Fließestrich

Error: no file object

Für ausgetretene oder unebene Estrichflächen gibt es selbstverlaufende Ausgleichsmassen. Die sogenannten Fließestriche werden mit Wasser zu einer gießfähigen Konsistenz angemischt, im Raum verteilt und verlaufen von selbst in die Waage. So entsteht eine plane Oberfläche, auf der Holzdielen oder Fliesen verlegt werden.

Alte Holzdielen lassen sich heute ebenfalls mit modernen Belägen wie Teppichböden oder Fliesen belegen. Hierbei kommen spezielle Ausgleichsmassen zum Einsatz, die mit einer armierenden Gewebeeinlage auf den gereinigten Holzboden aufgebracht werden.

Beide Methoden können praktisch ohne nennenswerte Erhöhung des Fußbodenniveaus realisiert werden, und allenfalls der Einsatz von Fitschenringen (Beilagscheiben) oder geringes Abhobeln des Türblattes ist erforderlich, damit sich die Zimmertür weiterhin problemlos auf- und zumachen läßt. Eine grundlegende Fußbodenerneuerung - zum Beispiel aus Gründen der Festigkeit oder mangelnden Schallschutzes - bringt Probleme mit den Raumtüren mit sich. In der Regel müssen die Türen erheblich gekürzt werden, wenn der Altboden durch eine Auflage saniert wird.


Spezialglossar: Altbau renovieren und sanieren, Materialkunde

Heimwerker Lexikon

Klicken Sie zum Schnellsprung auf die Buchstaben:

Am meisten gelesen