Neubau & Umzug


Zum Ratgeber
default
Fertighaus-Anbieter

Viele Bauherren setzen heutzutage auf Fertighäuser, denn die Vorteile eines Fertigbaus liegen klar auf der Hand: Kurze Bauzeit Wer sich für ein Fertighaus entscheidet braucht sich nicht über lange Bauzeiten zu ärgern, sondern kann mit einer Regelbauzeit von 4-6 Monaten rechnen. Sein eigener Bauherr sein Die...

mehr lesen

Zum Ratgeber
Wohngebäudeversicherung steuerlich absetzen
Wohngebäudeversicherung steuerlich absetzen

Gegen einen Sachschaden durch Blitzschlag, Brand, Sturm, Hagel und Schäden durch Leitungswasser oder eine Explosion am Wohngebäude schützt die Wohngebäudeversicherung. Steuerlich absetzen kann man diese Versicherung jedoch generell nicht. Der Gesetzgeber lässt als Vorsorgeaufwendungen einzig und allein...

mehr lesen

Zum Ratgeber
Aufbau bodenplatte beitragsbild annawaldl
Der Aufbau einer Bodenplatte

Materialien für Bodenplatten Schotter, Kies oder Magerbeton PVC- oder PE-Folien Polystyrol oder PU für Dämmung Abstandhalter und Bewehrung Beton Trockenschüttung Estrich Bodenbelag »Auf Sand gebaut« zu haben, ist sprichwörtlich existenzgefährdend. Wobei das in der Realität durchaus zu bewältigen ist....

mehr lesen

Zum Ratgeber
Geldspar-Tipps für Heimwerker

Wenn Sie etwas handwerkliches Geschick vorweisen, haben Sie bereits im privaten Vorfeld die Möglichkeit, einiges an Geld zu sparen. Denn Sie können die anfallenden Reparaturen und Ausbesserungsarbeiten selbst durchführen, ohne einen teuren Profi engagieren zu müssen. Auf lange Sicht betrachtet sparen Sie auf diese Weise...

mehr lesen

Zum Ratgeber
Integrierte Dämmung durch natürliche Dämmstoffe und Baustoffe

Die Kosten für Heizenergie steigen dramatisch an. Perfekte Wärmedämmung ist so wichtig wie noch nie. Wer heute ein Haus baut, sollte morgen möglichst geringe Heizkosten haben. Das schafft man jedoch nur mit einer intelligenten Architektur, moderner Haustechnik und einer dichten Gebäudehülle. Luftdicht alleine bedeutet...

mehr lesen

Zum Ratgeber
bausparvertrag-euro
Bausparen mit Bausparvertrag

Auch wenn es heute inzwischen viele unterschiedliche Formen der Finanzierung gibt – der Bausparvertrag erfreut sich in deutschen Haushalten immer noch großer Beliebtheit. Bei der Eigenheimfinanzierung ist Bausparen eine gute Lösung, da sich das Problem der Anschlussfinanzierung aufgrund der vollständigen Tilgung gar nicht...

mehr lesen

Zum Ratgeber
ziegel
Ziegelhaus - Resistent gegen Witterung und Schädlinge

Die Existenz von vielen Organismen und Kleinstlebewesen ist in der Natur oft ein Hinweis auf eine intakte Flora und Fauna. In Wohnräumen hingegen ist diese Artenvielfalt unerwünscht. Zwar sind Insekten und Bakterien vereinzelt kein Grund zur Sorge – in Scharen werden sie jedoch zur Belastung. Denn sobald Witterung und...

mehr lesen

Zum Ratgeber
Haus winterfest machen

Das Haus sicher durch den Winter bringen Im Winter stehen der Mensch und seine Behausung vor besonderen Herausforderungen. Die Kälte setzt beiden erheblich zu, auch die feuchte Witterung und die Dunkelheit sorgen für Probleme. Ein Haus muss, ähnlich wie ein Mensch auch, für den Winter vorbereitet werden. Während der Mensch...

mehr lesen

Zum Ratgeber
kellerraum-umbauen-1-1
Homestory: Wie aus einem kalten Keller gemütliche Wohnräume entstanden

Wie aus einem kalten Keller ein wertiger Wohnraum wird Vier Zimmer gab es in der 95 m² großen Wohnung der Familie Weigelt, als sich Sprössling Nr. 2 ankündigte. Und sowohl das Zimmer der dreijährigen Tochter als auch der bis dahin als Büro genutzte Raum für ein zweites Kind waren gerade einmal acht Quadratmeter groß –...

mehr lesen

Zum Ratgeber
Klares Design mit Ziegeln

Häuser mit ökologischem und ökonomischem Anspruch erfordern einen durchdachten Entwurf und maß-geschneiderte Baustoffe. Sowohl in diesen Punkten als auch gestalterisch überzeugt das preisgekrönte Wohnhaus der Architekten Birgit und Christoph Helbich im Dortmunder Stadtteil Kirchhörde. Das Objekt erzielt durch die...

mehr lesen

Beim Hausbau sollte man penibel darauf achten, Fehler zu vermeiden. Schließlich ist das Budget oft knapp kalkuliert und das neue Eigenheim soll ein Leben lang bewohnt werden. Damit nichts schief geht und die Kosten nicht unerwartet in die Höhe schnellen, geben wir Ihnen an dieser Stelle Tipps und Hinweise für die perfekte Hausbauplanung.

Hausbau selbst organisieren: Kooperationen mit Fachkräften können sich lohnen!

Wer sein Haus selber bauen möchte, sollte einiges an handwerklichem Geschick und Erfahrung mitbringen. Nicht alle Aufgaben können Kosten sparen, wenn man sie selber macht. Bei der Zusammenarbeit mit Handwerksbetrieben und Baufirmen sollten Sie immer auf schriftliche Fertigstellungstermine Acht geben, damit abseits der üblichen zeitlichen Komplikationen durch das Wetter oder unvorhersehbare Probleme die Kosten nicht explodieren.

 

Die wichtigste Frage ist natürlich: Wie soll das Haus aussehen? Die verschiedenen Haustypen - ob Stadtvilla, Reihenhaus oder Bungalow - erfordern unterschiedliche Baupläne und organisatorische Planung im Vorfeld. Ein Fertighaus ist natürlich schneller gebaut als ein Massivhaus. Egal ob Anfahrtsmöglichkeiten für LKW zur Baustelle oder ein detaillierter Bebauungsplan, in dem von der Dachziegelfarbe bis zum Abwassersystem alles genau dokumentiert wird: es muss alles gut geplant sein.

 

Holen Sie sich in jedem Fall Unterstützung, nicht nur beim Hausbau selbst, sondern gerade im Vorfeld. Planen Sie viel Zeit ein, bevor es an das eigentliche Projekt, ein Haus selber zu bauen, geht. In der Regel ist ein Vorlauf von rund einem Jahr erforderlich, bevor der erste Stein auf das Grundstück gesetzt werden kann. Bis dahin müssen Kredite aufgenommen, Grundstücks- und Baupläne erstellt und jede Menge Behördengänge absolviert werden.

Energieeffizienz und Nachhaltigkeit als Grundsteine moderner Häuser

Wer sein Haus selber bauen und dabei für die Zukunft gerüstet sein möchte, sollte auf energieeffiziente und nachhaltige Bauelemente achten. Lassen Sie sich zur Wärme- und Schalldämmung am besten von einem Experten beraten und besprechen Sie die Vorhaben mit einem Statiker. Ein Haus aus Beton muss anders gedämmt werden als ein Holz-Bungalow. Je nach Bauvorhaben und eingeplantem Budget empfehlen sich für die Außenwände eines Hauses unterschiedliche Materialen, am beliebtesten sind Glaswolle oder Faserzement.

Boden & Fassade – nicht nur eine Frage des Geschmacks

Bodenbeläge gibt es wie Sand am Meer - hier kommt es auf Ihren Geschmack und kalkulierte Kosten an. Das Bodenverlegen ist ein Schritt des Hausbaus, den theoretisch auch Laien erledigen können. Das kann bares Geld sparen - im Schnitt rund 40 € Lohnkosten pro Quadratmeter. Allerdings können schnell Fehler gemacht werden, die gerade bei teuren Bodenbelägen, wie Parkett, besonders ärgerlich sind. Der Untergrund muss in jedem Fall fest und eben sein, bevor Sie den Fußbodenbelag aufsetzen.

 

Bei der Fassade spielt nicht nur der verwendete Baustoff eine wichtige Rolle, sondern auch die Farbgestaltung. In vielen Gemeinden gibt es Gestaltungsvorgaben in der Satzung, deshalb sollten selbst die Farbtöne mit den Behörden abgesprochen werden.

 

Generell stehen bei der Planung einige Behördengänge auf dem Programm, wenn Sie ein Haus selber bauen möchten. Neben der Baugenehmigungsbehörde müssen auch das Finanzamt, das Katasteramt und die Meldebehörde angesteuert werden. Je nach Bundesland können die Behördengänge stark variieren.