Bauen & Renovieren

Fertigmörtel

Fertigmörtel

Alle genannten Mörtel gibt es auch als Fertigmörtel, meist in Trockenmischungen, die man nur mit Wasser anmischen muss. Dadurch entfällt der Einkauf von Zuschlagstoffen und Bindemitteln. Die Qualität des Mörtels ist gleichbleibend. Auf der Verpackung ist in der Regel die Mörtelart oder die Mörtelgruppe vermerkt. Daneben gibt es Kleinpackungen für alle möglichen Reparaturarbeiten und sogenannte Universalmörtel auf Kalkzementbasis zum Mauern und Putzen.

Um den Fertigmörtel anzurühren, wird nur die vorgeschriebene Wassermenge abgemessen und der Trockenmischung hinzugefügt. Anschließend muss man ihn gründlich mit dem Quirl oder in der Maschine durchmischen.

 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,2/5 aus 5 Bewertungen
 
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Fertigmörtel.
Neuen Kommentar veröffentlichen