Handhobel & Schleifer

Wo gehobelt wird, fallen Späne. Wenn mit Holz gearbeitet wird, z.B. Möbel restauriert oder Lack und Farbe entfernt werden sollen, kommt ein Handhobel zum Einsatz. Es gibt Handhobel aus Metall und Holz, wobei die Wahl der Hobel-Art eher Geschmackssache ist.

Das scharfe Hobeleisen bzw. Hobelmesser trägt dünne Späne der Holzoberfläche eines zu bearbeitenden Gegenstandes ab. Im Gegensatz zu Elektrohobeln, wo die Klinge rotiert, ist beim Hand-Holzhobel die Schneide fixiert und unbeweglich. Gerade für präzise Holzarbeiten ist ein Handhobel daher die bessere Wahl.

Vor allem bei kleinen Hobeln, wie dem Einhandhobel oder dem Taschenhobel, haben sich Modelle aus Metall durchgesetzt. Putzhobel, Doppelhobel, japanische Hobel und Schichthobel sind meistens aus Holz. Einhandhobel, Falzhobel, Bankhobel, Nuthobel und Schrupphobel sind hingegen oft aus Metall.