zum Schnellsprung auf die Buchstaben:

Am meisten gelesen