Hoher Wärmedämmwert

Error: no file object

Hoher Wärmedämmwert wird durch einen hohen Wärmedurchlaßwiderstand und geringe Wärmeleitfähigkeit erreicht. Bei den verschiedenen Dämmstoffarten müssen Sie auch unterschiedliche Dämmwerte einkalkulieren.

 

Um ein objektives Maß zu erhalten, wurden die Dämmstoffe in »Wärmeleitfähigkeitsgruppen« eingeteilt. Die Bezeichnung der Wärmeleitfähigkeitsgruppen (z.B. 040 oder 035) ist auf dem Beipackzettel der Plattenbündel aufgedruckt. Hier finden Sie auch andere wichtige Angaben, wie etwa das Liefermaß, die Nenndikke, das Brandverhalten und die Prüfstelle.

 

Für die richtige Auswahl Ihres Dämmstoffs bedeutet die Angabe der Wärmeleitfähigkeitsgruppe: Je geringer der angegebene Wert, desto größer ist die Dämmwirkung des Materials. Dabei ist die wirkliche Dämmwirkung jedoch abhängig von der Schichtdicke des Dämmstoffs: Je dicker die Dämmstoffschicht, um so größer ist die Dämmwirkung. Dies bedeutet für die Praxis, daß für die Erzielung einer gleich großen Dämmwirkung die Schicht eines Dämmstoffs der Wärmeleitfähigkeitsgruppe 040 viel dicker sein muß als die Schicht eines Dämmstoffs der Wärmeleitfähigkeitsgruppe 035.


Spezialglossar: Dämmen und Isolieren, Eigenschaften der Dämmstoffe

Heimwerker Lexikon

Klicken Sie zum Schnellsprung auf die Buchstaben:

Am meisten gelesen