a) Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos . b) Heimwerker.de nutzt Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie dieser Nutzung zu.
Gartenbrunnen

Flexibler Gartenschlauch-Test: FITT YOYO

Test flexibler Gartenschlauch YOYO von FITT

Test flexibler Gartenschlauch YOYO von FITT

Die Begriffe „Flexi Gartenschlauch“, „flexibler Gartenschlauch“ und mitunter auch "Flexschlauch" (eigentlich ein beweglicher Schlauch mit Metallgewebe) stehen im Grunde für ein und dasselbe – für Gartenschläuche, die sich unter Druck ausdehnen und somit ihre Länge ändern.

Diese Möglichkeit soll dazu führen, dass der Gartenschlauch bei Nichtgebrauch kleiner ist, daher weniger Platz beansprucht und sich leichter transportieren lässt. Zusätzlich wird häufig damit geworben, dass flexible Gartenschläuche nicht so empfindlich auf ein Verdrehen, Verknoten und Knicken reagieren.

Diesen Eigenschaften werden wir auf den Grund gehen und den flexiblen Gartenschlauch YOYO von FITT einem ausführlichen Test unterziehen. Wir sind gespannt, wie die Ausdehnung der Länge mit den weiteren guten Eigenschaften kombiniert werden kann.

Inhaltsübersicht: Test Flexibler Gartenschlauch YOYO von FITT

Wie fast alle Gartenschläuche heute, wird auch der YOYO von FITT mit etwas Zubehör geliefert. Neben dem flexiblen Gartenschlauch gehören weiterhin ein Schnellverbinder Adapter zum Anschluss an den Wasserhahn und eine verstellbare Handbrause zum Lieferumfang. Der Flexible Gartenschlauch selbst besitzt bereits Schnellverbinder mit einer Aqua-Stop-Funktion.

Technische Daten des Herstellers:

 
  • Ausdehnung auf 30 Meter bei 3 bar
  • Gewicht inkl. Verpackung – 1,7 kg
  • Betriebsdruck - 1 - 4 bar
  • Berstdruck - 20 bar
  • Temperaturbereich – von -10 °C bis 50 °C
  • Schlauch- Innendurchmesser - 9,5 mm

Weiterhin wird auf der Verpackung mit folgenden Eigenschaften geworben:

  • frei von Verdrehungen und Verknickungen
  • praktisch und flexibel
  • superleicht und mühelos
  • PVC-frei
  • platzsparend und leicht abzulegen
  • keine Leckagen
  • 5 Jahre Herstellergarantie

5 Jahre Garantie klingen interessant, da diese vom Hersteller sicher nicht grundlos gegeben werden. Leider können wir in unserem zeitlich begrenzten Test nicht prüfen, ob der flexible Gartenschlauch von FITT tatsächlich fünf Jahre hält.

Der erste Eindruck vom flexiblen Gartenschlauch YOYO

Der Flexible Gartenschlauch YOYO wurde für den Test in der Länge von 30 m geliefert und ich muss gestehen, dass die Verpackung mit einem Durchmesser von knapp 22 cm und einer Höhe von etwas über 24 cm schon recht klein und sehr leicht ist. Ein typischer 1/2 " Gartenschlauch wäre selbst bei einer Länge von 20 m deutlich größer und schwerer. Dafür ist er gefühlt aber auch stabiler.

Die
Die "selbstsichernde" Verpackung ist etwas mühsam zu öffnen.

Bevor der Gartenschlauch von FITT begutachtet und getestet werden kann, muss er aus der Verpackung entnommen werden, was nicht gerade einfach ist und mich schon ein wenig verzweifeln lässt. Am oberen und unteren Rand des Mantels befinden sich umgebogene Streifen der Verpackung. Unter diesen haken die runden Deckel ein und werden so sicher gehalten. Eine sehr einfache aber effiziente Umsetzung, die das Verpacken sicher vereinfacht. Leider ist das Öffnen um so schwerer, da die Verpackung als "selbstsichernd" bezeichnet werden kann und für eine Überwinterung des Schlauches möglichst unbeschädigt bleiben sollte.

Nach einigem Drücken und Umbiegen der Nasen, konnte der Gartenschlauch aber endlich entnommen werden. Sollte der Gartenschlauch über den Winter wieder eingepackt werden, dann sicher ohne den Deckel.

Der flexible Gartenschlauch selbst fühlt sich sehr weich an und es kommen Zweifel auf, dass er den täglichen Belastungen gewachsen ist. Kurioserweise ist die Oberfläche nur leicht uneben aber nicht faltig, wovon man ausgehen könnte, da der Schlauch ja seine Länge ändern soll. Wir lassen uns überraschen.

Ausgestattet hat Fitt seinen Flexischlauch gleich mit zwei Schnellverbindern, die nach einigen Tests auch gut mit allen anderen Verbindern, wie Gardena funktionieren, dicht sind eine sichere verbindung eingehen. Was mir dabei weniger gefällt, sind die beidenAquastop in den Schnellverbindern. So praktisch sie auch sind, sie reduzieren generell die maximale Durchflussmenge an Wasser und sollten daher nur dort eingesetzt werden, wo sie auch Sinn machen. Benötigt wird ein Aquastop daher meist nur an dem Ende, an dem die Spritzdüse oder der Wassersprenger angeschlossen wird. Auf weitere würde ich zugunsten der Durchflussmenge und dem damit verbundenen Wasserdruck verzichten. Aber wir wollen nicht kleinlich sein, der Aquastop lässt sich schließlich ausbauen aber selten nachträglich einbauen.

Beim Abnehmen oder Öffnen des Schnellverschlusses zeigt sich allerdings auch, dass die Durchgangsöffnung deutlich kleiner gegenüber handelsüblichen Gartenschläuchen und Schnellverbindern ist. Selbst ohne Aquastop ist die Durchflussmenge daher schon reduziert.

Flexibler Gartenschlauch – Test der tatsächlichen Ausdehnung

Versprochen wird meist viel und daher möchten wir uns nicht auf die Angaben des Herstellers verlassen. Wir werden genau ausmessen, wie lang der Gartenschlauch tatsächlich unter Druck wird. Interessant ist bereits, dass nirgends eine Angabe zur Ursprungslänge zu finden ist. Angegeben ist lediglich eine mögliche Gesamtlänge von 30 m bei einem Wasserdruck von 3 bar

Gemessen wurden insgesamt drei verschiedene Längen:

  1. Länge des Gartenschlauchs ohne Wasserdruck.
  2. Länge des Gartenschlauchs mit 3 bar Wasserdruck.
  3. Mögliche Länge durch zusätzliches Ziehen (simuliert höheren Wasserdruck).
Knapp 16 m ohne Wasserdruck
Knapp 16 m ohne Wasserdruck
24,2 m bei 3 bar Wasserdruck
24,2 m bei 3 bar Wasserdruck
Mit Zug leicht 30 m möglich.
Mit Zug leicht 30 m möglich.

Die erste Messung des Gartenschlauches ergibt eine Länge von knapp 16 Metern, was demnach eine Ausdehnung um etwa 100 % erfordert, um die angegebene Länge von 30 Meter zu erreichen. So ganz konnten die im Test mit einem Wasserdruck von 3 bar aber nicht nachgewiesen werden. Der Infrarot-Entfernungsmesser und auch das Maßband zeigten bei mehreren Messungen (Schlauch liegt durch das Eigengewicht mal unter Spannung oder nicht exakt gerade auf dem Rasen) lediglich Längen von 23 bis 25 Meter an. Also mindestens 5 Meter fehlen. Laut Hauswasserwerk liegen 3 bar an und die angegebene Temperatur von 20 °C wird knapp erreicht. Klar, das Wasser im Schlauch hat sicher keine 20 °C, aber sollte sich der Schlauch dadurch noch 5 Meter ausdehnen? Ich bezweifle es und bin ein wenig enttäuscht. Zwar ändert das nichts an der Handhabung, aber wenn 30 Meter angegeben werden, sollten diese auch annähernd erreicht werden.

Eine leichte Zugprobe am Schlauch zeigt jedoch, dass da noch Luft nach oben ist. Wird zusätzlich am Schlauch gezogen, lässt er sich durchaus ohne große Anstrengung auf 30 Meter ziehen und kann auch auf dieser Distanz genutzt werden. Aber eben leider nur durch zusätzliche Kraftaufwendung und nicht, wie angegeben alleine durch den Wasserdruck.

Um die Längenänderung deutlich zu machen, wurden zusätzlich die folgenden Bilder erstellt.

  1. Auf Bild 1 liegen zwei Fotos des flexiblen Gartenschlauchs übereinander – die Kamera oder der Gartenschlauch wurden hierbei nicht bewegt. Der rote Schlauch zeigt den YOYO von FITT drucklos. Er wurde einfach aufgerollt und auf den Rasen gelegt. Nach dem Anlegen des Wasserdrucks dehnte er sich aus und es entstand das zweite Foto, auf dem der Schlauch zur besseren Sichtbarkeit blau eingefärbt wurde. Es handelt sich hierbei um denselben Schlauch, der in keinster Weise von Hand bewegt wurde. So wird deutlich, welche Platzeinsparung ein flexibler Gartenschlauch bietet.
  2. Für Bild 2 wurde der flexible Gartenschlauch drucklos ausgelegt und gerade gezogen. Unter Druck wurde er länger und suchte sich seinen Platz. So entstanden die zu sehenden Schlangenlinien.
Veränderung unter Druck: Rot - drucklos / Blau unter Druck
Veränderung unter Druck: Rot - drucklos / Blau unter Druck
Drucklos lag der Schlauch gerade unter Druck wird er länger.
Drucklos lag der Schlauch gerade unter Druck wird er länger.

Der flexible Gartenschlauch YOYO von FITT in der Anwendung

Wenn Sie einen Gartenschlauch mit einer angegebenen Länge von 30 Meter kaufen, haben Sie einen Schlauch mit einer nutzbaren Länge von 30 Meter. Falsch! Zumindest bei flexiblen Gartenschläuchen. Abgesehen davon, dass hier die angegebene Länge erst bei Anliegen des Wasserdrucks erreicht wird, so handelt es sich hierbei dennoch nicht um die tatsächlich nutzbare Länge. In dem Moment, in dem Sie Ihre Spritzpistole öffnen und Wasser mehr oder weniger entweichen kann, sinkt der Druck im Wasserschlauch und der flexible Wasserschlauch zieht sich wieder zusammen. Nicht so, dass Ihnen die Spritzpistole aus der Hand gerissen wird, die Längenänderung ist aber spürbar und sichtbar.

Unglaublich, aber das ist ein 30 m (im Test 25 m) Gartenschlauch.
Unglaublich, das ist ein 30 m (im Test 25 m) Gartenschlauch.

Möchten Sie Ihren Pool füllen, der in 20 Meter Entfernung steht und hierfür einen flexiblen Gartenschlauch mit einer angegebenen Länge von 30 Meter nutzen, so werden Sie eine böse Überraschung erleben. Nach dem Entfernen der Spritzdüse (ohne Aqua-Stop), kann das Wasser leicht entweichen und der Druck im Schlauch sinkt auf nahezu 0 bar. Der flexible Schlauch nimmt seine Ursprungslänge von rund 15 Meter an und zieht sich aus den 20 Meter entfernten Pool. Hierin definiert sich klar das Anwendungsgebiet eines flexiblen Gartenschlauchs bzw. aller flexiblen Gartenschläuche.

Der YOYO von FITT ist gegenüber einem handelsüblichen Gartenschlauch extrem leicht, dünner und beansprucht auch aufgrund der Längenänderung weniger Platz. Daher liegt sein Vorteil hauptsächlich in der Flexibilität und dem leichten Transport. Zum Gießen der Blumen ist er ideal, da er nicht knickt und keine Knoten verursacht. Nach der Nutzung lässt er sich leicht wieder aufrollen und verstauen. Für Anwendungen, bei denen er dauerhaft liegen bleibt oder wo größere Wassermengen benötigt werden, ist er hingegen ungeeignet. Der recht dünne Schlauch und auch die Verjüngung an den Schnellverbindern lassen nur eine begrenzte Menge an Wasser durch und die Leistung des Wassersprengers wird deutlich reduziert. Hinzu kommt, dass sich die Gesamtlänge bei einem Wasserdurchfluss ohne Druckaufbau wieder verkürzt.

Ein flexibler Gartenschlauch der nicht knickt oder verknotet

Wer kennt es nicht: Egal, welche Mühe man sich mit dem Wasserschlauch gibt, irgendwo verdreht er sich, knickt und es kommt kein Wasser mehr an. Daher klingt das Versprechen "Frei von Verdrehungen und Verknickungen" einfach traumhaft. Soll das mit einem so weichen Schlauch funktionieren? Müsste der Schlauch nicht viel stabiler sein, damit er nicht knicken kann? Nein, müsste er nicht, denn gerade das weiche Material verhindert Knicke. Versucht man einen Strohhalm zu biegen, wird ersichtlich, dass stabilere Materialien eher knicken als weiche. 

Ob der flexible Gartenschlauch von FITT tatsächlich Knicke, Knoten und Verhedderungen verhindert, wird in einem typischen Anwendungsfall getestet. Hierfür habe ich den Schlauch normal zu einem Ring aufgewickelt, auf den Rasen gelegt und an einem Ende gezogen. Ganz klar, ein Knoten ist ein Knoten und dieser löst sich nie von selbst, aber so lange es keine "echten Knoten" sind, lässt sich der YOYO tatsächlich einfach ziehen und löst sich aus dem Haufen. Sollte sich doch tatsächlich mal etwas stärker verdreht haben und nicht gleich auflösen, reicht es den Schlauch etwas anzuheben und zu schütteln. Dann lösen sich die Verhedderungen auf und der Schlauch kann weiter gezogen werden. Einfach faszinierend und keine leeren Versprechungen.

Einfach ziehen und es gibt dennoch keine Knicke.
Einfach ziehen und es gibt dennoch keine Knicke.
Verhedderungen lassen sich einfach abschütteln.
Verhedderungen lassen sich einfach abschütteln.

Extra-Bonus Multistrahl-Spritzpistole

Dass Gartenschläuche in einer fertigen Länge heute mit Zubehör, wie Schnellverbinder oder Spritzpistolen ausgestattet sind, ist eigentlich normal und nichts besonderes mehr. Und ich muss auch gestehen, dass mein erster Gedanke zur Spritzpistole von FITT das Wort "billig" beinhaltete. Sie ist extrem leicht und der Kunststoff fühlt sich nicht sonderlich hochwertig an. Aber ok, gekauft wurde hauptsächlich der flexible Gartenschlauch, die Spritzpistole ist eine Zugabe und gute kosten einzeln gerne so viel, wie ein kompletter Gartenschlauch. Daher vergessen wir die Vorurteile und schließen die Multistrahl-Spritzpistole an den Gartenschlauch an.

Die Bedienung der Spritzpistole ist recht einfach und unterscheidet sich deutlich von anderen. Diese besitzen zumeist einen Pistolengriff mit "Abzug", der sich zwar leicht und intuitiv bedienen lässt, in vielen Fällen aber dauerhaft gedrückt werden muss. Die Spritzpistole von FITT hat nicht den typischen "Abzug" und stattdessen oberhalb einen kleinen Schieber, der zum Öffnen mit dem Daumen nach vorne geschoben wird. Gleichzeitig ist hierbei eine Dosierung der Wassermenge möglich, wobei der Schieber ohne eine extra Verriegelung in seiner Position stehen bleibt. Damit hebt sich die FITT-Spritzpistole klar von vielen Modellen ab, die selten eine verstellbare Verriegelung besitzen und wenn, dann zusätzlich mit einer Rändelschraube eingestellt werden müssen. Die anfänglich billig wirkende Spritzpistole beginnt zu gefallen.

Dosierbare Brause
Dosierbare Brause
Punktstrahl mit guter Reichweite
Punktstrahl mit guter Reichweite
Zerstäuber für leichte Berieselung
Zerstäuber für leichte Berieselung

Die Spritzpistole trägt den Beinamen "Multistrahl", bleibt in den möglichen Strahlvarianten aber sehr überschaubar. Zur Verfügung stehen lediglich eine regulierbare Brause, ein Punktstrahl und ein Zerstäuber. Wenn ich jedoch an meine sonst genutzte Multistrahl-Spritzpistole denke, die mit neun Varianten den Namen tatsächlich verdient hat, nutze ich von den zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, gerade mal die Brause zum Gießen und den Punktstrahl, um etwas zu reinigen. In Anbetracht des geringen Gewichts des flexiblen Gartenschlauches, ist es sinnvoll, die Spritzpistole ebenso leicht zu gestalten und auf endlos viele Verstellmöglichkeiten zu verzichten. Hier weniger Verstellmöglichkeiten zu integrieren, ist aus meiner Sicht daher gut und richtig.

Damit wirkt die Multistrahl-Spritzpistole von FITT zwar noch immer nicht hochwertiger, der sehr leichte Aufbau ist aber sinnvoll und die Verstellmöglichkeiten sind absolut ausreichend. Insgesamt gefällt die Spritzpistole dann doch recht gut und man sollte nicht vergessen, dass der Hersteller FITT auch hierauf 5 Jahre Garantie gewährt.

Fazit: flexibler Gartenschlauch YOYO von FITT im Test

Es gibt viele verschiedene Arten von flexiblen Gartenschläuchen und einige versprechen sogar eine Ausdehnung auf die dreifache Ausgangslänge. Beim YOYO von FITT ist es "lediglich" die doppelte Länge. Dennoch hebt sich der flexible Gartenschlauch im Test von der Konkurrenz ab. Diese besitzen meist einen gewellten Mantel, der im zusammengezogenen Zustand viele Falten in der Außenhaut besitzt. Das mindert den eingesparten Platzbedarf und bietet vor allem Platz für Verschmutzungen. Nicht so beim YOYO von FITT – er hat auch im verkürzten Zustand eine relativ glatte Oberfläche, sodass er sich leicht reinigen und zusammenlegen lässt.

Test Flexi Gartenschlauch Testsiegel

Positiv:

Der flexible Gartenschlauch von FITT dehnt sich unter Druck aus und vergrößert damit die Reichweite. Dabei verhindert die glatte Oberfläche und die Flexibilität, dass der Schlauch knickt oder sich verknotet. Wird er aufgerollt auf den Boden gelegt, braucht lediglich an einem Ende gezogen werden und der flexible Gartenschlauch entwirrt sich fast selbstständig. Zusammengerollt ist er leicht, handlich und lässt sich einfach transportieren oder verstauen.

Als Bonus zum Gartenschlauch ist eine zwar einfache aber durchaus praktische Multistrahl-Spritzpistole mit drei Strahvarianten. Sie ist besonders leicht und bietet in ihrem Funktionsumfang ausreichend Möglichkeiten, um für tägliche Anwendungen im Garten gewappnet zu sein.

Negativ:

Funktionsbedingt ist der recht dünne flexible Gartenschlauch nicht für große Wassermengen geeignet. Der geringe Durchmesser des Schlauches und damit der Schnellverbinder reduziert die Durchflussmenge spürbar.

Angegeben ist der YOYO von FITT mit einer Länge von 30 Metern, die im Test jedoch nicht erreicht wurden. Hierfür muss leider ein Stern vom ansonsten fast perfekten Testergebnis abgezogen werden. Sind auf der Verpackung 30 m angegeben, sollten diese auch erreicht werden. Aber selbst mit der geringeren Länge des Gartenschlauches bietet er viele Vorteile gegenüber einem typischen starren Gartenschlauch, sodass er dennoch unsere vollste Kaufempfehlung erhält. Es ist wirklich schade, dass der letzte Stern durch die nicht erreichte Gesamtlänge verschenkt wurde. 

 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,4/5 aus 9 Bewertungen
 
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Flexibler Gartenschlauch-Test: FITT YOYO.
Neuen Kommentar veröffentlichen