Markise

Error: no file object

Die Markise ist ein Sonnenschutz im Außenbereich aus rollbarem oder faltbarem Material, meist speziellem Schwergewebe-Stoff aus unbeschichtetem Acrylgewebe. Durch das Aufspannen einer Markise können Balkone oder Terrassen vor Sonnenlicht und UV-Strahlung geschützt werden. Weitere Einsatzbereiche sind Fenster, Schaufenster oder Fassaden.

 

Von einer Tuchwelle wird der Markisen-Stoff meist mit zwei Fallarmen abgerollt. Je nach Mechanismus können diese Fallarme per Hand (z.B. über eine Kurbel) oder mit einem automatischen Antrieb ausgefahren werden. Dieser Markisenantrieb kann z.B. auch mit Windsensoren oder Sonnensensoren kombiniert werden, um eine Beschädigung der Markise bei schlechtem Wetter zu verhindern.

 

Man unterscheidet verschiedene Formen der Markise wie z.B. Gelenkarmmarkise, Korbmarkise, Fallarmmarkise, Klemmmarkise oder Kassettenmarkise, Senkrechtmarkise und Seilspannmarkise. Markisen sind für Innenräume als Sonnenschutz genauso effektiv wie Rollläden, wenn sie die Fensterfläche vollkommen verschattet.


Spezialglossar: Garten und Freizeit, Sonnenschutz

Heimwerker Lexikon

Klicken Sie zum Schnellsprung auf die Buchstaben:

Am meisten gelesen