Fenster & Türen

Holzfenster lackieren – Vorbereitung, Grundanstrich, Voranstrich, Zwischen- und Endanstrich

Vorbereitung

holzfenster-vorbereitenLose Altanstriche sollten zunächst vorsichtig mit grobem Schleifpapier oder einer Drahtbürste entfernt werden. Staub und Fett kann man mit einem Universal-Verdünner abwaschen. Dann wird der Rahmen des Holzfensters mit Schleifpapier aufgeraut, entstaubt und erneut mit Universal-Verdünner behandelt.

Grundanstrich

holzfenster-grundanstrichFür die Innenseite des Fensters wird Fenstergrund mit 10 % Terpentinersatz verdünnt. Einen dauerhaften und witterungsbeständigen Grundanstrich für draußen garantiert nur ein guter Acryl-Holzgrund.

Voranstrich und Endanstrich

Nach dem Trocknen raut man die Oberfläche mit Schleifpapier auf und entstaubt das Holzfenster. Dann fehlen nur noch der Vor- bzw. Endanstrich. Mit Fenstergrund werden die Innen- und Außenseite vorgestrichen.holzfenster-endanstrich

Anschließend lässt man alles gründlich trocknen, raut die Oberflächen mit Schleifpapier auf und entstaubt das Fenster. Abschließend wird der Rahmen ein- bis zweimal mit Fensterweiß überstrichen.

Expertentipp: Für saubere Ränder schützt man die Scheiben vor dem Lackieren mit Klebeband. Anschließend vor dem Trocknen des Lacks vorsichtig abziehen.

 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,3/5 aus 6 Bewertungen
 
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Holzfenster lackieren – Vorbereitung, Grundanstrich, Voranstrich, Zwischen- und Endanstrich.
Neuen Kommentar veröffentlichen