Luftfeuchtigkeit

Bei unterschiedlicher Temperatur und Luftfeuchtigkeit außerhalb und innerhalb eines Gebäudes entsteht zu beiden Seiten der Raumwände ein unterschiedlicher Wasserdampfdruck. Den natürlichen physikalischen Gesetzen folgend wandert der Wasserdampf zur Erzielung eines Druckausgleichs dabei immer von der warmen zur kalten Seite. Dies geschieht vor allem beim plötzlichen Temperaturabfall durch Öffnen der Fenster, bei hohem Feuchtigkeitsanstieg während des Kochens und Badens sowie bei starker Verdunstung der Körperflüssigkeit während des Schlafens.


Spezialglossar: Tapezieren und Malen, Wissenwertes zuvor

Heimwerker Lexikon

Klicken Sie zum Schnellsprung auf die Buchstaben:

Am meisten gelesen