Mauerdurchbruch herstellen

Mauerdurchbrüche sollen meist Öffnungen für Fenster oder Türen schaffen, auch für Durchreichen oder Nischen sind Mauerdurch- oder -ausbrüche nötig. In der Regel keine Probleme bereiten Durchbrüche bei nichttragenden Mauern, doch sieht man der Mauer ihre Funktion meist nicht an.

Bei tragenden Mauern ist in der Regel zuerst eine statische Beurteilung erforderlich. Gegebenenfalls sind, vor allem bei Holzbalkendekken, Abstützungsmaßnahmen nötig. Schmale Durchbrüche bis zu 50 cm Breite, z. B. für Durchreichen oder Nischen, sind meist unproblematisch. Größere Öffnungen über 1,50 m Breite sollten Sie auf jeden Fall einem Fachmann überlassen. Zum Teil müssen sie mit Stahlschienen überbrückt werden.


Spezialglossar: Ausbauen und Renovieren, Mauerdurchbruch herstellen

Heimwerker Lexikon

Klicken Sie zum Schnellsprung auf die Buchstaben:

Am meisten gelesen