Osterdeko

Ostereier: Lochmuster gravieren

perforierte, ausgeblasene Eier

Weitere interessante Beiträge:

Ostereier gravieren und edlen Osterschmuck aus ausgeblasenen Ostereiern mit Lochmuster erstellen. Gravierte Ostereier haben eine lange Tradition in der Volkskunst und werden gerne in den Osterstrauß gehängt.

Mit etwas Geschick und dem passenden Werkzeug lässt sich jedes ausgeblasene und trockene Ei kunstvoll mit Löchern im Spitzen-Look versehen.

Zunächst geht es ans Eierausblasen. Dabei empfiehlt es sich, statt der einfachen, aber empfindlichen Hühnereier die etwas größeren, dafür aber stabilen, Gänseeier zu verwenden.

Die ersten Gravurtests sollte man aber besser zunächst an hartgekochten Eiern durchführen – solange, bis man sich sicher ist, dass man mit dem Werkzeug und den feinen Löchern zurechtkommt.

Materialliste

Werkzeug

Vorsichtig sein, schon beim anzeichnen
Vorsichtig schon beim Anzeichnen
Der Umgang mit den zerbrechlichen Schalen will geübt sein.
Ohne großen Druck und konzentriert arbeiten.
Ein Band wird mit Heißkleber befestigt.
Ein Band ankleben mit Heißkleber
die perforierte Eierschale ist sehr fragil
Die Eier wirken sehr fragil
  • Multifunktionswerkzeug
  • Biegsame Welle
  • Bohrfutter
  • Diamantbestückter Fräser
  • Präzisionsbohrersatz (Bohrer mit 0,8 oder 1 Millimeter)
  • Heißklebepistole

Bastel-Material

  • Samtband
  • Weicher Bleistift
  • Ausgeblasene Eier (am besten Gänseeier)

Bastelanleitung: Ostereier gravieren – mit Lochmuster

Muster aufzeichnen

Zunächst zeichnet man mit dem weichen Bleistift Hilfslinien auf die Schale des Eis. Diese sollten gerade sein und um das Ei herumführen. In den entstandenen Vierecken werden später die Lochmuster eingraviert.

Eier vorsichtig gravieren

Für präzise Arbeiten wird gutes Werkzeug benötigt. Mithilfe einer biegsamen Welle und einem diamantbestückten Fräser werden vorsichtig die ersten Löcher in die Eierschale gebohrt.

Das vorsichtig aber fest in der Hand fixierte Ei wird nach und nach bearbeitet – winzige Löcher werden in die Kalkschale gebohrt. Blütenmuster sind leicht und schnell graviert: Ein Loch in die Mitte und fünf weitere kreisförmige drumherum. Verziert man einmal um das Ei herum Blüten in Serie, ergibt das ein reizvolles und schönes Muster.

Feine Linien aus Löchern bohren

Für feine Löcher benötigt man einen feinen Bohrer. Sollen eng hintereinander folgende Löcher das Ei zieren, wechselt man den Fräser gegen den Präzisionsbohrer mit 0,8 oder einem Millimeter Durchmesser aus.

Gravierte Eier verzieren

Um das Ei zu perfektionieren, kann man es mit edlen Samtbändern verzieren. Diese können mit der Heißklebepistole am Ei fixiert werden – beispielsweise eine Schleife an der Oberseite.

Nach dem Bohren ein Bad

Nachdem man alle Bohrarbeiten abgeschlossen hat, muss das fertig gravierte Osterei ein Bad nehmen. Über Nacht kann es in eine Schüssel gefüllt mit Wasser und Desinfektionsmittel eingelegt werden. So lösen sich sämtliche Ei-Reste.

Tipp: Danach können Sie Ihre edlen Eier in einem Osternest drapieren, als Fensterdeko einsetzen oder als Teil des Osterstraußes verwenden.
 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

5,0/5 aus 18 Bewertungen
 
Kommentare
  • Hallo Elma, seit Jahren bohre ich Ostereier an, um die Innenhaut nach dem Bohren zu entfernen gibt es nur ein Mittel u das ist Danklorix, ganz billig. Man verdünnt es etwas mit Wasser, legt das Ei über Nacht in die Flüssigkeit u spült es unter einem Wasserstrahl durch. Alles an Haut ist auf billige Art entfernt.
    Manfred 09.01.2017 08:51:21 antworten
  • Hallo,

    ich bedanke mich für den Hinweis zur Verwendung von Küchendesinfektionsmittel.
    Mit frdl. Grüßen alma eike
    alma eike 18.07.2016 22:46:52 antworten
  • Hallo Alma Eike,

    bei der Desinfektion kann herkömmliches Desinfektionsmittel zum Einsatz kommen, wie es auch zum Entfernen von Keimen in der Küche verwendet wird.

    Viele Grüße,
    heimwerker.de-Redaktion
    Heimwerker.de-Redaktion 14.07.2016 11:14:55 antworten
  • Guten Tag.
    Danke für das gezeigte Video.
    Mich würde sehr gerne interessiere, wie das Desinfektionsmittel heißt, in das man die Eier über Nacht einlegt und ob es auch verdünnt werden muss.
    Ich graviere und bohre schon seit Jahren Eier und habe noch nicht das ideale Mittel gefunden, damit sich die Eihaut ablöst.
    Ich wäre sehr dankbar für eine kurzfristige Information und bitte sehr darum.
    Danke, schon mal im Voraus.
    Mit freundlichen Grüßen alma eike
    alma eike 13.07.2016 22:39:05 antworten
Neuen Kommentar veröffentlichen