a) Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos . b) Heimwerker.de nutzt Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie dieser Nutzung zu.
Unterstände

Bauanleitung freistehender Carport mit Geräteschuppen

Carports müssen keine einfachen Gestelle zur trockenen Unterbringung von Fahrzeugen sein: Sie lassen sich auch effektiv mit einem Geräteschuppen zu einem funktionellen Teil des Hauses kombinieren.

Dieser Carport mit dem nebenan installierten, abschließbaren und voll funktionellen Geräteraum erhöht den Nutzwert der PKW-Stellfläche erheblich.

Carport-Pfosten einsetzen

Zunächst müssen die tragenden Eckpfosten des Carports eingesetzt werden. Hier muss sehr genau gemessen werden, eventuelle Fehler lassen sich später nicht mehr korrigieren.

Setzen Sie die Pfosten in die vorgesehenen Löcher im Fundament ein, richten Sie sie sorgfältig aus und fixieren Sie den Pfosten fest und stabil. Besonders wichtig ist, dass die Pfosten zueinander fluchten.

Querbalken und Dacheindeckung

Die Querbalken des Carports werden nach der erfolgreichen und vor allem exakten Montage der tragenden Pfosten montiert. Auch hier ist genaue Arbeit sehr wichtig, ebenso muss die Verschraubung eventuellen Stürmen und anderen Wetterkapriolen standhalten.

Anschließend wird das Dach montiert, hier im Bild der vormontierte First (Bild 6). Dieser wird auf das Dach aufgesetzt. Anschließend wird die Querverlattung des Daches befestigt.

Regenwassernutzung am Carport

Für eine perfekte Dachentwässerung sorgt die passende Regenrinne. Mit einer Regentonne oder einem Regentank können Sie das auf den Carport fallende Regenwasser auch noch praktisch für den Garten nutzen. So erfüllt ihr Carport einen doppelten Zweck. Hier erhalten Sie mehr Informationen zum Thema Regenwassernutzung.

Carport-Dach und Wände montieren

Die Dacheindeckung des Carports erfolgt mit speziellen Wellblech- oder Kunststoffplatten. Die Seiten werden, bei diesem Typ, mit dekorativen Schieferplatten abgedeckt.

Als letztes werden die Seitenwände und die Türen an den Geräteschuppen montiert. Fertig ist Ihr freistehender Carport mit Gerätehaus.

Bildnachweis

Alle Bilder: © Plus-Carports

 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,0/5 aus 6 Bewertungen
 
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Bauanleitung freistehender Carport mit Geräteschuppen.
Neuen Kommentar veröffentlichen