Fensterrahmen

Kunststoffrahmen der neueren Generation sind weitgehend verwindungssteif, lichtecht und wartungsfrei. Auch hinsichtlich Schall- und Wärmeschutz erzielen sie recht gute Ergebnisse. Wer sich für Kunststoffenster entscheidet, muß allerdings etwas breitere Rahmenprofile in Kauf nehmen.

Holzrahmen sind stabil, besitzen eine gute Wärme- und Schalldämmung, müssen aber regelmäßig gestrichen werden.

Aluminiumrahmen sind zwar relativ teuer, aber aufgrund ihrer Maßhaltigkeit und Verwindungsteifigkeit besonders dicht gegen Schlagregen, Zugluft und Schall. Nicht ganz so gut schneiden sie in punkto Wärmedämmung ab. Auch sie bedürfen regelmäßiger Pflege.

Verbundrahmen (z. B. Aluminium und Holz) nutzen durch geschickte Kombination die Vorteile der verschiedenen Werkstoffe.


Spezialglossar: Dachausbau und Kellerausbau, Fenster und Gauben

Heimwerker Lexikon

Klicken Sie zum Schnellsprung auf die Buchstaben:

Am meisten gelesen