Basteln mit Holz

Bauanleitung: Bären-Sitzbank mit Truhe für Kinder bauen

Bauanleitung Kinderzimmer-Möbel: Sitztruhe mit Regal für Kinder

Die Einrichtung von Kinderzimmern sollte phantasievoll und abwechslungsreich sein. Aber nicht alles was schön ist, ist auch praktisch. Das ist bei dieser Sitztruhe ganz anders: Sie hat nicht nur ein originelles Aussehen, sondern ist mit einem großen Staufach, das sich unter der Sitzfläche verbirgt, zugleich als Aufbewahrungsort für Stofftiere, Bausteine, Bälle und ähnliches ideal. Aber auch die großen Regalböden, wie sie auf der Rückseite der Rückenlehne geplant sind, bieten viel Platz für Bücher, Malsachen, oder die Lieblings- Stofftiere, die aufgestellt werden sollen.

Kleine Holzkästen, die zwischen zwei Regalböden eingeschoben sind, dienen ebenfalls als Aufbewahrungsort, etwa für Malstifte, Legos oder Fischer-Technik-Bau-Elemente.

Materialliste für die Sitztruhe mit Regal für das Kinderzimmer

  • 2 x Seiten (Bärenkind) 90,0 x 50,0 cm 18 mm Leimholz, Kiefer
  • 1 x Boden unten 80,0 x 40,0 cm 18 mm Leimholz, Kiefer
  • 1 x Mittelseite 80,0 x 54,6 cm 18 mm Leimholz, Kiefer
  • 2 x Regalböden 80,0 x 18,5 cm 18 mm Leimholz, Kiefer
  • 1 x Boden oben 80,0 x 20,0 cm 18 mm Leimholz, Kiefer
  • 1 x Truhenvorderstück 80,0 x 23,8 cm 18 mm Leimholz, Kiefer
  • 1 x Sitzhinterstück 80,0 x 5,0 cm 18 mm Leimholz, Kiefer
  • 1 x Sitzklappe 79,7 x 21,0 cm 18 mm Leimholz, Kiefer

Material für die Schubkästen:

  • 6 x Seitenteile 16,4 x 16,0 cm 8 mm Sperrholz
  • 6 x Vorder-/Hinterstücke 25,0 x 16,0 cm 8 mm Sperrholz
  • 3 x Böden 23,4 x 16,4 cm 8 mm Sperrholz

Zusätzlich benötigtes Material:

Ein Klavierband, 79,7 cm lang; zwei Holzkugeln mit 3 cm Durchmesser; 8 mm-Holzdübel; UHU coll expreß; Bosch-Stichsäge, Bosch-Oberfräse, Bosch- Bohrmaschine mit Tiefenanschlag, Bosch-Handkreissäge; Lux-Holzfeile, Lux-Dübelhilfe, Lux-Feinsäge, Lux- Schraub- und Klemmzwingen, Lux- Fuchsschwanz, Lux-Acryl-Plus-Pinsel in verschiedenen Größen; Forstner-Bohrer; umweltschonende Alpina-Acryl-Buntlaceke in verschiedenen Farbtönen, wasserhaltige, strapazierfähige und glasklare Alpina-Klarlacke.

Sitztruhe mit Regal für Kinder selber bauen

Das originelle Kinderzimmer-Regal besteht überwiegend aus Leimholz, das ein natürliches Oberflächenaussehen besitzt und zudem vom Heimwerker besonders einfach zu bearbeiten ist. Praktisch ist hierbei, daß es Leimholzplatten in einer Standardlänge von 80 cm gibt. Dies entspricht allen Einzelteilen des Mittelbereiches. Daher muß lediglich die klappbare Sitzfläche etwas gekürzt werden. Dabei hilft gegebenenfalls der Holzhändler, andernfalls verwendet man dazu eine Bosch-Handkreissäge oder -Stichsäge, beziehungsweise ein Lux- Fuchsschwanz.

Bevor die Regalböden auf die Mittelseite geleimt werden können, sollen alle freiliegenden Vorderkanten mit der Oberfräse abgerundet werden. Ein eingespannter Viertelstabfräser mit Anlaufring, der einen Radius von 5 mm besitzt, erzielt hierbei einwandfreie Ergebnisse. Abgerundet werden sollen am Boden unten nur die oberen und unteren Kanten der Regalseite, die Regalböden oben und unten vorne, der Boden oben zum Regal hin oben und unten und zur Truhe hin nur oben, das Truhenvorderstück nur vorne unten und die Sitzklappe oben und unten vorne.

Verleimen der Bauteile

An die Unterkante der Mittelseite (80,0 x 54,6 cm) wird der obere Boden (80,0 x 20,0 cm) angeleimt. Auf die Mittelseite können die beiden Regalböden (80,0 x 18,5 cm) geleimt werden, und zwar entsprechend der Konstruktionszeichnung. Diese Leimverbindungen lassen sich mit umweltschonendem, lösemittelfreiem UHU coll expreß anfertigen. Schraub- und Klemmzwingen von Lux erleichtern das Zusammenpressen der Einzelteile, bis der Leim abgebunden hat. Auf der Gegenseite der Mittelseite kann jetzt bereits auch das Sitzhinterstück angeleimt werden. Hieran wird später das Klavierband angeschlagen, welches die Sitzfläche klappbar lagert.

An den Boden (80,0 x 40,0 cm) wird das Truhenvorderstück (80,0 x 23,8 cm) geleimt. Auch hierbei ist es unbedingt erforderlich, darauf zu achten, daß die Verbindung rechtwinklig ist.

Die Seitenwände des attraktiven Kinderzimmer- Möbels sollen die Form von Bären erhalten. Deren Konturen lassen sich einfach mit Hilfe der 10 x 10 cm-Rasterung übertragen, wie sie in der Konstruktionszeichnung dargestellt ist. Wer möchte, kann aber auch jede andere Tier-Form wählen. Ausschneiden lassen sich die Körperkonturen der Bären mit einer Bosch-Stichsäge. Bevor gesägt wird, sollen an der eckigen Platte noch die Positionen des vormontierten Mittelelementes markiert werden. Das ist für den weiteren Zusammenbauwichtig.

Aussägen der Bärenfiguren

Beim Aussägen der Konturen im Bereich von Köpfen und Füßen eignet sich ein Stichsägeblatt für enge Radien. Kleinere Unebenheiten können mit einer Lux-Holzfeile und Sandpapier geglättet werden, bevor die Sägekanten wiederum mit der Bosch-Oberfräse harmonisch und grifffreundlich abgerundet werden. Lediglich die Kanten, auf denen die Seiten am Fußbodenaufstehen, sollen nicht gerundet werden.

Um die einzelnen Bauelemente (Seitenwände, Mittelseite mit Regalböden sowie Bodenplatte mit Truhenvorderstück) zusammensetzen zu können, müssen in die Stirnseiten der Regalböden, der Mittelseite sowie des Bodens und der Truhenfront, 8 mm-Löcher für eine verdeckte Dübelung eingearbeitet werden. Eine Bosch-Bohrmaschine mit Tiefenanschlag erleichtert diese Arbeit sehr.

Mit der Lux-Dübelhilfe ist es dann ganz einfach, die entsprechenden Gegenbohrungen an den Innenseiten der Bären-Figuren anzumarkieren. Beim Zusammenbau der Einzelelemente wird zunächst eine Seitenwand mit dem Mittelelement und dem Boden mit Truhenfront verbunden. Die zweite Seite läßt sich danach aufsetzen. Besonders lange Lux-Schraub- und Klemmzwingen (100 cm lang) sind hierbei hilfreich.

Jetzt kann beispielsweise die Sitzklappe (79,7 x 21,0 cm) probehalber an dem bereits montieren Sitzhinterstück angeschlagen werden, um die Paßgenauigkeit zu überprüfen.

Um den Bären-Figuren auch ein "Gesicht" geben zu können, lassen sich zwei Holzkugeln mit einer Lux-Feinsäge zerteilen. Diese Kugeln bestehen aus Buchenholz, was nach der Oberflächenbehandlung mit glasklarem Alpina-Klarlack einen dekorativen Helligkeitsunterschied ergibt. Sie können als "Augen" aufgeleimt werden.

Zwischenzeitlich lassen sich die drei Einschub-Kästen aus den entsprechenden Sperrholzplatten zusammensetzen, wenn zuvor in die Frontplatten mit einem Forstner-Bohrer eine 30 mm-Grifföffnung eingeschnitten worden ist. Die Sperrholzplatten lassen sich stumpf mit UHU coll expreß verbinden. Im Inneren eingeleimte Dreieckleisten erhöhen die Stabilität. Überstehende Kanten glättet man bequem und schnell mit einem Schwingschleifer. Mit Sandpapier lassen sich alle Kanten kinderfreundlich abrunden.

Tipps für die Oberflächenbehandlung

Weil Leimholzplatten eine natürliche Holzoberfläche (beispielsweise im Kiefernholz-Dessin) besitzen, sollten diese Strukturen unbedingt erhalten bleiben. Damit die Oberflächen auch vor Verschmutzen geschützt werden können, empfiehlt sich der Einsatz von umweltschonendem Alpina-Klarlack, der wasserhaltig ist. Er erzeugt glasklare, strapazierfähige Oberflächen, die sich mit üblichen Haushaltsreinigern säubern lassen.

Als dekorativen Farbtupfer können die drei Schubkästen bequem farbig gestaltet werden. Die Grundfarben Rot, Gelb und Grün bieten sich dafür besonders an. Umweltschonende, wasserhaltige Alpina-Acryl-Buntlacke, die es in vielen leuchtenden Farbtönen gibt, sind dafür besonders gut geeignet: Die mit dem Umweltzeichen "Blauer Engel" gekennzeichneten Alpina-Acryl-Buntlacke besitzen keine Tendenz zum Vergilben und Verspröden. Für den Lackauftrag empfehlen sich Acryl-Plus-Pinsel (beispielsweise von Lux).

Vorderansicht

Seitenansicht

Aufsicht

Rückansicht

Präsentiert von Alpina

 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,3/5 aus 6 Bewertungen
 
Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Bauanleitung: Bären-Sitzbank mit Truhe für Kinder bauen.
Neuen Kommentar veröffentlichen