Kaufberatung zum Dyson-Akkusauger Test bzw. Vergleich 2019

  • Sie erhalten von der Marke Dyson verschiedene Modelle, die sich für jeden Einsatzzweck eignen. So unter anderem auch einen Dyson-Akkusauger-V8. Alle Geräte haben eine beachtliche Motorleistung und entfernen mühelos Staub sowie Dreck.
  • Ein Dyson-Akkusauger arbeitet beutellos und lässt sich somit schnell und einfach leeren. Für die Entleerung ist lediglich ein Knopfdruck notwendig. Zusätzlich befindet sich in jedem Dyson-Akkusauger ein Filter mit Zyklon-Technologie.
  • Mit nur wenigen Handgriffen werden Modelle wie ein Dyson-Akkusauger-V6 umgebaut. Somit lässt er sich sowohl als Handstaubsauger als auch als Bodenstaubsauger (Dyson-Akkusauger mit Teleskop) benutzen. Einige Geräte arbeiten sogar mit Elektrobürste.

Dyson akkusauger test

Ohne einen Staubsauger läuft im Haushalt heutzutage gar nichts mehr. Er wird für die Grundreinigung von Haus und Wohnung verwendet, aber auch um auf die Schnelle Verschmutzungen wie Brotkrümel zu beseitigen. Doch oftmals ist das Kabel zu kurz oder liegt nur unnötig im Weg. Arbeiten Sie alternativ mit einem Dyson-Akkusauger kabellos, haben Sie dennoch die Leistung eines herkömmlichen Staubsaugers.

Sie würden sich gerne einen Dyson-Akkusauger kaufen, können sich aber auf Anhieb nicht entscheiden? Dann wird Ihnen diese Kaufberatung 2019 weiterhelfen. Unser Ratgeber auf Heimwerker.de gibt hilfreiche Tipps und Informationen, sodass die Kaufentscheidung um einiges leichter fallen wird. Somit können Sie Staub und Schmutz zukünftig den Kampf ansagen.

Erfahren Sie nun, in welchen Kategorien ein Dyson-Akkusauger zum Einsatz kommt:

  • Teppichböden
  • glatte Böden wie PVC und Laminat
  • Entfernung von Tierhaaren
  • Absaugen von Polstern
  • Auto aussaugen

1. Dyson-Akkusauger – kabellos, flexibel und leistungsfähig

Dyson akkusauger vergleichstest
Die Geräte sind wendig und im ganzen Haus nutzbar.

Mit einem Dyson-Akkusauger reinigen Sie in nahezu allen Bereichen die verschiedensten Oberflächen. Wo ein Saugroboter nicht hinkommt, saugen Sie mit einem Dyson auch in kleinen Ecken und Kanten sämtlichen Schmutz weg. Je nach Typ unterscheidet sich die Akkulaufzeit. So hat zum Beispiel ein Dyson-Akkusauger-V8 eine Laufzeit von 40 Minuten, was beachtlich ist. Der Dyson-Akkusauger-V10 hält laut Hersteller sogar bis zu 60 Minuten durch.

Die Dyson-Akkusauger-Ladezeit liegt zwischen 3,5 und 5 Stunden. Danach ist das Gerät wieder einsatzbereit und es kann weitergehen. Während der Nichtnutzung und Beladung liegt das Gerät nicht irgendwo herum. Hierzu hängen Sie es einfach in die Dyson-Akkusauger-Wandhalterung, die häufig beiliegt.

Auf Heimwerker.de nennen wir Ihnen nun 3 wichtige Merkmale und Funktionen, die häufig in Dyson-Akkusauger-Tests genannt werden:

Funktion Beschreibung
Akkulaufzeit
  • wie lange hält der Akku in Minuten 
  • je nach Gerät unterschiedlich
  • Beispiel: Dyson-Akkusauger-V10 hält bis zu 60 Minuten
Motorleistung
  • wird in Watt angegeben
  • kleine Geräte haben rund 350 Watt
  • große Geräte liefern zwischen 425 und 525 Watt
Saugstufen
  • alle Modelle haben 2 Stufen
  • je nach Bedarf einstellbar
  • für leichten oder groben Schmutz

Durch die Dyson-Cyclone Technologie kommen alle Geräte ohne Staubsaugerbeutel aus. Das hat den Vorteil, dass der Behälter schnell ausleerbar ist. Zudem ersparen Sie sich zukünftige Folgekosten.

1.1. Um das richtige Gerät zu finden, führen Sie am besten einen Dyson-Akkusauger-Test durch

Auf den ersten Blick ist das Angebot recht unübersichtlich. Welches Modell ist eigentlich der beste Dyson-Akkusauger? Lohnt sich der Kauf eines V7 Fluffy oder eines Dyson-Akkusauger-Slim? Um sich für das richtige Gerät zu entscheiden, sollten Sie sich zunächst über das Einsatzgebiet des Akkusaugers Gedanken machen. Haben sie zuhause lediglich Hartböden, ist ein V7 Fluffy ausreichend. Möchten Sie zusätzlich mit einem Dyson-Akkusauger Ihren Teppich reinigen? Dann müssen Sie sich für ein anderes Modell entscheiden.

Zudem kommt es auch auf die Größe Ihrer Wohnräume an. Dementsprechend können Sie sich für ein Gerät mit einer kürzeren oder längeren Akkulaufzeit entscheiden. Wer Haustiere besitzt, wählt ein Gerät mit Elektrobürste. Denn dann lassen sich mit einem Dyson-Akkusauger Tierhaare problemlos entfernen.

In einem Dyson-Akkusauger-Vergleich erfahren Sie, mit welchen Hilfsmitteln die Geräte noch erweitert werden können. Der Umfang an Dyson-Akkusauger-Zubehör ist beachtlich und hat alles dabei, was in einem Haushalt benötigt wird.

Auf Heimwerker.de zeigen wir Ihnen nun Vor- und Nachteile, die Sie mit einem Dyson-Akkusauger gegenüber einem herkömmlichen Staubsauger haben:

  • Geräte sind sehr leicht
  • ein Dyson-Akkusauger ist beutellos – somit entstehen keine Folgekosten
  • kabellos staubsaugen
  • mit nur wenigen Handgriffen einsatzbereit
  • kann wahlweise als Bodenstaubsauger oder Handstaubsauger verwendet werden
  • einige Geräte haben eine recht kurze Akkulaufzeit und einen kleinen Auffangbehälter

1.2. Der schnelle Wechsel vom Handstaubsauger zum Bodenstaubsauger

Dyson akkusauger guenstig
Dyson ist eine international bekannte Marke.

Wo es damals entweder nur einen Handstaubsauger oder einen Bodenstaubsauger gab, bietet heute der Hersteller Dyson eine 2-in-1 Lösung an. Das ist besonders dann praktisch, wenn Sie häufig beide Varianten benötigen. 2 Geräte kosten A mehr Geld in der Anschaffung und nehmen B mehr Platz weg. Geräte wie der Dyson-Akkusauger-V6 Cord-Free lassen sich mit nur wenigen Handgriffen umbauen. Dafür sorgt ein einfaches Bausystem, welches sich von selbst versteht.

Möchten Sie mit Ihrem Dyson-Akkusauger das Auto aussaugen, muss lediglich das untere Teleskoprohr entfernt werden. Andersherum wird die Dyson-Akkusauger-Bürste mit Verlängerung wieder angebracht und ist einsatzbereit. Durch sein leichtes Gewicht kommen Sie sogar problemlos nach oben an die Decke, um dort Spinnenweben zu entfernen.

2. Dyson-Akkusauger-Kaufberatung: 2-in-1 Modelle für Teppiche und Hartböden sind beliebt

Es kann durchaus vorkommen, dass Sie trotz durchgeführtem Dyson-Staubsauger-Test immer noch nicht das richtige Modell gefunden haben. Aus diesem Grund nennen wir Ihnen jetzt alle Kaufkriterien, um die Entscheidung zu erleichtern:

Haben Sie regelmäßig viel zu saugen und möchten große Flächen reinigen, sollten Sie auf die Akkulaufzeit achten. Auch die Motorleistung ist von großer Bedeutung, falls einmal grober Schmutz anfallen sollte. Während des Staubsaugens wird allerhand Dreck aufgefangen. Achten Sie also darauf, dass Ihr Dyson-Akkusauger über ein dementsprechendes Behältervolumen verfügt. Bei der Lautstärke nehmen sich die einzelnen Geräte nicht viel und liegen zwischen 82 und 87 dB. Auch wenn der schwerste Dyson ein Gewicht von 2,6 kg hat und somit noch relativ leicht ist, sollten Sie falls gewünscht auch auf diesen Wert achten. Unabhängig für welches Modell Sie sich entscheiden, hat jeder Dyson 2 Saugstufen.

Info: Suchen Sie regelmäßig nach interessanten Angeboten, bei denen Sie bares Geld sparen können? Unter anderem finden Sie bei Aldi und Co. tolle Angebote. Schauen Sie sich darüber hinaus aber auch nach passender Dyson-Akkusauger-B-Ware um. Somit können Sie sich auf diesem Wege einen Dyson-Akkusauger günstig kaufen.

2.1. Umfangreiches Dyson-Akkusauger-Zubehör

Unter anderem ist im Lieferumfang ein Dyson-Akkusauger-Netzteil, aber auch eine Wandhalterung enthalten. Darüber hinaus erhalten Sie aber auch noch viele weitere Extras, welche durchaus nützlich sein können, wenn Sie mit Ihrem neuen Dyson-Akkusauger reinigen möchten.

Wir zeigen Ihnen jetzt, was in einem Dyson-Akkusauger-Zubehörset alles enthalten sein kann:

  • Wandhalterung
  • Fugendüse
  • Elektrobürste
  • Dyson-Akkusauger HEPA-Filter (Nachmotorfilter)

2.2. Auffangbehälter ist schnell und einfach zu leeren

Worum handelt es sich bei der Zyklon-Technologie?

Die Zyklon-Technologie arbeitet in erster Linie ohne Staubsaugerbeutel, was ein großer Vorteil ist. Denn hiermit ersparen Sie sich zukünftige Folgekosten. Zudem ist diese Technologie sehr leistungsfähig und überzeugt durch seine hohe Saugkraft.

Ein Dyson-Akkusauger mit Cyclone-Technologie lässt sich im Gegensatz zu einem herkömmlichen Staubsauger im Handumdrehen leeren, ohne sich dabei die Finger schmutzig machen zu müssen. Hierfür muss lediglich ein Knopf gedrückt werden, um die untere Klappe zu öffnen. Der Dreck fällt nun in die Mülltonne, Sie müssen nicht in den Behälter greifen.

2.3. Dyson-Akkusauger Ladezeit zwischen 3,5 und 5 Stunden

Suchen Sie nach dem passenden Dyson-Akkusauger-Testsieger, sollten Sie auch einen Blick auf die Ladezeiten werfen. Denn auch hier gibt es einige Unterschiede. Je nach Modell können Sie mit dem Dyson-Akkusauger kabellos zwischen 20 und 40 Minuten lang staubsaugen, bis der Staubsauger wieder an die Ladestation muss. Der Ladevorgang an sich dauert dann zwischen 3,5 und 5 Stunden.

Die tatsächliche Ladedauer ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Denn die Akkus haben verschiedene Kapazitäten. Doch bei einer Ladezeit von höchstens 5 Stunden können Sie problemlos mehrmals pro Tag staubsaugen, wenn das Gerät zwischendurch immer an die Ladestation gekoppelt wird.

3. Einige Geräte sind für Allergiker geeignet

Sind Sie Allergiker und legen Wert auf besonders saubere Luft, lohnt sich der Kauf von einem HEPA-Filter. Dabei handelt es sich um einen sogenannten Nachmotorfilter, der nachträglich feinste Staubpartikel filtert und die Luft somit noch reiner macht. Ein HEPA-Filter ist alternativ auch als Schwebstofffilter bekannt und kann Partikel herausfiltern, die kleiner als 1 µm sind.

Achtung: Möchten Sie bei Ihrem Dyson-Akkusauger den Akku tauschen, ist dies mit wenigen Handgriffen erledigt. Hierfür muss nur ein Knopf gedrückt und der Akku aus dem Gerät herausgezogen werden.

4. Alternative Staubsauger-Typen von Dyson

Der Hersteller Dyson ist nicht nur für seine Akkusauger bekannt. Darüber hinaus werden auch noch andere Typen hergestellt und vertrieben.

Wie bereits erwähnt, bietet Dyson seine Stabstaubsauger und Handstaubsauger an. Diese arbeiten in der Regel kabellos und werden mit einem Akku betrieben. Der große Vorteil ist das geringe Gewicht, sowie die einfache Handhabung. Selbstverständlich wird auch für die batteriebetriebenen Geräte eine Dyson-Akkusauger-Garantie angeboten.

Des Weiteren werden normale Bodenstaubsauger verkauft, die wahlweise mit oder ohne Beutel erhältlich sind. Die Geräte arbeiten nicht kabellos und haben in der Regel eine etwas höhere Saugleistung. Zudem ist der Auffangbehälter um einiges größer.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Dyson-Akkusauger

5.1. Welche Marken und Hersteller gibt es?

Dyson akkusauger testsieger
Mit einem Akkusauger können Sie das ganze Haus reinigen.

Nicht nur Dyson ist auf dem Markt vertreten und bietet Staubsauger an. In der folgenden Übersicht zeigen wir Ihnen einige weitere Marken:

  • Dirt Devil
  • Vorwerk
  • Grundig
  • Bosch
  • Philips
  • AEG
  • Hoover
  • Cleanmaxx

5.2. Welches Modell der Dyson-Akkusauger kann auch nass saugen?

Aktuell gibt es kein Gerät, was zusätzlich nass saugen kann. Es wird deshalb davon abgeraten, Wasser aufzusaugen.

5.3. Wie kann man beim Dyson-Akkusauger den Filter reinigen?

Reinigen Sie den Filter rund einmal im Monat. Spülen Sie den Filter mit kaltem Wasser und ohne Reinigungsmittel ab, danach wird er 24 Stunden lang getrocknet.

5.4. Gibt es einen Test von der Stiftung Warentest?

Zuletzt gab es in der Ausgabe 06/2018 einen Test mit mehreren Staubsaugern. Mit dabei sind auch einige mit Akku betriebene Modelle.