Basteln mit Elektronik

Elektronik-Basteln

Wer beim Basteln zunächst an Papier, Schere und Klebstoff denkt, der tickt wahrscheinlich wie die meisten Leute. Wer allerdings Widerstände, Kondensatoren, Relais oder Dioden im Kopf hat, der könnte ein Elektronik-Geek sein oder eins der folgenden Bücher gelesen haben.

Den meisten erscheint alles rund um das Thema Elektronik kompliziert und unverständlich. Aber wie bei jedem Thema gibt es auch hier für fast jeden die passende Publikation. Es gibt einfache Einstiegsliteratur, die auf spielerische Weise Kindern das Thema näher bringt und didaktisch gut aufbereitete Bücher für Jugendliche und interessierte Laien, die selbst die komplexesten Sachverhalte leicht nachvollziehbar machen.

Jeder fängt mal klein an, deshalb haben wir hier ein paar Buchtipps für Kinder und Laien ohne besondere Vorkenntnisse zusammengestellt, die empfehlenswert sind und mal eine etwas andere und sehr lehrreiche Art von Bastelspaß bieten.

Elektronik-Basteln als Start in eine glänzende Karriere

Das klingt beim ersten Hören etwas dick aufgetragen, aber es ist nicht von der Hand zu weisen, dass, wer sich schon früh übte, später ein Meister wurde

. Schließlich sind die Berufsaussichten für Absolventen der Elektro- und Informationstechnik hervorragend. Nicht nur in der IT-Branche gibt es potentielle Arbeitge

ber, sondern auch in der Luft- und Raumfahrt, in der Energiebranche oder Medizintechnik werden die Ingenieure gerne

beschäftigt. Warum also soll

ten sich Kinder und Jugendliche nicht spielerisch diesem Thema annähern?

Das Franzis Elektronik Baubuch

10 geniale Projekte. 47 Bauideen. Mit Steckboard und allen erforderlichen Bauteilen

Rudolf Waltl, Buchautor und Pädagoge mit langjähriger Berufserfahrung, bietet Groß und Klein eine spannende Auswahl von 10 Elektronik-Projekten, die mit nur einigen Handgrif

fen zu 47 Bauideen werden. Das Spektrum ist groß: Von Farbspielen mit LEDs über einen Gießmelder bis zur elektronischen Grille ist alles dabei. Sogar an ein Partyspiel wurde gedacht.

Wissen macht Spaß. Das ist zumindest das Fazit, wenn man sich mit diesem Buch und seinem Inhalt beschäftigt. Leicht verständlich und spielerisch vermittelt das Buch auch komplexere Sachverhalte. Die anschaulichen Abbildungen lassen keine Fragen

bezüglich der notwendigen Bauteile und deren Anordnung auf dem Steckboard offen. Die präzisen, kurzen Texte vermitteln Schritt für Schritt die wichtigen Grundlagen auf dem Gebiet der Elektronik.

Das Paket enthält alle notwendigen Teile für die Projekte, die auch auf einer Übersichtsseite erklärt werden. Alles was man zusätzlich braucht, sind eine 9-Volt-Blockbatterie und einige Materialien, die es in jedem Haushalt geben sollte. Für Jugendliche und interessierte Laien ist dieses Buch als Einstieg in den Welt der Elektronik absolut empfehlenswert. Wer dann tiefer in die Materie einsteigen will, wird anschließend ganz von allein weitere Fachliteratur zurate ziehen.

MP3-Lautsprecher selber bauen

Mit allen Bauteilen zum Stecken – ohne Löten

Genau genommen, handelt es sich bei diesem Produkt nicht um ein Buch. Es ist vielmehr ein witziges Bastelprojekt, das in einer tollen Aufmachung daherkommt. Es ist ein MP3-Lautsprecher, den man selber bauen kann. Der Fokus liegt dabei eindeutig auf der Elektronik.

Hat man die Schutzhülle entfernt, blickt man auf eine DIN-A5-große Box aus Pappe, die wie eine Lautsprecherbox aussieht: Vorderseite mit Lautsprecher und Bedieneinheit, Gehäuse in Holzoptik und

Rückseite mit Anschlüssen für die Verkabelung. Beim Öffnen der Box offenbaren sich die Bauteile für den Lautsprecher: ein Verstärker-Bausatz mit Steckplatine, der ganz ohne Löten auskommt.

Die Bauanleitung entfaltet sich auf schlanken 20 Seiten und vermittelt Informationen zu Schnellstart, Montagearbeiten, Schaltungsaufbau, Lautstärkeregler und Schalter, Stereo-Eingang, Anpassungen, Verstärkung und Schaltungstechnik. Wer sich mit der Materie auskennt, kann den Lautsprecher schnell zusammenbauen. Alle anderen müssen die Anleitung sehr aufmerksam lesen, um zum Ziel zu kommen. Eine Übersicht und Erläuterung der einzelnen Teile am Anfang der Anleitung und einige anschauliche Fotos wären sicherlich hilfreich gewesen. Dennoch ein lustiges Gimmick – nicht nur für Elektronik-Geeks.

Make: Elektronik

Lernen durch Entdecken

Für Bastler, Geeks und Künstler bietet dieses Buch einen tollen Einstieg ins Reich der Schaltkreise, Lötkolben, LEDs und Chips. Unterhaltsam und lehrreich erfolgt die Wissensvermittlung vom Praktischen zum Theoretischen, vom Einfachen zum Komplexen. Für jedes Kapitel gibt es eine Einkaufliste und eine Erläuterung des richtigen Werkzeugeinsatzes. Die 36 Experimente haben immer einen klaren Praxisbezug. Nichts wird ohne Erläuterung von Grundlagen, Theorie und Hintergrundwissen durchgeführt.

Getreu dem Motto "Respektlos lernen!" kann mit diesem Buch vieles ausprobiert und erforscht werden. So macht das Lernen Spaß.

Abenteuer Elektronik

18 geniale Projekte für coole Kids. Mit allen elektronischen Bauteilen

Dieses Buch ist für Kinder ab 8 Jahren konzipiert und bietet 18 spannende Elektronik-Projekte, die mithilfe der enthaltenen Elekronik-Bauteile und einiger Dinge aus dem Haushalt wie Plastikflaschen oder Batterien spielend leicht umgesetzt werden können. Ein Raumschiff mit LED-Beleuchtung, ein solarbetriebenes Rennboot, eine Robotermaske mit Leuchtaugen und viele andere Projekte werden Schritt für Schritt auf 64 Seiten mit großen Abbildungen kindgerecht erläutert. So hat man am Ende nicht nur viele tolle neue Spielsachen, sondern auch ganz nebenbei einiges über die Elektrizität gelernt. Und wenn das Interesse für die Elektronik erst einmal geweckt ist, dann lassen größere Projekte und Experimente sicherlich nicht lange auf sich warten.

 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,7/5 aus 6 Bewertungen
 
Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Elektronik-Basteln.
Neuen Kommentar veröffentlichen