Fensterholzschutz

Ein chemischer Holzschutz ist bei ausreichendem baulichen Holzschutz für Fenster nicht notwendig. Der Oberflächenschutz dient als Wetterschutz für das Holz. Deckende Beschichtungen und pigmentierte, biozidfreie Lasuren ziehen nicht in das Holz ein. Sie dienen nur dazu, Wasser und UV-Strahlen von der Oberfläche des Holzes abzuweisen. Regelmäßige Kontrolle und Erneuerung helfen, die optischen und funktionellen Eigenschaften des Fensters auch auf Dauer zu erhalten.


Spezialglossar: Einbau von Fenster und Gaube, Welches Fenster für welches Zweck?

Heimwerker Lexikon

Klicken Sie zum Schnellsprung auf die Buchstaben:

Am meisten gelesen