Mauerabdeckung

Error: no file object

Abdeckungen verhindern bei mit Mörtel errichteten Mauern Schäden durch Regen und Frost. Sie sollten zumindest eine leichte Neigung besitzen, die Abtropfkante sollte mindestens 5 cm über das Mauerwerk vorstehen. Zur Abdeckung von Mauern gibt es viele Möglichkeiten: Bleche, Naturstein-, Ziegel- oder Betonplatten, Dachziegel in verschiedenen Ausführungen oder Wellplatten. Ist eine starke Neigung erwünscht, empfiehlt es sich, die Mauerneigung mit kleinformatigen Steinen vorzumauern. Alle Produkte werden satt ins Mörtelbett verlegt, saugfähige Produkte vorher gut angenäßt. Wellplatten und Bleche werden mit den jeweils geeigneten Spezialschrauben zusätzlich gesichert.


Spezialglossar: Ausbauen und Renovieren, Gartenmauern errichten

Heimwerker Lexikon

Klicken Sie zum Schnellsprung auf die Buchstaben:

Am meisten gelesen