Folientunnel

Error: no file object

Unter einem schützenden Folientunnel kommen Ausaaten und Setzlinge so gut voran, dass Sie etwa zwei Wochen früher ernten können. Die wärmende Beetüberdachung hat gegenüber dem festgebauten Frühbeet den Vorteil, dass sie auf jedem normalen Gartenbeet aufgestellt und nach Bedarf versetzt werden kann.

 

Folientunnel bestehen aus Kunststoffolie oder Vlies, die über Federstahlbügel gespannt wird. Im Handel gibt es eine Vielzahl preisgünstiger Modelle für verschiedene Beetbreiten zu kaufen. Wenn Sie einen Folientunnel selbst bauen wollen, brauchen Sie zunächst ein stützendes Gerüst aus halbrunden Bögen. Sie können starken Draht dafür verwenden oder Rundeisen in einer Werkstatt biegen lassen. Auf einem 1,2 Meter breiten Beet sollte der Folientunnel etwa einen Meter überspannen, so bleibt seitlich noch genug Platz, um die Folie zu befestigen.

 

Größere begehbare Folientunnel bezeichnet man als Foliengewächshaus oder Folientunnelgewächshaus. Sie ähneln stark dem normalen Gewächshaus im Garten, können aber meist nicht beheizt werden. Eine Sonderformen des Folientunnels ist die Tomatenhaube, die sozusagen ein vertikaler Folientunnel zum Schutz von Tomatenpflanzen ist.

 

Wenn Ihnen der Bau eines Folientunnels zu aufwendig ist, können Sie auch die Folie nur über das Beet breiten und an den Seiten befestigen.Im Gegensatz zum Folientunnel ist es wichtig, die aufgelegte Folie nur als Starthilfe einzusetzen und die Kulturen wieder aufzudecken, sobald die Pflänzchen sich kräftig genug entwickelt haben und die Temperaturen steigen.


Spezialglossar: Garten und Freizeit, Gartenhaus und Gewächshaus

Heimwerker Lexikon

Klicken Sie zum Schnellsprung auf die Buchstaben:

Am meisten gelesen