Maltechniken

Error: no file object

Mit den verschiedenen Maltechniken zur kreativen Wandgestaltung kann man Räumen einen individuellen Charakter verleihen. Die meisten dieser Malertechniken lassen sich auf der normalen Rauhfasertapete anwenden.

 

Am bekanntesten sind dabei die Wickeltechnik, die Wischtechnik, die Abklatschtechnik sowie die Schwammtechnik oder Tupftechnik. Bei diesen Techniken werden mit Hilfe von verschiedenen Werkzeugen unregelmäßige Farbstrukturen und Muster erzeugt. Diese Techniken lassen sich auch miteinander zum Beispiel zum Marmorieren kombinieren.

 

Bei der Schablonentechnik oder Schabloniertechnik hingegen werden mit Schablonen regelmäßig wiederkehrende Muster erzeugt. Mit der Maskiertechnik werden größere Flächen und Dekorelemente auf die Wand gebracht.

 

Andere Maltechniken verlangen einen speziellen Untergrund oder strukturieren die Oberfläche der Wand individuell, wie zum Beispiel die Spachteltechnik, die Quasttechnik, die Strukturrollentechnik, die Strukturtechnik, die Walzentechnik oder die Veloursrollentechnik. Diese Techniken ähneln im Endergebnis oft schon einem Strukturputz oder Reibeputz.


Spezialglossar: Tapezieren und Malen, Maltechniken

Heimwerker Lexikon

Klicken Sie zum Schnellsprung auf die Buchstaben:

Am meisten gelesen