Karneval- & Halloween-Deko

Gespenst basteln – Gespenst für die Halloween-Deko selber machen

Geister für die Halloween-Deko selber machen

Heulende Gespenster treiben in der Halloween-Nacht ihr Unwesen, indem sie mit Ketten klirren und durch die Häuser spuken. Deshalb dürfen Sie bei einer gruseligen Halloween-Deko auf keinen Fall fehlen. Ob als Fensterbild, Wand- oder Tischdeko: Mit einfachen Materialien können Sie Geister und Gespenster selber basteln und nach Belieben mit Details verzieren.

Wie wäre es mit einem Gespenst, das einen Halloween-Kürbis trägt, oder einem klassischen Spukgeist aus einem weißen Tuch? Lassen Sie sich von den hier vorgestellten Bastelideen inspirieren und entwerfen Sie Ihre eigene gruselige Halloween-Deko aus Tonpapier und anderen Bastelmaterialien.

Gespenst aus Tonpapier basteln

Diesen gruseligen Geist können auch Kinder im Grundschulalter für Halloween basteln. Dazu werden folgende Materialien benötigt:

  • Weißes Tonpapier
  • Oranges Tonpapier
  • Schwarzer Filzstift
  • Bleistift
  • Schere
  • Bastelkleber
  • Evtl. Pauspapier und Vorlage

Im ersten Schritt zeichnen Sie das Gespenst per Hand oder mittels einer Vorlage auf einen Bogen weißes Tonpapier und schneiden es entlang der Bleistiftlinien aus.

Nach dem Ausschneiden wird mit einem schwarzen Filzstift eine gruselige Fratze oder ein lustiges Gesicht aufgemalt.

Kleinen Kürbis für das Gespenst basteln

Als schauriges Accessoire erhält das Gespenst noch einen gruseligen Halloween-Kürbis. Hierzu zeichnen Sie einfach einen kleinen Kürbis auf oranges Tonpapier und malen zwei unförmige Augenhöhlen sowie ein gezacktes Maul. Danach schneiden Sie ihn aus. Tipp: Um die Kürbisfratze leichter auszuschneiden, wird die Spitze einer Schere durch die Mitte der Aussparungen gebohrt und einmal gedreht.

Geist mit Halloween-Kürbis basteln

Im letzten Schritt bestreichen Sie eine Ecke auf der Rückseite des Kürbisses dünn mit Bastelkleber und kleben ihn auf den Arm des Gespenstes. Danach ist das Halloween-Gespenst fertig. Wer möchte, kann eine Kette aus kleinen, grauen Tonpapier-Schlaufen basteln, damit es klirrend durch das Zimmer spukt.

Schlossgeist mit rasselnder Kette basteln

Dieses Schlossgespenst bastelt man ebenfalls aus weißer Pappe und zeichnet ein lachendes oder ein gruseliges Gesicht auf. Damit der Geist mit den Ketten rasseln kann, werden 6 cm lange, schmale Streifen aus grauem Tonpapier ausgeschnitten. Nun wird ein Ende jedes Streifens mit einem Klebestift bestrichen. Für das erste Kettenglied wird der erste Streifen zu einem Ring geklebt. Für das Zweite schiebt man den nächsten Streifen durch den Ring und klebt die Enden aufeinander. Anschließend den dritten Streifen durch das neue Kettenglied führen und zu einem Ring kleben. Auf diese Weise entsteht eine Kette, die zum Schluss an die Hände des Spukgeistes geklebt wird.

Einfaches Gespenst aus Mulltuch basteln

Buuh! Halloween naht und diese amerikanische Tradition hat in Deutschland längst Fuß gefasst. Alljährlich fahnden Eltern nach passenden Halloween-Verkleidungen, gruseligen Deko-Ideen und schmissigen Sprüchen für den fröhlichen Kinder-Spuk. Von Jahr zu Jahr werden die Halloween-Kostüme aufwendiger und unzählige Häuser werden mit geschnitzten Kürbissen, Geistern und Ähnlichem dekoriert. Die Kinder vergnügen sich beim Erschrecken der Nachbarschaft und freuen sich hinterher diebisch über ihre süße Beute.

Wenn sich der Sommer verabschiedet und die dunkle Jahreszeit beginnt, darf man sich noch einmal richtig amüsieren und mit fröhlichem Spuk den Herbst ein wenig aufpeppen. Halloween ist in Deutschland mittlerweile wie ein zweiter Karneval: Verkleidungen, Deko und Süßigkeiten stehen in den Supermärkten bereit und im Internet rangeln entsprechende Shops um die besten Plätze. Doch Plastik-Deko von der Stange ist nicht jedermanns Sache und zu einer richtig gruseligen Feier gehört natürlich auch eine kreative Vorbereitung.

Bei dieser Aufgabe unterstützt das Familienportal Hallo-Eltern.de dieses Jahr mit ganz neuen Einfällen und Anleitungen. Ob eine phosphoreszierende Knochenkette für das Gespenster-Kostüm, Reime für den kurzen Auftritt an der Haustür, Vorschläge für die Verkleidung oder ein Rezept für die Halloween-Party: Alle Ideen sind effektvoll und zugleich einfach nachzumachen!

Bastelanleitung: "Das kleine Gespenst"

Materialliste

    • Mulltuch oder Mullwaschlappen (25x25 cm, aus der Babyabteilung einer Drogerie)
    • Flüssige Wäschestärke
    • Kleines Glas
    • Alufolie

Anleitung für Gespenst aus Mulltuch

      1. Das Glas umgekehrt auf eine abwaschbare Unterlage stellen.
      2. Aus der Alufolie eine Kugel und eine lange Schlange formen
      3. Die Kugel auf das Glas legen, die Aluschlange wie ausgestreckte Arme befestigen
      4. Den Mullwaschlappen in die unverdünnte Wäschestärke legen, auswringen und als Gespenst über die Glas-Alu-Konstruktion drapieren.
      5. Trocknen lassen und dann mit Augen und Mund bemalen.
      6.  Untergestell entfernen und das Gespenst entweder aufstellen oder ans Fenster hängen.

Bastelanleitungen für Geister und Hexen

Noch mehr Bastelanleitungen für Gespenster, spukende Geister und sogar Hexen haben wir in unserer Bauplan-Sammlung für Sie zusammengestellt. Stöbern Sie durch die verlinkten Ideen und basteln Sie eine schaurig-schöne Gespenster-Deko.

 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,4/5 aus 8 Bewertungen
 
Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Gespenst basteln – Gespenst für die Halloween-Deko selber machen.
Neuen Kommentar veröffentlichen