Fußbodenheizung

Als Niedertemperatur-Heizung zählt die Fussbodenheizung zu den wirtschaftlichen Systemen.

 

Ihr nachträglicher Einbau stößt allerdings auf einige Probleme. Da ist einmal die Einbauhöhe: Eine Fußbodenheizung bedarf einer entsprechenden Dämmschicht, damit die teure Heizwärme nicht nach unten abfließt, sondern über die Bodenfläche an den Raum abgegeben wird. In der Regel ist also eine Stufe unvermeidbar, die leicht zur Stolperschwelle werden kann. Auch bei Flachbau-Systemen muß man mit etwa 3 cm Bauhöhe rechnen, wozu dann noch der Fliesenbelag kommt.

 

Außerdem muß auch noch die Heizungsanlage so ausgelegt sein, daß eine Niedertemperaturheizung angeschlossen werden kann.


Spezialglossar: Badrenovierung, Heizung

Heimwerker Lexikon

Klicken Sie zum Schnellsprung auf die Buchstaben:

Am meisten gelesen