Karneval- & Halloween-Deko

Halloween-Mobile basteln

Fröhliche Halloween-Deko zum Selbermachen

Zu Halloween flattern kleine Fledermäuse und Vampire durch die Nacht, Geister spuken mit rasselnden Ketten durch die Wohnungen, schwarze Katzen sträuben unheilvoll das Fell und leuchtende Kürbislaternen bereiten den Besuchern bereits an der Haustür einen schaurigen Empfang.

Die passende Atmosphäre schaffen Sie mit einer gruseligen Halloween-Deko. Wie wäre es mit einem Mobile, dass sowohl die Fenster als auch von der Zimmerdecke herabhängend das Zimmer schmückt?

Dabei können Sie sich das Material frei suchen, zum Beispiel buntes Tonpapier oder Sperrholz, das zum Schluss angemalt wird.

Zum Basteln können Sie die hier abgebildeten Vorlagen verwenden oder eigene Motive erstellen, denn zum Schluss werden die einzelnen Elemente mit einer Kordel verbunden und an einem Haken an der Decke oder mit Klebeband am Fensterrahmen befestigt.

 

Bastelanleitung für ein Halloween-Mobile aus Holz

Neben Süßigkeiten, gruseligen Kostümen und einer Jack-O'Lantern-Laterne darf auch eine schaurig-schöne Dekoration nicht fehlen. Dazu passt unser Halloween-Mobile, dass man schnell und einfach selber basteln kann.

Ein wenig Holz, passende Farben und unsere Bastelvorlagen sind alles, dass dafür benötigt wird.

Material- und Werkzeugliste

  • Holzsäge
  • Pfeile
  • Bohrmaschine
  • Bleistift
  • Pauspapier
  • Band zum Aufhängen
  • Vier Millimeter starke Holzplatte mit einer Mindestbreite von zehn Zentimetern
  • Acryllack in Weiß, Schwarz und Orange
  • Pinsel

Bastelvorlage abzeichnen

Unsere Bastelvorlagen werden zunächst ausgedruckt und passend ausgeschnitten. Mithilfe des Pauspapiers kann man dann die Vorlagen auf das Holz übertragen. Schild, Katze, Kürbis, Fledermaus und Geist werden benötigt, um ein schauriges Halloween-Mobile zu basteln.

Bastelvorlage abzeichnen

Mobile aussägen

Zunächst schneidet man das auf Holz übertragene Muster aus und durchbohrt dann mit einem sechs Millimeter Holzbohrer die Augen und Münder des Kürbis und Geistes.

Mobile aussägen

Schnittkanten abrunden

Mit einer Pfeile werden alle Schnittkanten sowie die Augen und Münder geschliffen. Dabei sollte man alle Mobile-Elemente sehr sorgfältig ringsum abpfeilen.

Schnittkanten abrunden

Verbindungslöcher bohren

Damit die einzelnen Elemente des Halloween-Mobiles später zusammen aufgehangen werden können, benötigt jedes Teil ein Loch im Umfang von drei bis sechs Millimetern – abhängig vom verwendeten Band. In alle Elemente – bis auf das, welches ganz unten hängt – wird oben und unten ein Loch gebohrt.

Verbindungslöcher bohren

Mobile bemalen

Nun können alle Teile gefärbt werden: die Katze und Fledermaus schwarz, den Geist weiß und das Schild sowie den Kürbis orange.

Nachdem das Schild getrocknet ist, kann man darauf einen netten Halloweengruß platzieren. Zuletzt wird das Band durch die Löcher gefädelt, verknotet und das selbstgebastelte Mobile aufgehangen.

Mobile bemalen

Bastelvorlagen für Mobile-Elemente

Unsere Vorlagen

Halloween-Mobile aus Tonpapier basteln

Zum Basteln eine Mobiles aus Tonpapier können Sie die oben abgebildeten Bastelvorlagen nehmen. Außerdem werden diese Materialien benötigt:

  • Schwarzes, weißes, braunes und oranges Tonpapier
  • Bastelkleber
  • Schwarzer Filzstift
  • Bindfaden
  • Nadel
  • Schere
  • Bleistift

Flügel und Körper der Fledermaus basteln

Im ersten Schritt übertragen Sie eine Fledermaus-Vorlage auf den schwarzen Tonkarton und schneiden sie aus.

Auf brauner Bastelpappe werden zwei gebogene Dreiecke – wie auf den unten stehenden Bildern zu sehen ist – ausgeschnitten und links und rechts auf die Fledermaus-Flügel geklebt, sodass die Spitzen nach außen zeigen.

Anschließend zeichnen Sie einen Kreis für den Kopf und eine bauchige Vasenform für den Körper und schneiden beide Teile aus. Nach dem Festkleben mit Bastelkleber werden mit einem weißen Bunt- und Bleistift mehrere Linien für den Hals zwischen Körper und Kopf gezogen.

Die Flügel werden aus schwarzem Tonpapier gebastelt.
Zwei gebogene Dreiecke dienen als stylisierte Vorderbeine.
Mit einem Kopf und Körper aus brauner Pappe nimmt die Fledermaus Gestalt an.

Fledermaus aus Tonpapier gestalten

Als Nächstes malt man mit einem schwarzen Filzstift oder weißem Buntstift das Gesicht und zieht eine senkrechte Mittellinie, die den Körper in zwei Hälften teilt. Nun werden noch die Rippen und eine Mittellinie in den Vorderbeinen eingezeichnet.

Wer möchte, kann weitere Details ergänzen, beispielsweise schräg nach oben verlaufende Linien, die die schwarzen Flügel in mehrere Einheiten einteilen.

Gruselige Feldermaus für das Mobile.
Für eine Vampirfledermaus zeichnen Sie mit einem schwarzen Filzstift zwei Fangzähne in das Maul.

Ideen für Halloween-Motive

Als weitere Motive bieten sich eine gruselige Kürbis-Fratze und ein Gespenst an. Tipps zum Basteln dieser Motive, finden Sie in der Anleitung zum Thema Gespenst basteln. Darüber hinaus eignen sich auch Spinnen oder Totenköpfe als Elemente für ein Halloween-Mobile aus Bastelpappe.

Besonders gruselig wirken Kürbisse mit deformierten Fratzen.
Ein lachender Geist aus Tonpapier.

Für ein großes Mobile werden zwei Geister und ein großes Spinnennetz auf buntem Tonkarton aufgezeichnet und ausgeschnitten. Wer möchte, kann zusätzlich ein großes Halloween-Schild und Sterne basteln.

Alle einzelnen Teile werden auf das Spinnennetz geklebt oder mit einem Bindfaden befestigt. Nach Belieben können weitere Spukgeister ergänzt und an die zwei Gespenster oder das gruselige Spinnennetz gehängt werden.

Alle Teile für das Mobile aufzeichnen.
Das Halloween-Mobile mit Geistern und Sternen kann mit Gespenstern, Fledermäusen oder Spinnen erweitert werden.
 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,4/5 aus 7 Bewertungen
 
Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Halloween-Mobile basteln.
Neuen Kommentar veröffentlichen