Gartenkamin

Error: no file object

Gartengrills die moderne Variante der Lagerfeuerromantik, findet man in verschiedensten Ausführungen, vom kleinen zerlegbaren Kleingrill bis zur Grillstation im eigenen Garten. Der Rauch, der beim Grillen entsteht, kann je nach Windrichtung sehr lästig sein. Wer damit häufig Probleme hat, kann sich mit einem Gartenkamin oder Grillkamin behelfen. Diese Variante ist als Bausatz in Baumärkten und Heimwerkermärkten zu finden. Durch das Kaminstück wird der Rauch nach oben abgeführt.

Ein Gartenkamin ist keine billige Müllverbrennungsanlage. Sie sollten darauf achten, keine Plastikgegenstände als Brennmaterial zu verwenden. Durch das Verbrennen von Kunststoff oder eingefärbten Papieren entstehen hochgiftige Schadstoffkomponenten. Deshalb sollten unbedingt nur Brennstoffe wie Papier, Holz oder Kohle verwendet werden.

Bei den Gartenkaminen sind verschiedene Variationen der Kaminhaube, vom zu verputzendem Fertigbauteil bis zur vorgefertigten Lösung aus Kupfer, möglich. Eine Reihe von Firmen bietet für Gartenkamine und Gartengrills verschiedenste Bausatzvarianten an. Das Spektrum reicht vom einfachen Grilleinsatz, der schon für wenig Geld erhältlich ist, bis hin zum voll einsetzbaren Ofen.

Nach Auskunft von zuständigen Baubehörden ist der Bau eines Gartenkamins oder eines Backhauses als fester Baukörper nicht immer genehmigungsfrei. Da es sich aber um nur geringfügige Baumaßnahmen mit geringer Höhe, zudem meistens abgeschirmt durch Buschwerk oder Bäume, handelt, lohnt es sich in jedem Fall, sich beim zuständigen Bauamt zu erkundigen, ob eine Genehmigung eingeholt werden muss. Falls Sie eine Genehmigung benötigen, müssen Sie ein Bauantragsformular, einen Lageplan, einen Grundriss und eine Höhenführung des Bauwerks sowie die Entfernung vom nächstliegenden Wohnraumfenster angeben.


Spezialglossar: Garten und Freizeit, Backen und Grillen

Heimwerker Lexikon

Klicken Sie zum Schnellsprung auf die Buchstaben:

Am meisten gelesen