Gartenteich

Gartenteich anlegen- Arbeitsschritte

gartenteich-anlegen-1

Bedenken Sie beim Aushub, dass die Teichgröße auch entscheidend für sein ökologisches Gleichgewicht ist. Eine sonnige Lage, aber auch Halbschatten ist für die Entwicklung des Teichs geeignet.

gartenteich-anlegen-2

Auf dem Teichvlies, einem weißen Acrylgewebe, liegt die Folie weich und geschützt. Das Vlies wird vor allem dort ausgelegt, wo der Sand nicht liegenbleibt, also besonders an den Randzonen.

gartenteich-anlegen-3

Die Teichfolie kann am besten mit einigen Helfern ausgebreitet werden. Beschädigungen sind strikt zu vermeiden. Die Folie muss ringsum überstehen. Der Wasserdruck presst sie beim Fluten ins Teichbett.

gartenteich-anlegen-4

Bei der Bepflanzung beschränkt man sich am besten auf einzelne Arten, die in Töpfen oder Körben eingesetzt werden. Dann werden die Kiesel ausgebreitet, und zwar von innen nach außen.

gartenteich-anlegen-5

Mit dem Einlauf des Wassers nimmt der Teich Gestalt an. Jetzt können überstehende Folienstücke abgeschnitten werden. Der Folienrand wird aufgestellt und mit Kieseln angeschüttet.

 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,4/5 aus 5 Bewertungen
 
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Gartenteich anlegen- Arbeitsschritte.
Neuen Kommentar veröffentlichen