Familienfeste

Rezepte: Geburtstagstorte und Geburtstagskuchen selber machen - Kuchen mit Kerzen backen

Die selbst gebackene Geburtstagstorte

Zu einem richtigen Kindergeburtstag gehört auch ein mit Liebe gebackener Geburtstagskuchen. Dabei ist es üblich, dass auf der Geburtstagstorte Kerzen befestigt sind, die der Zahl der Lebensjahre des Geburtstagskindes entspricht.

Sollte das Geburtstagskind allerdings bereits die Volljährigkeit erreicht haben, bietet es sich an, nur noch eine einzelne " Lebenskerze" zu verwenden.

Viele von uns haben in jahrelanger Tradition einen Kuchen zu ihrem Lieblingskuchen oder eine Torte zu ihrer speziellen Geburtstagstorte auserkoren. Ob man zu den Beschenkten oder zu den Schenkenden zählt, Selbstgebackenes macht Freude.

Wir haben für Sie viele schöne Rezepte für Geburtstagstorten und Rezepte für anderes Gebäck auf der Kindergeburtstagsparty gesammelt.

Für ungeübte Köche gibt es jetzt auch einfache Bastelsets, die den Glückwunschkuchen im Handumdrehen herbeizaubern.

Geburtstagskerzen beim Kindergeburtstag

Bei fast allen Kindergeburtstagsfeiern gibt es Geburtstagskerzen. Der Brauch verlangt es, dass die brennenden Kerzen vom Geburtstagskind selbst ausgepustet werden – damit ein Wunsch in Erfüllung gehen kann.

Das Abbrennen der Kerzen birgt aber auch eine tiefere Bedeutung in sich, wie uns das Institut Kerzengüte verrät: zum einen zeigen sich im Herunterbrennen der Kerzen symbolisch die vergangenen Jahre; zum anderen soll das Element Feuer, im urheidnischen Sinne, das Geburtstagskind vor Dämonen und bösen Geistern schützen.

Das Lebenslicht im Geburtstagskranz

Eine Tradition, die noch in einigen Familien lebendig gehalten wird, ist die Lebenskerze - auch Lebenslicht genannt. Oft wird sie dem Kind bereits zur Taufe geschenkt und soll bis zur Volljährigkeit halten.

Auf die Lebenskerze ist als Verzierung oft eine Skala mit den Lebensjahren appliziert. An jedem Geburtstag wir das Lebenslicht angezündet und brennt bis zur Marke für das nächste Lebensjahr ab.

Oft wird diese Lebenskerze in einen Geburtstagskuchen oder in einen Kranz mit weiteren Kerzen gestellt.  Diese weiteren Kerzen sind abgezählt und entsprechen dann den Lebensjahren.

Happy Birthday! – Geburtstagswünsche im Kerzenschein

Happy Birthday!

Es gibt viele Möglichkeiten, den Geburtstag - in einigen Regionen Deutschlands auch „Burzeltag“ genannt - zu feiern: Ob im kleinen Kreis, als Überraschungsparty mit Freunden oder als rauschendes Fest zum 18. Geburtstag!

Für die Kleinen bedeutet der Geburtstag besonders viel, zumal sie von Jahr zu Jahr älter werden und das Gefühl haben, bald ganz zu den „Großen“ dazu zu gehören. Natürlich dürfen Geschenke und eine leckere Geburtstagstorte sowie die den Jahren entsprechende Anzahl an Geburtstagskerzen nicht fehlen.

Die Geburtstagstradition ist noch relativ jung, zumal sie bis ins 19. Jahrhundert nur selten in höheren sozialen Schichten gefeiert wurde. Während sich die Feierlichkeit um den Geburtstag zunehmend in protestantischen Haushalten verbreitete, feierten die Katholiken vornehmlich den Namenstag, bis sich der Geburtstag schließlich ganz durchgesetzte und der Namenstag eher in den Hintergrund trat.

Herzkerzen-Teelichter als Geburtstagskerzen

Herzkerzen-Teelichter

Geburtstagskuchen mal anders: Anstelle von Geburtstagskerzen werden roséfarbene Herzkerzen mit dem RAL-Gütezeichen um den Kuchen herum platziert.

Ein hübscher Blumenstrauss darf dabei natürlich nicht fehlen, um der Geburtstagsdekoration den letzten Schliff zu verleihen.

Geburtstagskuchen-Bastelset - ein Kuchen zum Selbstbau ohne backen!

Geburtstagskuchen-Bastelset

Eine echte Überraschung zum Geburtstag bereitet man auch ohne Hauswirtschaftkenntnisse mit einem "Geburtstagskuchen-Bastelset". Die Marmeladenmanufaktur Appelboom bietet in ihrem Shop einen Kuchen im Glas inklusive Bastelset.

Dieses Set beinhaltet alles was man für einen perfekten Geburtstagskuchen benötigt: Einen leckeren Kuchen, dazu Glasur, Dekor, eine Kerze und natürlich eine Bastelanleitung.

Aus verschiedenen Dekoren und Glasuren kann ein individuelles Set zusammengestellt werden. Der Beschenkte erhält so einen ganz persönlichen Kuchen. Nachdem das Geburtstagskind dann seinen eigenen Kuchen verziert hat, macht das Vernaschen natürlich gleich doppelte Freude.

Jeder Besteller erhält so einen für ihn persönlich gebackenen Kuchen ohne künstliche Aromen und Konservierungsstoffe, der sich im Glas mehrere Wochen frisch hält. Ein Kuchen im Glas ist damit echter Hingucker und hervorragende Frischhalteverpackung in einem.

Das „Geburtstagskuchen-Bastelset“ ist das ideale Geschenk und nicht nur ein perfektes Mitbringsel. Kann man dem Geburtstagskind nicht persönlich gratulieren, ist so ein persönlicher Geburtstagskuchen, in einem Päckchen verschickt, eine ganz besondere Aufmerksamkeit.

Schokoladentorte selbst backen

Schokoladentorte

Fast jedes Kind mag eine Schokoladentorte, daher eignet sich dieses Rezept ganz besonders gut für Geburtstagstorten. Wenn diese Torte jedoch tatsächlich für den Kindergeburtstag sein soll, läßt man die alkoholischen Zutaten besser weg.

Zutaten

Für den Boden:

  • 430 g Marzipan
  • 260 g Zucker
  • 210 g Eidotter
  • 150 g Eier
  • 250 g Eiklar
  • 100 g Mehl (glatt)
  • 50 g Kakaopulver
  • 100 g Manner Kuvertüre
  • 100 g Butter

Für die Füllung:

  • 250 ml Milch
  • 65 g Zucker
  • 2 Stück Eidotter
  • 5 Blatt Gelatine
  • 80 ml Eierlikör
  • Manner Biskotten (zum Belegen)
  • 250 ml Obers (geschlagen)
  • 1 Becher Punschglasur
  • Butter (und Brösel für die Form)
  • 1 Becher Schokoglasur
  • 100 g Himbeeren

Zubereitung

  1. Für den Tortenboden Mehl und Kakaopulver versieben. Die Manner Kuvertüre mit der Butter schmelzen lassen. Das Marzipan mit der Hälfte des Zuckers, den ganzen Eiern und dem Eidotter glatt verarbeiten mit einem Stabmixer und dann mit einem normalen Haushaltsmixer aufschlagen. Eiklar mit dem restlichen Zucker zu steifem Schnee schlagen und einen kleinen Teil mit der Butter- Schokomasse vermischen, um eine glatte, leichte Konsistenz zu erhalten. Die Marzipanmischung beifügen, Kakao-Mehl unterheben und mit dem restlichen Eischnee vermengen.
  2. In einen ausgebutterten, mit Bröseln bestreuten Tortenring gießen und in vorgeheiztem Backrohr bei 145°C etwa 45 Minuten backen. Den Tortenboden auskühlen lassen und horizontal in zwei oder drei Teile teilen. Für die Fülle Milch mit Zucker und Dotter über Dampf zur Rose abziehen (so lange rühren, bis die Masse bindet). Gelatine einweichen, ausdrücken, darin auflösen und alles gut durchkühlen lassen. Mit einem Mixer aufmixen, den Eierlikör beimengen und das geschlagene Obers unterheben. Abschließend die Himbeeren beimengen.
  3. Einen Boden auflegen, mit Creme bestreichen, mit Biskotten auslegen und zweiten Boden auflegen. Diesen Vorgang wiederholen. Den letzten Boden zuerst mit der temperierten Schokoladeglasur überziehen, fest werden lassen und dann die Punschglasur auftragen. Mit Biskotten und der verbliebenen Creme dekorieren.
  4. Schokolade, eine wichtige Zutat für viele Köstlichkeiten, wird im Hause  Manner von der Kakaobohne weg verarbeitet. So wird bereits bei der Röstung der Kakaobohnen spezielles Augenmerk auf das besondere Aroma gelegt. In weiterer Folge werden die Kakaobohnen geschält, gebrochen, entkeimt, fein gemahlen und zuletzt stundenlang conchiert, was zur Cremigkeit beiträgt. Die so gewonnene feine Kakaomasse ist die Grundlage für alle Manner Schokoladen!
  5. Die traditionelle Manner Kochschokolade, mit ihrem Kakaoanteil von mindestens 40%, ist die beliebteste Kochschokolade Österreichs. Auch die Manner Kuvertüren erfreuen zahlreiche Genussmenschen als Überzug von Torten, Kuchen und Gebäck. Die Manner Kuvertüren gibt es in den Sorten Zartbitter und Milchschokolade mit Kakaoanteilen von 51 und 36 Prozent, die weiße Schokolade mit echter Kakaobutter.

Marmorkuchen / Schoko-Vanille-Gugelhupf

Marmorkuchen (Foto: Aurora Mehl)

Der Klassiker unter den Geburtstagskuchen, den fast jedes Kind mag: Der Marmorkuchen  - in südlicheren Gebieten auch bekannt als Schoko-Vanille-Gugelhupf. Diesen Kuchen mag fast jedes Kind, weshalb er auf Geburtstagsparty auch fast immer sofort verputzt ist.

Trotz des spektakulären Aussehens ist er einfach zubereitet und schnell gebacken. Dieser Kuchen darf auf keiner Kindergeburtstagsparty fehlen. Man benötigt dafür eine Springform, für die es auch spezielle Gugelhupf-Einsätze gibt.

Zutaten

Teig

  • 150 g weiche Butter
  • 130 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Vanilleschote (Mark)
  • 3 Eier
  • 200 g AURORA Sonnenstern-Mehl Type 405
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2-3 EL Milch

Außerdem

  • Fett und Mehl für die Form
  • 1 Päckchen Schokoladen-Glasur

Zubereitung

  1. Die Butter schaumig rühren und nach und nach Zucker, Vanillezucker und Eier hinzufügen. Mehl mit dem Backpulver mischen, unter die Buttermischung rühren. 2/3 des fertigen Teiges mit Vanillemark vermengen und in eine gefettete, gemehlte Gugelhupfform (Ø 22 cm) füllen.
  2. Kakao mit Milch glatt rühren. Unter den restlichen Teig mischen, auf den Vanilleteig geben und eine Gabel spiralförmig durch beide Teige ziehen. Auf der untersten Schiene 50 Minuten backen. Herdeinstellung: siehe unten. Nach dem Abkühlen mit der Glasur überziehen.Herdeinstellung (vorgeheizt):E-Herd: 180 °CUmluftherd: 160 °CGasherd: Stufe 2

ZubereitungszeitArbeitszeit: ca. 30 MinutenBackzeit: ca. 45-50 Minuten

Mengeergibt 10-12 Stücke

Malakoff Geburtstagstorte selber backen: Rezept für Biskuitkuchen

Malakoff Geburtstagstorte

Die Malakoff Torte ist ein Klassiker unter den Geburtstagstorten und ist unkompliziert zuzubereiten. Das Rezept ist vor allem in Österreich beliebt, findet aber auch bei den "Piefkes" immer mehr Anhänger.

Die wichtigsten Zutaten sind Bisquitstangen (die in Österreich Biskotten genannt werden) und Kuvertüren-Schokolade. Wer es ganz authentisch mag bekommt beide zutaten vom österreichischen Hersteller Manner.

Manner Eierbiskotten werden ohne Aroma-, Farb- und Konservierungsstoffe und mit Eiern aus Freilandhaltung hergestellt. Die traditionelle Manner Kochschokolade, mit ihrem Kakaoanteil von mindestens 40%, ist die beliebteste Kochschokolade Österreichs.

Auch die Manner Kuvertüren erfreuen zahlreiche Genussmenschen als Überzug von Torten, Kuchen und Gebäck. Die Manner Kuvertüren gibt es in den Sorten Zartbitter und Milchschokolade mit Kakaoanteilen von 51 und 36 Prozent, die weiße Schokolade mit echter Kakaobutter.

Zutaten

  • 150 g Manner Schokolade
  • 1/4 kg Butter
  • 3 Eier
  • 200 g Puderzucker
  • 2—3 Kaffeelöffel Kakao
  • ca. 60 Stk. Manner Biskotten (Biskuitstangen)

Zubereitung

  1. Butter, durch Erwärmen weichgemachte Manner Schokolade, 10 dag Zucker und Dotter gut schaumig rühren, Kakao dazugeben, zum Schluss Schnee aus Eiklar und 10 dag Zucker vorsichtig unterziehen.
  2. Manner Biskotten in mit Milch verdünntem Rum tränken. Eine Tortenform mit Papier auslegen, am Rand halbe Manner Biskotten hochstellen. Manner Biskotten kurz in die Rum-Tränke tauchen und dicht in die Tortenform schichten.
  3. Auf eine Schicht Manner Biskotten kommt Creme, dann wieder Manner Biskotten usw., bis die Tortenform voll ist. Oben wird mit Manner Biskotten gedeckt.
  4. Einige Stunden (am Besten über Nacht) kaltstellen. Mit geschlagenem Obers und Manner Biskotten verzieren.
 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,5/5 aus 6 Bewertungen
 
Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Rezepte: Geburtstagstorte und Geburtstagskuchen selber machen - Kuchen mit Kerzen backen.
Neuen Kommentar veröffentlichen