Essen

Silvesterbuffet: Fleisch zum Silvesterbuffet – Herzhafte Rezepte für Silvester

Herzhafte Rezepte für Silvester

fleischNeben Fingerfood und Partysnacks gehören auch herzhafte Gerichte zu einem leckeren Silvesterbuffet. Würziger Schweinebraten, herzhafte Suppen oder Filet in einer feinen Sauce stellen eine köstliche Ergänzung zu den Häppchen dar und werden gerne von Gästen angenommen. Jedoch sollte sich der Aufwand bei der Zubereitung auch bei diesen Speisen im Rahmen halten. Wir stellen ein paar tolle Rezepte vor, die mit Sicherheit überzeugen werden.

Herzhaftes Schweinefilet mit Senfsoße

Zutaten

  • 600 g Schweinefilet
  • 3 rote Zwiebeln
  • 250 ml Sahne
  • Gemischte Kräuter, zum Beispiel Rosmarin, Petersilie oder Schnittlauch
  • Senf
  • Essig
  • Öl
  • Butter
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Im ersten Schritt werden die Zwiebeln geschält und in kleine Stücke geschnitten. Anschließend die Kräuter fein hacken. Das Schweinefilet wird in ca. 3 cm dicke Scheiben geschnitten und mit wenig Öl oder einem Stück Butter in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzt. Jede Seite sollte ca. 3 bis 4 Minuten gebraten werden. Eine Minute, bevor das Fleisch fertig ist, werden die roten Zwiebeln kurz mitgebraten.

Als Nächstes gibt man Sahne, wenig Essig und Senf – Menge nach Belieben – hinzu, rührt die Sauce gründlich um und lässt das Schweinefilet 5 Minuten köcheln. Zwischendurch umrühren. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken.

Tipp: Für eine Honig-Senf-Sauce werden Sahne, Essig, Senf und wenig Honig in einem Schälchen vermengt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Je nach Geschmack gibt man mehr Honig oder Senf hinzu. Danach wird die Sauce, wie oben beschrieben ist, zu dem Fleisch in die Pfanne gegeben. Diese Sauce eignet kalt auch als leckeres Dressing für Wraps und andere Partysnacks für das Silvesterbuffet.

Zum Anrichten werden die herzhaften Schweinefilets auf einen großen Teller gelegt. Wahlweise kann die Sauce entweder über sie gegossen oder in einer Sauciere daneben gestellt werden.

Schweinerolle in Milch

Zutaten

  • 1 kg Schweinefleisch (flach geschnitten)
  • 1 1/2 l Milch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 40 g Butterschmalz oder Butter zum Braten
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1/2 TL gestoßene Fenchelsamen
  • 1 TL getrockneter Majoran
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Für diesen Schweinebraten salzen und pfeffern Sie das Fleisch auf beiden Seiten. Damit er einen herzhaften Geschmack erhält, wird er nun mit Koriander und Knoblauch bestreut, zu einer Rolle gebunden und mit Küchengarn festgebunden.

Jetzt wird der Butterschmalz bzw. die Butter erhitzt und der Schweinebraten unter ständigem Wenden von allen Seiten angebraten. Danach lässt man die Milch in einem Topf kurz aufkochen und gießt sie über das Fleisch. Idealerweise sollte es fast vollständig bedeckt sein. Das Fleisch in der Milch muss zugedeckt ungefähr eine Stunde auf niedriger bis mittlerer Stufe köcheln. Zwischendurch den Braten wenden.

Nach Ablauf der Zeit Fenchelsamen, Majoran sowie das Lorbeerblatt hinzugeben. Weitere 40 Minuten später wird das Fleisch warmgestellt und die Milchsauce zubereitet: Hierzu kocht man sie unter ständigem Rühren auf die Hälfte ein und rührt sie anschließend durch ein feinmaschiges Sieb. Zum Schluss die Sauce nach Belieben andicken und in einer Sauciere zum Fleisch servieren.

Dieser Schweinebraten schmeckt als warme und kalte Speise und passt ebenso zu anderen Saucen. Als Beilage schmeckt ein frischer Salat.

Kartoffelsuppe mit Speck

Zutaten

  • 200 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 40 g Speck
  • 50 ml Sahne
  • 1 ¼ l Gemüse- oder Fleischbrühe
  • 3 bis 4 Zweige Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Zubereitung

Zuerst werden die Salzkartoffeln zubereitet: Dafür die Kartoffeln in Salzwasser gar kochen. Danach werden sie gepellt und in schmale Scheiben oder Stücke geschnitten. Jetzt die große Zwiebel schälen, halbieren und in halbe Ringe schneiden. Anschließend werden sie zusammen mit dem Speck in der Pfanne mit Butterschmalz oder Butter angedünstet.

Nach 5 Minuten entfernt man das Lorbeerblatt, gießt die Sahne unter Rühren hinein und gibt den Thymian dazu. Nun kann die Suppe mit dem Pürierstab aufgeschäumt und in einer Suppenterrine serviert werden.