Balkon einrichten

Anbaubalkon, Balkone an Altbauten, Balkonsystem

Gestaltung

Die Gestaltung von Anbaubalkonen kann modern, klassisch oder traditionell sein wie bei einem "ganz normalen" Balkon. Hier ist der Geschmack des Bauherrn gefragt.

Besonders im Trend liegt die Kombination von feuerverzinkten Oberflächen mit Holz. Ob alte Villa, Reihen- oder auch Mehrparteienhaus, es findet sich immer ein Anbaubalkon, der zum Gebäude passt.

Soll es ein Balkon von einem Systemanbieter sein, bei dem nach dem Baukastenprinzip Elemente zusammengestellt werden oder eine individuelle von Architekten oder Metallbaubetrieben erarbeitete Lösung?

Die Antwort auf diese oft gestellte Frage, hängt von den Vorstellungen und dem Geldbeutel des Bauherrn ab. Für beide Alternativen gilt, der Balkonanbau vor Ort ist zumeist in wenigen Stunden erledigt und der Sommer kann auf ein paar zusätzlichen Quadratmetern an der frischen Luft genossen werden.

Multifunktionaler Lebensraum

Mini-Garten, Freiluft-Esszimmer, Sonnen-Oase: Der Nutzwert eines Balkons ist hoch, besonders für Stadtbewohner. Eine Wohnung ohne Balkon mieten oder kaufen? Für viele undenkbar.

Hier lohnt es sich ganz gezielt zu investieren, auch der kleinste Balkon ist ein Platz an der Sonne und viele Altbaubesitzer träumen davon. Wer die Nachrüstung oder auch die Sanierung eines Balkons plant, für den kann ein Anbaubalkon eine kostengünstige Lösung sein, die sich zudem mit geringem Aufwand ohne allzu lästige Umbauten realisieren lässt.

Versehen mit einer flexiblen Fensteranlage kann der neue Balkon im Winter zusätzlich als Wintergarten genutzt werden.

Lohnende Investition

Warum sollten Bauherren gerade jetzt in Balkone investieren? Moderne Systembalkone steigern den Immobilienwert zusätzlich durch Ihr attraktives Design. Wer jetzt plant kann pünktlich zum Ende der Gartensaison mit dem Bau beginnen bzw. beginnen lassen.

Mit den neuen Balkonsystemen bleiben dabei die Hausbewohner so gut wie ungestört, da keinerlei Innenarbeiten erforderlich sind. Gerade für Sanierung und Modernisierung ein überzeugendes Konzept.

Zum Beispiel für die typischen Siedlungshäuser der 50er und 60er Jahre: Hier gibt es häufig keine oder inzwischen dringend sanierungsbedürftige Balkone. Gut zu wissen – vor allem für Vermieter oder Eigentümergemeinschaften – dass mit geringem Arbeits- und Investitionsaufwand ein dickes Plus an Wohnwert geschaffen werden kann.

Interessant für Einfamilienhaus-  Besitzer, die Einliegerwohnungen schaffen wollen: Das Balkonsystem ermöglicht es, sie über separate Hauseingänge zu erschließen.

 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,4/5 aus 8 Bewertungen
 
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Anbaubalkon, Balkone an Altbauten, Balkonsystem.
Neuen Kommentar veröffentlichen