Gasflasche

Error: no file object

Gasgriller werden meist mit Flüssiggasflaschen oder Flüssiggaskartuschen betrieben. Bei der Lagerung von Flaschen für Gasgrills sollten Sie immer die Sicherheitsbestimmungen beachten. Bei Transport und Lagerung muss das Flaschenventil stets geschlossen und geschützt sein. Drehen Sie zunächst das Ventil zu, dann schrauben Sie die Ventilverschlussmutter auf. Als letztes mit der Ventilverschutzkappe sichern. Flüssiggasflaschen dürfen nicht im Keller, in der Garage, dem Treppenhaus oder Durchfahrten gelagert werden. Ein idealer Lagerraum ist ein Gartenhaus oder Geräteschuppen, wo auch der Gasgrill verstaut werden kann.

 

Die Flüssiggasflasche darf am Grill nur stehend betrieben werden und keiner direkten Wärmequelle ausgesetzt werden. Schließen Sie den Gasgrill nur mit einem Druckregler und einem passenden Schlauch an das Ventil an. Geeignete Schlauchleitungen sollten nicht länger als 1,5 m sein, meist sind sie orangefarben und tragen eine DIN-DVGW-Kennzeichnung.

 

Eine geeignete Vorsichtsmaßnahme beim Grillen mit Gas ist auch die Bereitstellung eines Feuerlöschers in der Nähe. Achtung: Auch in scheinbar leeren Gasflaschen befinden sich noch Gasreste. Behandeln Sie leere Gasflaschen daher genauso sorgfältig wie volle.


Spezialglossar: Garten und Freizeit, Grillen auf dem eigenen Grill

Heimwerker Lexikon

Klicken Sie zum Schnellsprung auf die Buchstaben:

Am meisten gelesen